Oh dear! The signs of the times, or just an indication of the submissive leftist Antifa! Ouch!

Oh dear! The signs of the times, or just an indication of the submissive leftist Antifa! Ouch! from Ole Nordman on Vimeo.

Advertisements

Migranten wollen mit „Allahu Akbar“-Rufen kroatische Grenze stürmen – Beamte greifen durch

volksbetrug.net

Die Lage an der EU-Außengrenze spitzt sich weiter zu.

Das bestätigen Videoaufnahmen aus Kroatien.

Der bevorstehende EU-Gipfel zur Asylpolitik wird
zeigen, ob man in Europa eine dringend notwenige
gemeinsame Linie findet.

Ursprünglichen Post anzeigen

Gebrechlich oder volltrunken? Torkelnder EU-Präsident Juncker sorgt erneut für Diskussionsstoff

volksbetrug.net

Immer wieder sorgt der Präsident der Europäischen Kommission,
Jean-Claude Juncker, mit bizarr anmutenden Auftritten in der
Öffentlichkeit für Gesprächsstoff.

Viele Internetnutzer sind bereits davon überzeugt, dass der
Kommissionspräsident regelmäßig volltrunken auf dem politischen
Parkett erscheint.

Juncker selbst hatte in der Vergangenheit hingegen wiederholt
auf Ischias-Beschwerden hingewiesen. Das jüngste Video vom
NATO-Gipfel am Donnerstag in Brüssel heizt die Gerüchteküche
wieder mächtig an.

Der 63-Jährige kann sich kaum noch auf den Beinen halten.

Immer wieder müssen Kollegen ihn abfangen und stützen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Bin Laden Ex-Leibwächter muss zurück – Die Kapitulation des Rechtsstaats!

Terraherz

Tim Kellner

Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen und die Strafanzeige des SPD Abgeordneten gegen Horst Seehofer sind Beweise dafür, dass der deutsche Rechtsstaat bedingungslos kapituliert hat.
Dennoch sind sie unterm Strich ein Segen für Deutschland, denn mehr kann man wirklich nicht dafür tun, dass irgendwann ein politischer Wandel in diesem Land einsetzen wird.

Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

Tim K.

Ursprünglichen Post anzeigen

Südafrika: Farmmorde lösen Migration von Weißen nach Russland aus (Video)

Gegen den Strom

„Herzlich willkommen in Russland, Ihrer neuen Heimat.“ Mit der für Russen so typischen Warmherzigkeit wird eine Abordnung von südafrikanischen Farmern in Stawropol in Russland empfangen.

Ein russisches Brot und eine Ährengarbe werden überreicht. Symbole, die für Gastfreundschaft und die Zukunft der Südafrikaner in ihrer neuen Umgebung gleichermaßen stehen sollen.

„Es ist für uns eine Frage von Leben und Tod“, begründet der junge Farmer Adi Slebus die schicksalsschwere Überlegung seiner Familie nach Russland auszuwandern. Und setzt noch einen drauf: „Die Politiker in Südafrika schüren den Konflikt und fördern die Welle der Gewalt gegen uns Farmer.“

Von den neuen Farmern wird in Russland eine finanzielle Eigenleistung von 100.000 US-Dollar erwartet, das Land sollen sie von der Regierung zunächst auf Pachtbasis erhalten.

Nachdem Australien weißen südafrikanischen Farmern bereits das Angebot von fast-Tracking-Visa (Visa-Schnellabwicklung) unterbreitete, hat Russland hat nun verkündet, 15.000 Buren eine neue Heimat anzubieten.

Diese Entscheidung der russischen Regierung wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 384 weitere Wörter

NL: Migranten-Partei fordert Einheimische zum Auswandern auf

Viel Spass im System

Bei Für heftige Reaktionen sorgt die Aussage des Vorsitzenden der niederländischen Migranten-Partei DENK: Holländer sollen auswandern, wenn ihnen Multi-Kulti nicht passt. 

Von Prof. Dr. Jörg Meuthen

Heute  habe ich nur einen vergleichsweise kurzen, dafür aber, wie ich meine, wahrhaft unglaublichen Diskussionsanstoß für Sie: In Holland hat nämlich der Vorsitzende der dortigen Migrantenpartei DENK, ein gebürtiger Türke namens Tunahan Kuzu, sämtliche Holländer, die kein Multikulti in ihrem Land haben wollen, zum Verlassen ihres eigenen (!) Landes aufgefordert.

