Day: 9. Dezember 2015

Gute Nacht, Freunde!

Autor: Alp Mar

Alp Mar: Was ich unbedingt loswerden muss; wie unser Land in den Dreck gefahren wird; was wir zu erwarten haben. Ein Requiem.

Zu Beginn möchte ich noch dringend etwas loswerden, das mir seit einiger Zeit auf der Seele brennt. Ich lese hin und wieder im Kommentarbereich von metropolico. Dort ist mir ein Beitrag etwas sauer aufgestoßen. Ich schluckte es zuerst runter, doch seither liegt mir die Sache schwer und unverdaulich im Magen. Ein Kommentator äußerte anhand meines Artikels „Ich habe es so satt“ den Verdacht, metropolico könnte eine von der Regierung instruierte Seite sein, die den Bürgern quasi als Überdruck-Ventil dienen soll, indem dort durchaus Deftiges geschrieben werden darf, das Vielen aus der Seele spricht, wo auch mal auf den Putz gehauen werden darf- eine Art Wut-Kanalisierung für unser belogenes und betrogenes Volk, um handfestere Auseinandersetzungen mit unserer Staatsführung und deren Erfüllungsgehilfen zu verhindern. So nach dem Motto: Hunde die bellen (dürfen), beißen nicht.

Diesen Verdacht möchte ich gerne aus der Welt geschafft wissen. metropolico wurde gegründet, weil ein paar wache, verantwortungsbewusste Leute es bis zum Stehkragen satt hatten, die Lügen, die Beschönigungen, die Verdrehungen, das Verschweigen und das Verharmlosen haarsträubender Zustände durch die sogenannte „Qualitätspresse“ weiterhin widerspruchslos hinzunehmen und sich die linke Zensur in den Kommentarbereichen der Lügenpresse gefallen zu lassen. Viele, die sich für metropolico in Schrift und Tat engagieren, tun dies in ihrer knappen Freizeit, ehrenamtlich und unentgeltlich. Wir sind allesamt Überzeugungstäter und Idealisten und haben mit der wohl miesesten Regierung, mit der dieses Land jemals geschlagen und geprügelt war, so viel zu tun, wie der Islam mit Menschenrechten. Darauf gebe ich Euch mein Wort und mir soll stacheliges Schilf aus den Achseln wachsen, wenn das nicht die absolute Wahrheit ist.

Ich weigere mich schlichtweg!

Ich persönlich würde mich lieber für den Rest meines Lebens von Froschlaich und Tümpelwasser ernähren und mir selbst meinen linken Arm mit einer Nagelschere amputieren, als mit Sozialistengesindel, Deutschlandhassern und anderen Hirntoten und Verbrechern gemeinsame Sache zu machen. Ich habe diesem undemokratischen, kranken System des parasitären Nutznießertums von Nichtskönnern und Kriminellen, das uns jede Mitbestimmung über unsere Zukunft unmöglich macht, die Loyalität gekündigt und ihm den Kampf bis zum Ende angesagt- entweder meines eigenen, oder das dieser unmoralischen Kleptokratie, die jegliche Skrupel gegenüber dem eigenen Volk längst abgelegt hat, Patriotismus für ein strafwürdiges Vergehen hält und Landesverrat für eine Tugend.

Des Weiteren wird immer wieder Anstoß an meiner Ausdrucksweise genommen. Auch dies bin ich gewillt zu erklären. Immer wenn Sozialisten mitmischen und deren Geist beginnt ein ganzes Land und ein ganzes Volk mit seinem Kleister aus Neusprech, Politischer Korrektheit, Hirnschiss, Blödelei, Demokratieabstinenz, Geisteskrankheit und Böswilligkeit zu ersticken, bleibt alles Gute und Schöne auf der Strecke, denn gerade die Zerstörung dieser Dinge, des Althergebrachten ist ja seit eh und je DAS Grundanliegen der Linken.

