WIR WOLLEN EIN LAND OHNE ANGSTRÄUME

DS-Sonderausgabe „Schafft Schutzzonen!“

Kriminelle tanzen dem Staat auf der Nase herum, weil die Polizei kaputtgespart wurde und aufgrund von Personalmangel viele Delikte kaum noch wirksam verfolgen kann. Die Gerichte sind allzuoft lahmgelegt, weshalb die Täter kaum Strafen zu befürchten haben. Die Bürger sind die Opfer dieses staatlichen Kontrollverlusts. Wenn der Staat uns Bürger nicht schützt, müssen wir uns selbst schützen. Diese grundlegende Erkenntnis war der Initialfunke zur Gründung des Projekts »Schafft Schutzzonen! «. Es geht darum, die für jeden sichtbaren Sicherheitsmängel nicht nur politisch anzuprangern, sondern im Rahmen unserer Möglichkeiten selbst für mehr Sicherheit in unserem Umfeld zu sorgen. Wie das funktionieren kann, welche rechtlichen Grenzen dabei zu beachten sind, und warum die Eigeninitiative deutscher Bürger jetzt wichtiger ist denn je, lesen Sie in dieser kostenlosen Digitalversion der DS-Sonderausgabe Herbst 2018.

Die Sonderausgabe wird Anfang September (vermutlich ab 05.09.) in der Druckversion zur Verfügung stehen und kann dann für nur 5 Cent/Stück über den Materialdienst der NPD bezogen werden, also hier:
https://npd-materialdienst.de/de/ bzw. per e-Mail unter: material@npd.de

 

Advertisements

Deutschland: Nicht nur die Brücken sind marode!

Ronny Zasowk

Wer bei Infrastruktur und Schulen spart, verspielt Deutschlands Zukunft!

Ganz Europa diskutiert momentan nach dem schrecklichen Unglück in Genua darüber, ob der Einsturz einer Brücke mit unzähligen Todesopfern auch in ihrem Land möglich wäre. Aus deutscher Sicht muss man dies leider bejahen: auch hier ist jede achte Brücke in einem katastrophalen Zustand. Ob bei Straßen, Brücken, Bahnanlagen oder dem Stromleitungssystem – der Investitionsstau ist immens.

Doch die politisch Verantwortlichen verspielen mit ihrer falschen Prioritätensetzung nicht nur die Lebensqualität in der Gegenwart, sondern zerstören auch die Zukunft unseres Landes. Anders kann man es nicht beschreiben, wenn man das Bildungswesen in Deutschland kaputtspart. Ein rohstoffarmes Land wie Deutschland ist volkswirtschaftlich auf einheimische Leistungsträger angewiesen. Investitionen in Schulen, in das Hochschulwesen und in Familien sind dafür unabdingbar. Doch sie bleiben aus.

Stattdessen wird gespart, was das Zeug hält, weil das Geld milliardenfach für fremde Interessen – internationale Zockerbanken, Wirtschaftsflüchtlinge, Integrationsexperimente, oft zum Scheitern verurteilte Entwicklungshilfe u. a. – aus dem Fenster geworfen wird.

Welche Folgen das hat, sieht man nicht nur bei Pisa-Studien und dem neuen „Bildungsmonitor“. Die Sparpolitik hat ganz konkrete Folgen. So sind viele Turnhallen baufällig, die Schultoiletten verdreckt, es fehlt an angemessener Unterrichtsausstattung. Eine aktuelle Studie der Förderbank KfW beziffert das Ausmaß des Investitionsstaus nur bei Schulen auf 48 Milliarden Euro.

Weiterlesen: https://deutsche-stimme.de/2018/08/19/deutschland-nicht-nur-die-bruecken-sind-marode/

Erneuter TV-Skandal: ZDF-Kindersendung empfiehlt Kontakt zu Asylanten

volksbetrug.net

von A.R. Göhring

© jouwatch

Der Fall „Malvina“ aus dem Kinderkanal lässt grüßen: Die ZDF-Sendung logo propagiert Hilfe für illegale Immigranten – auch mit persönlichem Kontakt.

Kollege Oliver Flesch meldet gerade via Youtube, dass die Öffentlich-Rechtlichen trotz einiger Skandale weiterhin gefährliche Propaganda für die Regierungspolitik macht – und schon wieder mit der Zielgruppe Kinder. Wir erinnern uns: logo erklärte den Jüngsten schon einmal, dass die Franzosen selber schuld seien am Islamterror – nach dem Bataclan-Attentat.

Ende Juli brachte die Redaktion von logo eine Seite zu Tipps, wie man „Flüchtlingen helfen kann“.