„Wenn ihnen die sich verändernden Niederlande nicht gefallen, in denen Menschen verschiedener Kulturen leben, sollen sie besser abhauen“, das sagte Herr Kuzu in einem Video-Blog.

Halten wir also fest: Einheimische Holländer sollen ihr Land verlassen, wenn sie mit der Missachtung ihrer traditionellen Lebensweise durch Zuwanderer nicht einverstanden sind.

Und Herr Kuzu ging noch weiter: Den alteingesessenen Holländern warf er vor, die Vorherrschaft in ihrem eigenen Land anzustreben. Da fragt man sich natürlich, wer denn…

Ursprünglichen Post anzeigen 171 weitere Wörter

Schuldig! – Warum diese Regierung vor Gericht gehört

Terraherz

Tim Kellner

Seit dem 2. Weltkrieg gab es noch nie eine Bundesregierung, die so rücksichtslos eine Politik gegen die eigene Bevölkerung betrieben hat.
Eklatante Rechtsbrüche und unmoralisches Verhalten scheinen an der Tagesordnung zu sein.
Es gilt nicht etwa für die Eigenen, sondern eher für die Anderen.
Eine Regierung, die ihre Pflicht verletzt und dazu noch dem eigenen Land und der eigenen Bevölkerung Schaden zufügt, ist früher oder später dafür juristisch verantwortlich zu machen.

Tim K.

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Rentenlüge

Indexexpurgatorius's Blog

Du gehst arbeiten? Du verdienst gutes Geld? Die Rentenkasse sagt dir, dass du 1.500€ Rente bekommst wenn du mit 67 in Rente gehst?

Glaubst du wirklich, dass du dieses Geld bekommst, resp. es dir zusteht?

Ja? Dann bleib im Hamsterrad dieses Systems und verteidige es….

Solltest du jedoch davon ausgehen, dass dieses System Augenwischerei betreibt, dann sieh dir folgendes Video an:

Steig aus, werde sofort Rentner!

Ursprünglichen Post anzeigen

Illegale Einwanderer werden direkt in Libyen abgelehnt

Indexexpurgatorius's Blog

Italien und Libyen reaktivieren den 2008 von Gaddafi und Berlusconi unterzeichneten Freundschaftsvertrag, der die Abweisung illegaler Einwanderer aus Libyen erlaubt.

Das hat die libysche Außenministerin Siala in Tripolis zusammen mit dem italienischen Amtskollegen Moavero angekündigt. Der Vertrag wurde 2011 nach der französischen Bombardierung im nordafrikanischen Land aufgehoben.

Libyen wird ab sofort die illegale Abwanderung begrenzen, was die Ablehnung illegaler Einwanderer aus Libyen ermöglichen wird.

Ursprünglichen Post anzeigen

NSU-Akten sind für 120 Jahre gesperrt – Offenkundig haben staatliche Stellen etwas zu verbergen

volksbetrug.net

Das nennt das Merkel-Regime „Rechtsstaat“

Freie Welt:

NSU-Akten bleiben bis zum Jahre 2134 gesperrt

Wenn Sie die Wahrheit über den NSU-Prozess wissen wollen: Am 20. November 2134 können Sie den Abschlussbericht zur Aktenprüfung des hessischen Verfassungsschutzes aus dem Jahr 2014 anfragen und einsehen. Vorher nicht. Wer dann noch lebt, wird sich für den Fall so sehr interessieren, wie sich heute jemand für einen Fall aus dem Jahre 1898 interessiert. Was steckt hinter der Geheimhaltung?

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/07/12/nsu-akten-bleiben-bis-zum-jahre-2134-gesperrt-offenkundig-haben-staatliche-stellen-etwas-zu-verbergen/

Ursprünglichen Post anzeigen

Eilmeldung zum NSU-Prozess: Beate Zschäpe lebenslang im Gefängnis

volksbetrug.net

von Maria Lourdes

Der Medienprozess hat seinen Höhepunkt erreicht:

Im NSU-Prozess ist die Hauptangeklagte Beate Zschäpe des zehnfachen Mordes schuldig gesprochen worden. Sie muss ihr Leben lang im Gefängnis bleiben wegen besonderer Schwere der Schuld. 

Das Gericht stellte zudem die besondere Schwere der Schuld fest.