Dazu gehören auch Umgangsformen, Etikette , Manieren, Traditionen und vor allem Ritterlichkeit. Ich weigere mich schlichtweg, Leuten gegenüber höflich und manierlich zu sein, die alles, aber auch alles daran setzen, unser Land und unsere Kultur dem Erdboden gleichzumachen, oder es zumindest so zu verändern, dass von einem deutschen Land nicht mehr die Rede sein kann und dabei auch noch zu tönen, sie freuten sich auf diese „Veränderungen“. Dreck wird nicht zu Gold, nur weil man es dauernd Gold nennt und, mit Verlaub, Scheiße kann man parfümieren, so lange man will- es bleibt immer Scheiße. Und exakt so verhält es sich mit unserer Parlamentarischen Scheindemokratie ohne bürgerliche Mitbestimmung, der Lügenpresse und den Wurmfortsätzen der GEZ- Gleichschaltungsmaschinerie. Wenn diese Plagegeister eines Tages von ihren Posten verjagt sind, für ihre Verbrechen an diesem Land und an unserem Volk geradsestehen und der Bürger seine Zukunft selbst entscheiden kann, ähnlich den Schweizern, dann und erst dann werde ich meine Klappe halten, einen Rosengarten anlegen und mich eines gepflegten sprachlichen Habitus befleißigen- bis dahin jedoch, zieht Euch warm an, Ihr linken Witzfiguren, denn ich werde Euch jagen, Euch demaskieren und die Dinge beim Namen nennen, bis Ihr quietscht, Ihr Pissnelken! Aber nun zur Sache!

Drastische Veränderungen

Die jüngsten muslimischen Anschläge auf arglose Menschen in Paris haben Hundertausenden auf schmerzvolle Weise die Augen geöffnet und Vielen wird allmählich klar, in welche Horrorvision von Europa uns Linke und ihre willigen Arschlecker offenen Auges und mit voller Absicht hineinmanövrieren. Die Naiven unter uns waren eventuell stets der Überzeugung, dass Messerattacken, Kalaschnikow- Gemetzel, Massaker auf Weihnachtsfeiern und Bombenattentate in den Hirnen der unsäglich beschissenen Politiker, die unser Europa derzeit im Würgegriff haben, irgendetwas zum Besseren ändern würden.

Das Gegenteil ist der Fall. Man bleibt stur auf Kurs, was muslimische Masseninvasion und das Verhältnis zur Gewalt predigenden Religion Islam betrifft. Und die damit unkontrollierbar potenzierte Terrorgefahr ist noch nichteinmal die schwerste Hypothek, die diese Bande in unserem Land stellvertretend für das Deutsche Volk aufgenommen hat. Die Tore nach Europa sind weiterhin weit geöffnet und werden es unter dieser „Führung“ auch bleiben, bis wirklich nichts mehr zu retten ist. Grüne, SPD und die Mauer-Schieß- und Lach- Gesellschaft der Linken freuen sich laut auf die „drastischen Veränderungen“ die uns ins Haus stehen, obwohl auch diesen Typen völlig klar ist, dass diese „Veränderungen“ bedeuten, dass wir Deutschen und alle Nichtmuslime in diesem Land noch innerhalb dieses Jahrzehnts in die Minderheit geraten werden und dass diese Veränderungen kaum noch etwas mit den Freiheiten und Bürgerrechten zu tun haben können, die wir bisher gewohnt waren, genießen zu dürfen.

(mehr …)

Aus für Lettlands Regierung wegen Flüchtlingsstreit

Über 70 Prozent der Letten sind gegen die Aufnahme von Immigranten. Wegen des ungelösten Streits um die Immigrantenaufnahme trat am Montag Lettlands Premierministerin Straujuma zurück. Mit ihrem Rücktritt ist die gesamte lettische Regierung gescheitert.

letla

Über 70 Prozent der Letten sprechen sich gegen die Aufnahme von Immigranten aus. Nachdem die lettische Regierung unter der geschäftsführenden Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma in den vergangenen Monaten unter heftige Kritik für ihr Land, das seit 2004 EU-Mitglied ist, die Erfüllung der EU-Quoten bei der Immigranten durchgesetzt hatte, war sie zunehmend unter Druck geraten.

Immer wieder kam es in den vergangenen Monaten zu Protesten gegen die Aufnahme von Immigranten an denen sich bis zu 22.000 Lehrer beteiligten. Diese vertreten die Meinung, dass es schwer genug sei, die eigenen Kinder im Land auszubilden. Die Migrantenkinder würden eine zusätzliche Belastung darstellen.

Keine Aufnahme von 776 Asylsuchende bis 2018

Wie das Magazin epochtimes berichtet, seien die Konflikte nun unlösbar geworden, so dass die lettische Premierministerin der mitte-rechts Regierung, Laimdota Straujuma, am Montag zurückgetreten sei. Sie gab ihre Entscheidung nach einem Treffen mit dem lettischen Präsident Raimonds Vejonis bekannt, ohne weitere Details zu nennen. Laut den heute-Nachrichten hat Straujuma lediglich erklärt, dass sie glaube, dass neue Ideen, neue Beiträge und neue Energie nötig seien, um mit dem weiterzumachen, was begonnen wurde.