Auf dieser Seite werden die illegalen Massenimmigranten nach bekanntem Muster als Menschen dargestellt, die „oft so gut nichts“ mehr hätten und natürlich vor Krieg flüchteten. Sie bräuchten Kleidung und ein Dach über dem Kopf. Kein Wort davon, dass so genannte Flüchtlinge bis zu 20.000 Euro für ihre Schleppung bezahlen, meist gut gekleidet ankommen, Spenden wegwerfen und in deutschen…

Ursprünglichen Post anzeigen 317 weitere Wörter

Deutscher Polizist packt aus: Wie bedrohlich die Lage in Malmö wirklich ist

volksbetrug.net

MMNews:

Schweden: Failed State – Polizeibericht aus Malmö

Schweden brennt, und deutsche Medien schweigen. Ein Berliner „Austauschpolizist“ berichtet von seinen Erfahrungen in Malmö und den Problemen der Migration. Er war vier Wochen vor Ort und schildert eindrucksvolle Alltagsgeschichten, die nicht einer gewissen Komik entbehren – wenn die Lage nicht so ernst wäre.

Berliner Polizist packt aus: Wie bedrohlich die Lage in Malmö wirklich ist

Zitat aus dem obigen Video:

Immer dann wenn am Abend in der Stadt [Malmö] an mehreren verschiedenen Stellen gleichzeitig Schüsse fielen …

Lule Lässig lobt:

Habe es zunächst goutiert indem ich nicht hinsah und nur auf den Ton hörte und erkenne: Dieser sonnengebräunte Herr hat das Herz auf dem rechten Fleck! Der Mann ist richtig gut! Geil ist es wenn er sich aufregt. Seine Kommentare, die er zu dem Brief des Polizisten spricht, sind mir aus dem Herzen gesprochen. Ihn wünsche ich mir…

Ursprünglichen Post anzeigen 22 weitere Wörter

Wetterchaos – trotz oder wegen der zahlreichen #Geoengineering Experimente?

Frankenberger

Climate Change Through Climate Engineering Header
Die Durchsicht von ca. 2000 Geoengineering Experimenten der letzten Jahrzehnte, zeigt deutlich, wie sehr Regen und Hagel anfangs im Vordergrund standen. Kein Wunder, richten doch Überschwemmungen und Hagel oft massive Zerstörungen und Schäden an.



Allerdings wurden auch in Gegenden Hagelforschungen betrieben, in welchen Hagel eher unbekannt war. Im Laufe der Jahrzehnte forschten hierzu neben staatlichen Stellen, dem Militär und Universitäten, ebenfalls zahlreiche private Unternehmer. Diese bieten heute in Staaten mit geringen Umweltauflagen, dafür aber mit riesigen landwirtschaftlichen Flächen, Wetter auf Bestellung an. Der Kampf gegen Hagel spielt dabei eine große Rolle.


Bei aufkommenden Gewittern schwärmen etwa die beiden in Vogtareuth (Kreis Rosenheim) stationierten Flugzeuge in Richtung des Unwetters aus, „impfen“ die Wolken mit einem Silberjodid-Gemisch und verhindern so schweren Hagelschlag. Ebenso, wie Kachelmann gegen Chemtrails wettert, bezeichnet er die Hagelflieger als Blödsinn. Dazu ein anderer „Experte“: Der ARD-Experte Kachelmann sei „nicht auf dem neuesten Stand„, es gebe weltweit…

Ursprünglichen Post anzeigen 514 weitere Wörter

Alles ist eine Firma – Glaube nichts und prüfe selbst! Wir, die RRRedaktion fahren fort mit der exklusiven Interviewserie über die Einschätzung Deutschlands in der Welt! Ein Diplomat einer UN nahen Organisation klärt uns weiter auf!

DER Weg zum MenschSEIN in FREIHEIT und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

Teil21: Einleitung! Die Menschen befinden sich in geiselhaft! Eine biologische Kriegsführung der Psychopathen? Auch in Deutschland gibt es keine Rechtssicherheit, sie machen was sie wollen. Aufstehen ist Bürgerpflicht! Wer Wind erntet sät Sturm! Wir erinnern an den Justizmord der Geschwister Scholl. Dieser damalige Widerstand muss weiter wirken, bevor alle heutigen Kritiker schon vorher in den JVA`s und in den Psychiatrien durch die Justiz und durch die Polizei entsorgt werden. Vor 75 Jahren wurden Hans und Sophie Scholl hingerichtet, weil sie zum Widerstand gegen das NS-Regime aufriefen. Noch heute stehen ihre Namen für Mut und den Kampf gegen das Unrecht. Die USA ist verantwortlich für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und die Aufrechterhaltung des Geschäftsmodells Rechtsstaat im Besatzungsgebiet. Das Gerede über eine nukleare Bewaffnung der Bundeswehr ist unverantwortlich, wir kennen doch alle das Gespenst der deutschen Bombe!