Die Geheimakten und Zitate aus unveröffentlichtem Aktenmaterial, das auch garantiert nicht zur Beweisführung im Prozess gegen Beate Zschäpe verwendet worden ist, ergeben ein ganz anderes Bild des NSU-Prozesses.  Zschäpe sollte verurteilt werden. Rechtsbeugung hin oder her >>> hier mehr >>>

Im NSU-Prozess ist die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wegen zehnfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Oberlandesgericht (OLG) München stellte zudem die besondere Schwere der Schuld fest – damit ist eine Haftentlassung nach 15 Jahren rechtlich zwar möglich, in der Praxis aber so gut wie ausgeschlossen. Eine Sicherungsverwahrung im Anschluss an die Haft ordneten die Richter nicht an. Das Gericht sei zu dem Schluss…

Ursprünglichen Post anzeigen 370 weitere Wörter

«Blackwashing» – Multikulti-Manipulation durch Film & Fernsehen!

Gegen den Strom

 

Würden die Afroamerikaner es für richtig befinden, wenn man die Geschichte von Martin Luther King in einem Spielfilm von einem weißen Südstaatler darstellen lassen würde? So einen blonden Kerl mit Brille, Scheitel und Shorts.

Oder was würden wohl die Bantu sagen, wenn plötzlich Nelson Mandela in einem Geschichtsbuch als weißer Bure dargestellt werden würde? Wahrscheinlich würde keine der genannten Gruppen das tolerieren und auf die Barrikaden gehen.

Sie würden sagen, dass man mit ihrer «Geschichte» keinen Unfug treiben dürfe, dass die genannten historischen Personen alle keine Europäer waren, sondern dunkelhäutige Afrikaner und man dies auch heute noch achten müsste (Südafrika am Rande eines Bürgerkrieges: Mord und Rassismus gegen Weiße (Videos)).

Vielleicht würden sie ja sagen, dass man durch eine solche Darstellung die Geschichte nachträglich umschreiben oder eine bestimmte Menschengruppe dieser Erde erziehen will.

Im BBC wird in Kooperation mit Netflix  seit Jahren etwas unternommen…

Ursprünglichen Post anzeigen 402 weitere Wörter

Ministerin Giffey: Bürger sollten dankbar sein!

Frankenberger

Den Bürgern vorzuhalten, dankbar zu sein, zeigt nur, wie manche Politiker meinen, mit Unmündigen sprechen zu müssen. Dabei wäre es umgekehrt richtig: Dass Bürger und Bürgerinnen der Ministerin ins Stammbuch schreiben, was sie an Leistung für die üppige „Diät“ erwarten! 


Wenn Ministerin Giffey mit WIR die Politiker meint, hat sie recht. Denn für so wenig Leistung, so eine tolle Diät zu kassieren, die eher einer Mast entspricht, das ist schon der Dankbarkeit würdig.


Zumal wir alle wissen, dass viele Politiker, ohne richtige Berufsausbildung, in der freien Wirtschaft keine Chance hätten. Nach Beendigung der Politkarriere landen zwar manche weich im Lobbybett, aber oft weniger wegen Können, sondern wegen der nützlichen Kontakte und Insiderwissen.


Dankbar auch für ein Volk, dass man wie kaum ein anderes an der…

Ursprünglichen Post anzeigen 526 weitere Wörter

Angela Merkel – Die totale Unterwerfung eines ganzen Volkes!

Terraherz

Tim Kellner

Wie ist es zu erklären, dass ein ganzes Land unterwürfig und in einer regelrechten Schockstarre verharrt, während die Regierung die Bevölkerung als Bewohner 2. Klasse ansieht?
Was ist aus diesem Land und seinen Menschen geworden?

Haben wir nicht aus der Geschichte gelernt?

Lehnt Euch zurück und genießt die Show.

Tim K.

Ursprünglichen Post anzeigen

Südafrikanische Buren suchen neue Heimat – Russland wäre eine Möglichkeit

volksbetrug.net

Von Andreas Lilge

Rund um die geplante Enteignung der weißen Farmer in Südafrika eskaliert die Gewalt immer mehr. Jetzt suchen die Farmer nach Alternativen zu Südafrika.

Ein weißer Farmer in Südafrika, vielleicht bestellt er bald seine Felder in Russland.Foto: WIKUS DE WET/AFP/Getty Images

Eine Delegation weißer Farmer hat sich in Stawropol (Russland) umgesehen und Gespräche geführt. Die weißen Farmer in Südafrika, hauptsächlich Nachfahren der vor etwa 200 Jahren in Südafrika eingewanderten Buren, werden immer häufiger auf ihren Farmen überfallen, gefoltert und teilweise auch ermordet.