Weiterlesen: metropolico.org

IS-Terror: Dritter Terrorist von Bataclan-Anschlag identifiziert – auch als “Flüchtling” in die EU eingereist?

arisyqrw

Paris. Knapp einen Monat nach den Terroranschlägen von Paris ist der dritte Attentäter, der am Angriff auf die Konzerthalle Bataclan beteiligt war, identifiziert worden. Laut “Stern” handelt es sich um den 23jährigen Fouad Mohamed-Aggad.

Die Behörden konnten diese Personalie feststellen, da die Mutter des Angreifers nach dem Anschlag eine Kurzmitteilung bekam, die mutmaßlich von der Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS) stammt. Darin wird der “Märtyrertod” ihres Sohnes verkündet. Eine DNA-Analyse brachte nun die Gewißheit.

Weiterlesen: zuerst.de

Griechenland: Räumung der Grenze zu Mazedonien

Athen. Die griechische Regierung geht gegen illegale Einwanderer vor, die an der griechisch-mazedonischen Grenze festsitzen. Die Polizei begann damit, die rund 1.200 sogenannten “Flüchtlinge” mit Bussen nach Athen zu bringen, von wo aus sie in ihre Heimatländer zurückkehren sollen.

Da Mazedonien seit zwei Wochen seine Grenze sichert und nur noch Asylbewerber aus Syrien, Afghanistan und dem Irak passieren läßt, stauten sich dort zuletzt die Menschenmassen aus Pakistan, Afrika und Arabien. Die an der Grenze gestrandeten Asylanten hatten in den letzten Tagen mehrfach Gleise blockiert und die Polizisten attackiert. Laut dem griechischen Vizeminister Ioannis Mouzalas wolle die Regierung gegen diese Zustände nun energisch vorgehen, berichtet der “Spiegel”. (ag)

Quelle: zuerst.de

Aufgespießte Schweineköpfe vor Asylheimen

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag vor Asylheimen Schweineköpfe aufgespießt. Ein aufgespießter Schweinekopf wurde an der Grundstücksbegrenzung des Asylheimes in der Chemnitzer Straße in Niederdorf angebracht, in der Stadtbadstraße in Thalheim spießten Unbekannte ebenfalls einen Schweinekopf auf einen Pfahl vor dem Asylheim, daneben wurden an zwei Bäumen Plakate mit schwarzen Hakenkreuzen angebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes des Verwendens Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen und prüft den Verdacht der Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgemeinschaften und Weltanschauungsvereinigungen. (Quelle: MOPO24.de vom 09.12.2015)

Quelle: netzplanet.net

Willkommen in der Hölle: Flüchtlinge mit Schweineköpfen begrüßt

Deutsche zum Abschuss freigegeben?

Deutsche im Fadenkreuz. Krieg gegen Weiße. Ungeheuerliches ereignet sich: mehrfach wurden illegale Waffen- u. Munitionslieferungen nach Deutschland u. Belgien entdeckt.
Dank an RT, La Stampa, griech. Medien, u., na klar, an italienische u. griechische Behördenmitarbeiter. Es kommt eben auf den einzelnen Menschen an. Jede Seele zählt.

Ausnahmezustände

Es kann kein Zweifel mehr bestehen, es wird dunkel in Deutschland und Europa. In Frankreich gilt der Ausnahmezustand, Deutschland zieht in einen neuen Krieg, überall werden Freiheitsrechte ab- und  Überwachung ausgebaut. Es regiert die Austeritätspolitik, die Europa wirtschaftlich und demokratisch in Schutt und Asche legt. Anlässlich der Flüchtlingszahlen werden Grenzen zugemacht, wobei wir Waffen in jene Länder exportieren, die damit die Flüchtlingsströme generieren, vor denen wir uns meinen mit zweifelhaften Allianzen und Maßnahmen schützen zu müssen.

Die westlichen Geheimdienste sind außer Kontrolle geraten, werden selbst zu maßgeblichen politischen Akteuren, fast schon zu einer Art Schattenregierung in manchen Ländern, außerhalb jeder nennenswerten politischen Kontrolle.

An den Rändern der westlichen Welt herrscht Krieg und wirtschaftlicher Niedergang in einem enormen Ausmaß.

