Monat: Oktober 2017

Welche Hardware Geheimdienste in Eurem Laptop austauschen

Werbeanzeigen

Wie die Eliten die Welt beherrschen

Das Erwachen der Valkyrjar

Michael Snyder ist ein US-amerikanischer Buchautor und Netzseitenbetreiber, der seit Jahren über Missstände in der US-Gesellschaft und -Politik aufklärt. Er ist gläubiger Christ und hat sich im laufenden Jahr als Kandidat im US-Bundesstaat Idaho für den US-Kongress beworben, dies mit durchaus überraschend guten Aussichten auf Erfolg. Auf seiner Wahlkampfnetzseite schreibt er:

Als Wähler bin ich derart frustriert mit professionellen Politikern, welche sich den Anstrich eines “Republikaners“, “Konservativen“ und “Lebensbejahrenden“ geben um unsere Stimmen zu bekommen, unsere Werte dann aber verraten sobald sie im Amt sind. Wir brauchen jemanden, der für das kämpft woran wir glauben und das ist genau das, was ich zu tun gedenke.

Wenn Sie einen professionellen Politiker wollen, der einfach nur Teil des “Clubs“ sein will, dann haben sie mehrere davon zur Auswahl. Wenn Sie jedoch jemanden wollen, der in Washington “die Tische auf den Kopf stellt“, dann bin ich Ihr Mann.

Mit seiner Kandidatur für…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.064 weitere Wörter

„Wir sollten sie töten“: Kämpfer des „Islamischen Staates“ kehren nach Europa zurück

Die militärische Niederlage des „Islamischen Staates“ in Syrien und Irak birgt für westliche Staaten unerwartete Risiken. Extremisten, die beim IS waren, kehren in ihre Ursprungsländer zurück. Großbritanniens Minister für internationale Entwicklung Rory Stewart findet, man sollte die IS-Mitglieder töten, die eine Bedrohung darstellen. Innerhalb Europas gibt es in Großbritannien die größte Anzahl von Rückkehrern. Mehr auf: https://deutsch.rt.com/

Migration: Neue Dublin-Regeln in Vorbereitung – Es können künftig Gruppenanträge mit bis zu 30 Personen gestellt werden

volksbetrug.net

Von Kathrin Sumpf

Am 19. Oktober 2017 wurden im EU-Parlament Änderungen am Dublin-Abkommen vorgelegt. Mit den neuen Regelungen könnten die Mitgliedsstaaten zur Aufnahme von Migranten gezwungen werden – auch gegen den Willen ihrer Bürger. EU-Staaten, die die Aufnahme von Menschen in unbegrenzter Höhe verweigern, könnten von der Vergabe von Fördermitteln der EU ausgeschlossen werden.

Im November werden die Änderungen in Straßburg der EU zur Abstimmung vorgelegt. Federführend ist der Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres.

Einige neue Regeln sind:

1. Ein Migrant muss nicht mehr in dem Land einen Asylantrag stellen, in dem er die EU betreten hat.

2. Wünsche der Migranten hinsichtlich ihres bevorzugten Landes werden berücksichtigt. Dabei können sie unter vier Ländern wählen, die bisher die wenigsten Migranten aufgenommen haben.

3. Haben Asylbewerber Angehörige oder „sonstige Beziehungen“ zu einem Staat, dann sollen sie in dieses Land gebracht werden, um „Wanderbewegungen“ zu vermeiden und eine bessere Integration zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 480 weitere Wörter

„Der Euro hat Krebs im Endstadium“ – Experte plädiert für „kreative Zerstörung“

Treue und Ehre

Für eine „Katastrophe“ hält der Finanzexperte Marc Friedrich den Kurs von Mario Draghi und seiner Europäischen Zentralbank (EZB). Die Pläne würden nur zeigen, wie verzweifelt die EZB sei. Sie würde sich teuer Zeit erkaufen um das Geldkarussell weiter am Laufen zu halten – alles auf Kosten der Bürger. Andere Instrument scheine sie nicht zu haben.