(Wir möchten wieder an die Leser appellieren, unbedingt diese Arbeit zu Sponsern, mit einer Spende zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 5.754 weitere Wörter

Gedenktag 17.08.1987: Rudolf Hess…von Engländern verraten und ermordet…

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

Datei:Grabstätte von Rudolf Heß in Wunsiedel, 2007.jpg

Im September 2013 wurde von englischer Seite bestätigt, daß Rudolf Heß ermordet wurde.[12]

Rudolf Walter Richard Heß, Hesszitat.jpgauch Hess (Lebensrune.png 26. April 1894 in Ibrahimieh bei AlexandriaÄgyptenOsmanisches ReichTodesrune.png 17. August 1987 in Kriegsgefangenschaft in Berlin von englischen Besatzern ermordet), war ein nationalsozialistischer Politiker und als Stellvertreter des Führers Reichsminister. Da Rudolf Heß mit seinem Friedensflug nach England versuchte, den Frieden in Europa wieder herzustellen und nach über 46 Jahren Gefangenschaft von den Alliierten ermordet wurde, gilt er in nationalen Kreisen als Märtyrer.

Kindheit und Jugend

Rudolf Walter Richard Heß wurde am 26. April 1894 in Alexandria (Ägypten) als Sohn einer traditionsreichen, aus dem fränkischen Fichtelgebirge stammenden Kaufmannsfamilie geboren. Sein Vater war der in Triest geborene deutsche Großkaufmann Johann Fritz Heß, dessen Familie aus Wunsiedel stammt. Seine Mutter Klara, geb. Münch, war ebenfalls eine fränkische Kaufmannstochter…

Ursprünglichen Post anzeigen 339 weitere Wörter

Kurzbericht über den vorletzten Prozesstag gegen Monika und Alfred Schäfer

Terraherz

Der Volkslehrer

Ich gebe Euch einen kurzen Überblick über das Geschehen des vorletzten Verhandlungstages. Heute war schon mehr los – 30 Beobachter und jede Menge Sicherheitsbeamte.
Ob das morgen, am Tag der Urteilsverkündung, noch getoppt wird?
Seht am besten selbst 😉

Ursprünglichen Post anzeigen

Brückeneinsturz in Genua – LKW-Fahrer berichtet von Explosion und Druckwelle

volksbetrug.net

Epoch Times Deutsch

Am 17.08.2018 veröffentlicht

Luciano Goccia überlebte dank eines Wunders. Der LKW-Fahrer sagte am Donnerstag (16. August), er wurde von einer Druckwelle mehrere Meter zurückgeschleudert. Sein Lkw, nur wenige Meter entfernt, wurde durch herabfallende Trümmerteile fast vollständig zerstört.

Mehr dazu: https://goo.gl/GEPjem

Unterstützen Sie unsere Arbeit: https://goo.gl/4Sizwe

(c) 2018 Epoch Times

Ursprünglichen Post anzeigen

Nächster Terroranschlag erwartet – Sicherheitsbehörden identifizieren mehr Risiko-Islamisten Berlin

SKB NEWS

grossuebung-Terroranschlag Am Bonner Wall fand eine im Mai eine Grossübung statt, die das Vorgehen von Sicherheitskräften und Sanitätern simulieren sollte

Terroranschlags-Gefahr so hoch wie noch nie. Während deutsche Richter bemüht sind, sogar abgeschobene Terroristen und Gefährder wie Sami A., den Ex-Leibwächter von Osama bin Laden aus dem Ausland zurück zu holen, erwarten die Sicherheitsbehörden trotz besserer Informationsgewinnung über die islamistische Szene schon sehr bald den nächsten Anschlag.

20a0653cc60cb4c41d06f4131fe429d717a04c33 Prof. Ompe Aimé Mudimu ist Stellvertretender Institutsleiter für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr an der TH Köln und kennt sich mit Terror und Gewalt aus seiner Heimat gut aus: „Der nächste Schritt wird sein, in die Präventionsforschung zu investieren und ein besseres Risikomanagement zu entwickeln“, meint Mudimu. „Die Notwendigkeit solcher Feldversuche stehe für alle Beteiligten außer Frage“.

Polizei und Verfassungsschutz identifizieren immer mehr Radikal-Islamisten, von denen Terrorgefahr ausgeht. Nach einer aktuellen Erhebung konnten rund 2220 Personen mit Deutschlandbezug ausgemacht werden, die dem islamistisch-terroristischen Spektrum angehören.