In der medialen Vermittlung von Politik werden inzwischen absurdeste rhetorische Volten geschlagen, ohne dass es damit gelänge ein konsistentes Bild zu zeichnen, ohne dass eine zugrunde liegende Idee oder Vision sichtbar würde, welche das…

Ursprünglichen Post anzeigen 712 weitere Wörter

„Radikale“ Parteien

volksbetrug.net

30378240,pd=4,f=teaser-lSo wichtig es für den Fortbestand einer Gesellschaft ist, dass es innerhalb eines
kleinsten gemeinsamen Nenners auch sogenannte „Spinner“ und Rebellen gibt, Kritiker,
die bestehende „Werte“ und Strukturen immer wieder radikal infrage stellen und auch
den Bedeutungswandel dieser Werte erkennen und aussprechen, so wichtig sind auch
sogenannte „radikale Parteien“- sofern es es Parteien gibt – um den Kuschelkurs und
die Konsensfabrik der etablierten, sich gegenseitig Orden um den Hals hängenden und
sich lobenden „Parteien“ zu stören.

Wenn man diese Parteien dann verbieten will, um die etablierte Deutungshoheit
zu schützen und im Sinne des eigenen Machterhaltes zu konservieren, kommt es
irgendwann zu einem Stillstand und zu unerträglichem Dogmatismus.

Betrachtet man alleine die Begriffe „Demokratie“, „Toleranz“, „Rassismus“ und
„rechtsradikal“, so blieben innerhalb der letzten zwanzig Jahre lediglich die
Buchstabenfolgen, sprich die Orthografie gleich. Der Inhalt dieser Begriffe aber
unterlag einem enormen Wandel, der vielen nicht auffiel, weil er sich allmählich
und schleichend…

Ursprünglichen Post anzeigen 120 weitere Wörter

Öl-Schmuggel des IS: So ist Erdogans Sohn darin verstrickt!

Gegen den Strom

von Netzfrauen Patricia Kölb-Schur und Doro Schreier, Donnerstag, 3. Dezember 2015 12:52
Die Namen der türkischen Öltanker, mit denen IS-Öl mit Hilfe der Türkei geschmuggelt wird, verraten: Alles Schiffe der BMZ-Gruppe, die Erdogans Sohn Bilal gehört.
Der Tanker MECID ASLANOV gehört Erdogans Sohn Bilal: 2014 kaufte die BMZ Group, ein Unternehmen von Bilal Erdoğan, dem Sohn von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan den Öltankter für $ 35 Millionen, dieses bestätigen türkische Nachrichtenquellen.
Der türkische Präsident Erdogan sagte, er würde zurücktreten, wenn Beweise für die Ölkäufe von den IS vorliegen. Was aber, wenn auch Russland in diesen Ölhandel verwickelt ist, oder Italien, vielleicht auch Frankreich un viele weitere Staaten?

Über den Grenzübergang Tal Abjad zwischen derTürkei und Syrien haben wir bereits berichtet, ebenso von Raqqa, wo sich die Hochburg des IS befindet.  Der Grenzübergang zwischen der Türkei und Syrien ist sehr belebt.

Die Wirtschaftsmacht des IS ist so groß – wären sie ein Konzern, dann könnten sie durchaus mit Apple und Google mithalten. 10 Millionen Dollar verdienen sie pro Tag! Erdöl, Schutzgelder und Plünderungen – zahlreiche Geldquellen machen den Islamischen Staat (IS) zur bestfinanzierten Terrororganisation der…

Ursprünglichen Post anzeigen 865 weitere Wörter

Das Schreckgespenst des Terrors als Rechtfertigung die Freiheit zu beschneiden

Gegen den Strom

Manchmal schreibt die Realität Geschichten, die nicht einmal als Drehbuch für einen billigen B-Movie taugen würden. Der „Terroranschlag“ in San Bernardino, USA vor wenigen Tagen, ist eine solche Geschichte. Warum? Deshalb…

Regierungen unddie dahinter stehenden Strippenzieher nutzen gerne machiavellische Strategien, um eine Umverteilung von Fleißig zu Reich zu erreichen und um die Freiheitsrechte der Bürger zu beschneiden. Alles unter der vorgeblichen Prämisse der Sicherheit und Demokratie. Beispiele hierzu gibt es genug.

Die Ermordung von 14 Personen und weitere 21 verletzte Menschen durch den US-Amerikaner Syed Rizwan Farook und seine pakistanische Frau Tashfeen Malik zeigt einmal mehr, in wie weit der Staat betrügt und täuscht. Denn wie kann ein solches Attentat stattfinden, wenn man im „Kampf gegen den Terror“ schon den (fast) perfekten Überwachungs- und Sicherheitsstaat eingeführt hat? Geht es nicht eher darum, die Restbestände von Freiheit…

Ursprünglichen Post anzeigen 913 weitere Wörter