„Eigentlich hätte das Anleiheprogramm der EZB im Dezember 2017 beendet werden sollen – also auf null zurückgefahren werden“, betont der Ökonom im Sputnik-Interview.

„Nun wird es im Gegenteil noch ausgeweitet bis September 2018. Das wird auch noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sein. Das heißt, es kommen noch einmal 270 Milliarden on Top, auf die schon 2,28 Billionen drauf, für die wir alle haften. Das ist für mich die Ausweitung eines verantwortungslosen Spiels, mit immensen Kollateralschäden für uns Bürger. Der Wahnsinn der EZB nimmt weiter Formen an und es ist eine Insolvenzverschleppung par excellence, um…

Ursprünglichen Post anzeigen 497 weitere Wörter

Täglich werden Frauen in U- und S-Bahnen angegrapscht

SKB NEWS

Kulturbereicherung: Übergriffe gegen Frauen in Frankfurt ein „tägliches Problem“

“ Fast jede Frau könne darüber berichten, bereits in Frankfurter U- und S-Bahnen angegrapscht worden zu sein.“

Übergriffe gegen Frauen seien ein tägliches Problem, sagte Referatsleiterin Gabriele Wenner der „Frankfurter Rundschau“. Fast jede Frau könne darüber berichten, bereits in Frankfurter U- und S-Bahnen angegrapscht worden zu sein.

Alkoholisierte junge Migranten lungern rund um den Bahnhof herum.

In Bahnhofsnähe verkaufen junge Männer offen Drogen – in Sichtweite von Familien, die ihre Kinder zur Schule oder in den Kindergarten bringen wollen.

Die Zustände sind mittlerweile so schlimm, dass die SPD-Ortsbeirätin und frühere Polizistin Karin Schäfer von einem „Kriminalitätsschwerpunkt“ am Bahnhof Nieder-Eschbach spricht. „Manche Menschen trauen sich nach 22 Uhr nicht mehr, mit der U-Bahn zu fahren“, sagte sie der„Frankfurter Rundschau“.

Ortsbeirat Ernst Peter Müller spricht davon, dass das „gefühlte Sicherheitsempfinden“ am Bahnhof gesunken sei. Aus seiner Sicht gehen die Probleme vor allem von…

Ursprünglichen Post anzeigen 292 weitere Wörter

Universität Frankfurt: Ende der Meinungsfreiheit – Rede von Polizei-Gewerkschaftschef abgesagt

Gegen den Strom

Anfang der Woche sagte die Universität in Frankfurt einen für Donnerstag geplanten Vortrag von Rainer Wendt kurzfristig ab. Es gäbe Sicherheitsbedenken.

Möglicherweise könnte ein Protest linksalternativer Gruppierungen eskalieren. Er war ursprünglich eingeladen worden, um über den „Polizeialltag in der Einwanderungsgesellschaft“ zu sprechen.

Schon in den vergangenen Wochen hatte sich Widerstand gegen den Vortrag von Wendt geregt. Die Welt meldete, dass 60 Wissenschaftler dem Forschungszentrum Globaler Islam einen offenen Brief zukommen ließen, in dem sie die Absage der Veranstaltung forderten (Rechtsstaat in Gefahr – kriminelle Familien-Clans und Gangs in Deutschland (Videos)).

Sie warfen Wendt »rassistische Denkstrukturen« vor. Er habe sich »wiederholt fernab eines aufgeklärten Diskurses positioniert«, und sich »offensiv« für die »rassistische Polizeipraxis« eingesetzt. Damit ist das sogenannte Racial Profiling gemeint. Wendt streitet ab, sich dafür eingesetzt zu haben, er bezeichnet den Vorwurf als Lüge.

Wendt meinte weiterhin, dass eine solche Meinung an einer Universität von vornherein…

Ursprünglichen Post anzeigen 346 weitere Wörter

Französischer Innenminister Gerard Collomb: Europas nächster Weltkrieg startet in Frankreich

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Für den Schriftsteller Joseph Zoderer leben wir nach den Anschlägen von Paris im Dritten Weltkrieg. Die freie Welt müsse auf die Bedrohung durch den islamischen Staat militärisch reagieren.