Seit 1998 wurden in Südafrika, nach inoffiziellen Zahlen, schätzungsweise 3000 – 4000 weiße Farmer, ihre Familienangehörigen und auch deren Angestellte auf den Farmen ermordet. Wie viele es genau sind, lässt sich nicht mehr genau beziffern, da die südafrikanische Polizei, schon seit 2007, die Ethnien der Opfer in ihren Berichten nicht mehr erwähnen darf.

Seitdem der ANC in Südafrika die Macht übernommen hat, wird er der…

Ursprünglichen Post anzeigen 278 weitere Wörter

Rede vom EU-Abgeordneten Udo Voigt (NPD)

volksbetrug.net

 

Der Volkslehrer

Am 09.07.2018 veröffentlicht

Am letzten Samstag gab EU-Abgeordneter Udo Voigt (NPD) sein alljährliches Sommerfest.
Ich war zugegen und habe seine Rede für Euch gefilmt, dass Ihr Euch ein Bild von einem richtig Rechten machen könnt (dessen Partei beinahe von der freiheitlichen BRD verboten wurde).
Also höret und sehet selbst.

▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN
Überweisung:
Nikolai Nerling
IBAN: PL 76 1160 2202 0000 0003 5018 9224
BIC (Swift): BIGBPLPW

Bitcoin:
19Q8oDiu2ZAr7DfL18oUQiVWaUvNriPCeU

VIELEN DANK IM VORAUS !!!

▶▶ DU MÖCHTEST MIR SCHREIBEN?
E-Post: der-volkslehrer@protonmail.com

Klassisch:
Der Volkslehrer
Postfach 21 20 22
10514 Berlin

▶▶ E-Postverteiler
Trage Dich in mein Klassenbuch ein, und bleibe so mit mir in Kontakt:
http://eepurl.com/dvPOFP

▶▶ YOUTUBE-ALTERNATIVE
Alle meine Videos sind auch bei Bitchute zu sehen. Dort kann nichts gesperrt oder eingeschränkt werden:
https://www.bitchute.com/channel/KQdZ…

▶▶ RECHTLICHES
Alle Rechte bleiben bei ihren jeweiligen Besitzern.

▶▶ WELTNETZSEITE
volkslehrer.info

Ursprünglichen Post anzeigen

Zeitdokument: Rittersturz-Konferenz vor 70 Jahren

ddbnews.wordpress.com

1.)

„In Übereinstimmung mit den Beschlüssen ihrer Regierungen autorisieren die Militär-Gouverneure der Amerikanischen, Britischen und Französischen Besatzungs-Zone in Deutschland die Minister-Präsidenten der Länder ihrer Zonen, eine verfassunggebende Versammlung einzuberufen, die spätestens am 1. September 1948 zusammentreten sollte.“

.

Neue Phase deutscher Verantwortung

Es ging den Länderchefs darum, den provisorischen Charakter des neuen Staatsgebildes hervorzuheben. Sorgfältig vermieden sie in ihrer Stellungnahme, den so genannten Koblenzer Beschlüssen, den Begriff der „Verfassunggebenden Versammlung“. Stattdessen verlangten die Ministerpräsidenten einen „Parlamentarischen Rat“, der aus den Länderparlamenten hervorgehen sollte. Auch von einer Verfassung, über die die Besatzungsmächte ursprünglich in einer Volksabstimmung entscheiden lassen wollten, war nicht die Rede, sondern lediglich von einem „Grundgesetz“. Sehr zum Ärger der Militärgouverneure: Vor allem US-General Lucius D. Clay sah in den deutschen Bedenken einen Versuch, sich nach der Niederlage von 1945 vor der Verantwortung für einen Neubeginn zu drücken.

.

Der Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Peter Altmeier, spricht am im Hotel "Rittersturz" in Koblenz die Begrüßungsworte zur Eröffnung der Ministerpräsidentenkonferenz. Neben ihm sitzen (v.l.) der bayerische Ministerpräsident Hans Ehard, die amtierende Oberbürgermeisterin von Berlin, Louise Schröder, und der Innenminister von Rheinland-Pfalz, Jakob Steffan (verdeckt).  (dpa)

.

„Eingeborene von Trizonesien“

Der Auftrag der Militärgouverneure fiel…

Ursprünglichen Post anzeigen 172 weitere Wörter