Ende…

Ursprünglichen Post anzeigen 25 weitere Wörter

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes – Salvini und Di Maio mit Applaus empfangen

volksbetrug.net

Epoch Times

In Genua haben tausende Menschen bei einer staatlichen Trauerfeier Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes genommen. Innenminister Salvini und Vize-Regierungschef Di Maio wurden mit Applaus empfangen.

Trauerfeier in Genua.Foto: Jack Taylor/Getty Images

In Genua haben tausende Menschen bei einer staatlichen Trauerfeier Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes genommen.

Im Beisein der Spitzen von Staat und Regierung fand die Zeremonie am Samstag in einer Messehalle statt. Allerdings blieben etliche Angehörige der Trauerfeier in der norditalienischen Stadt fern. Einige zogen private Trauerfeiern in ihren Heimatorten vor, andere boykottierten die Veranstaltung aus Protest gegen die Regierung.

Auch mehrere tausend Einwohner von Genua kamen zu der Zeremonie. „Ich kenne niemanden, der bei dem Unglück getötet wurde. Aber ich wollte trotzdem kommen. So etwas hätte nicht passieren dürfen“, sagte der Genuese Claudio Castellaro.

Als die an den Rettungsarbeiten beteiligten Feuerwehrleute kurz vor Beginn der Trauerfeier in die Messehalle kamen, brandete Applaus auf. Auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 224 weitere Wörter

Syrien auf dem Weg zum Frieden: Hunderte Menschen kehren nach Flucht in ihr Land zurück

In den meisten Gebieten Syriens herrscht wieder Frieden, denn sie konnten von Regierungsgegnern zurückerobert werden, von denen viele islamistisch bis terroristisch waren. Je mehr die Ruhe in das kriegsgebeutelte Land einkehrt, desto mehr einst vertriebene Menschen kehren in ihre Heimat zurück. Die Aufnahmen zeigen hunderte Menschen, die freudig aus dem Libanon nach Syrien heimkehren.

Die Aufnahmen vom Montag zeigen die Heimkehrer kurz nach deren Grenzübertritt über den Kontrollpunkt Jdeidat Yabous. Neben syrischen Soldaten sorgten auch russische Militärpolizisten für Sicherheit. Bei ihrer Ankunft in Damaskus wurden die Flüchtlinge von syrischen Regierungsbeamten medizinisch und mit Lebensmitteln versorgt. Die Aufnahmen zeigen auch, wie im Bezirk Yalda in der syrischen Hauptstadt eine Schule mithilfe von humanitären Hilfsgütern des russischen Militärs wiedereröffnet werden konnte.

Die Rückkehrbewegungen sind so groß, dass die syrische Regierung eine Kommission eingerichtet hat, die diese koordinieren soll. Im Jahr 2017 kehrten insgesamt bereits 700.000 Menschen nach Syrien zurück und 1,5 Millionen wollen dies noch tun. Dies geht aus Angaben des russischen Verteidigungsministerium hervor.

Mehr auf: https://deutsch.rt.com/

Bürgerdialog als Farce: Merkel spricht mit ausgewählten Fans, die vorab geschult werden

volksbetrug.net

Merkel beim sogenannten Bürgerdialog am Dienstag. Foto: Screenshot

Es ist ein penibles Procedere: Obwohl die 51 Bürger vorher sorgfältig ausgesucht wurden, müssen sie noch einen Workshop besuchen, bevor sie am „Bürgerdialog“ mit der Kanzlerin teilnehmen dürfen. Wenn Angela Merkel so tut, als ob sie mit dem Volk spricht, darf nichts schief gehen; Kritiker müssen aussortiert werden. Gestern fand diese Farce in Jena statt. Das ganze erinnert an Erich Honeckers Treffen mit ausgewählten FDJ-Delegationen.

Die Auswahl, wer im Gespräch mit der Kanzlerin das Volk spielen darf, haben Merkels engste Verbündeten vorgenommen. Journalisten von „Ostthüringer Zeitung“, der „Thüringischen Landeszeitung“ und dem Mitteldeutschen Rundfunk bestimmen, wer der Kanzlerin sagen darf, wie großartig er sie findet. Vorsichtshalber muss sich dennoch vorher jeder eine Schulung unterziehen.

Selbst Probeabstimmungen gibt es bei dem Workshop: Auf die Frage, ob „Deutschland von Europa mehr Vorteile oder mehr Nachteile“ habe, heben 49 die grüne Karte für „Ja“. Schon mal…

Ursprünglichen Post anzeigen 503 weitere Wörter