„Diese (MUSLIMISCHEN) Schläfer, die nur auf den Terrorbefehl warten, gibt es wahrscheinlich schon überall auf der Welt. Die Opfer von Paris sind unschuldige Menschen, die auf offener Straße oder in einem Konzerthaus ermordet werden.

Welcher menschliche Geist, welches Herz, welches Gehirn kann glauben, im Namen Gottes das Beste für diese Welt zu tun, indem er unschuldige Menschen niedermetzelt? Wir erleben den Anbruch der Herrschaft des Satans kommt mir vor.“

(QUELLE: http://www.tageszeitung.it/2015/11/17/das-ist-der-dritte-weltkrieg/)

Unser Krieg gegen den Terror hat unendlich viel Blut und Schätze gekostet, weil vermieden wird, die Ursache zu bekämpfen. Die westlichen Gesellschaften müssen große Armeen bereitstellen, um kleine Terrornetzwerke zu vernichten, die sich mit ihren Unterstützern aus den Golfstaaten zusammengetan haben.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.350 weitere Wörter

SPD wirbt auf Arabisch und Türkisch um neue Mitglieder

volksbetrug.net

Bildquelle: SPD Berlin Facebook

Ein persisches SPD-Plakat in arabischer Schrift erregt derzeit die Gemüter in den sozialen Medien. Damit will die Partei in Berlin um neue Mitglieder werben. 

Das Plakat ist Teil der neu gestarteten Kampagne „Eine für Alle“ der SPD Berlin beziehungsweise der Arbeitsgruppe „Migration und Vielfalt“. Man wolle damit „eindeutig Flagge für eine offene, tolerante Gesellschaft“ zeigen. Man wolle außerdem ein „klares Zeichen gegen Hetze“ setzen, wie sie beispielsweise von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland ausgehen würde. Die Testimonials der Kampagne, allesamt Menschen mit Migrationshintergrund, sowie die zweisprachigen Plakate sollen die „Vielfalt“ Berlins repräsentieren:

Die SPD Berlin ist eine Partei für alle Berlinerinnen und Berliner. Ob seit Generationen hier ansässig, eingewandert oder hierher geflüchtet. Margan Sharifzada, Ibrahim Emre und Mihail Groys, unsere Testimonials, verkörpern beispielhaft genau das: die Vielfalt der Stadt und die Vielfalt unserer Mitgliedschaft.

Werben um Mitglieder

Doch hinter der Kampagne steckt vor allem die Absicht, neue Mitglieder…

Ursprünglichen Post anzeigen 67 weitere Wörter

Islamisierung in der Schule: Wer nicht weiß, wie man Allah anbetet, bekommt eine „6“!

Viel Spass im System

Das lernen deutsche Schüler in der Schule! Was diese Lehrer sich anmaßen, ist unglaublich.

Lesen, Rechnen, Schreiben ist heute unwichtig. Hauptsache Du weisst, nach Mekka zu beten.

Zusendung aus Döbeln-Nord:

Eine Schülerin der „Oberschule am Holländer“ setzte sich mit uns in Verbindung, da sie nicht verstehen kann, was ihr gelehrt wird im Unterricht. Sie erzählte uns, das sie wissen müsste, wie man im Islam betet und was die wichtigsten Eigenschaften dieser Region sind.

Wer in der Schule dieses verweigert oder gar unbequeme Fragen stellt, wird mit einer 6 bestraft.

Dazu musste sie gestern auch eine Arbeit über diese Religion schreiben.

So eine massive Indoktrinierung hat an unseren Schulen nichts zu suchen. Die Lehrer sollen den Schülern Wissen vermitteln. Gern darf es auch über Religionen sein, aber alles im Rahmen.

Mit dieser Art Unterricht, versucht man den Islam schön zu reden aber jeder von uns weiß wie gefährlich der Islam sein…

Ursprünglichen Post anzeigen 63 weitere Wörter