Gute Nacht, Freunde!

Autor: Alp Mar

Alp Mar: Was ich unbedingt loswerden muss; wie unser Land in den Dreck gefahren wird; was wir zu erwarten haben. Ein Requiem.

Zu Beginn möchte ich noch dringend etwas loswerden, das mir seit einiger Zeit auf der Seele brennt. Ich lese hin und wieder im Kommentarbereich von metropolico. Dort ist mir ein Beitrag etwas sauer aufgestoßen. Ich schluckte es zuerst runter, doch seither liegt mir die Sache schwer und unverdaulich im Magen. Ein Kommentator äußerte anhand meines Artikels „Ich habe es so satt“ den Verdacht, metropolico könnte eine von der Regierung instruierte Seite sein, die den Bürgern quasi als Überdruck-Ventil dienen soll, indem dort durchaus Deftiges geschrieben werden darf, das Vielen aus der Seele spricht, wo auch mal auf den Putz gehauen werden darf- eine Art Wut-Kanalisierung für unser belogenes und betrogenes Volk, um handfestere Auseinandersetzungen mit unserer Staatsführung und deren Erfüllungsgehilfen zu verhindern. So nach dem Motto: Hunde die bellen (dürfen), beißen nicht.

Diesen Verdacht möchte ich gerne aus der Welt geschafft wissen. metropolico wurde gegründet, weil ein paar wache, verantwortungsbewusste Leute es bis zum Stehkragen satt hatten, die Lügen, die Beschönigungen, die Verdrehungen, das Verschweigen und das Verharmlosen haarsträubender Zustände durch die sogenannte „Qualitätspresse“ weiterhin widerspruchslos hinzunehmen und sich die linke Zensur in den Kommentarbereichen der Lügenpresse gefallen zu lassen. Viele, die sich für metropolico in Schrift und Tat engagieren, tun dies in ihrer knappen Freizeit, ehrenamtlich und unentgeltlich. Wir sind allesamt Überzeugungstäter und Idealisten und haben mit der wohl miesesten Regierung, mit der dieses Land jemals geschlagen und geprügelt war, so viel zu tun, wie der Islam mit Menschenrechten. Darauf gebe ich Euch mein Wort und mir soll stacheliges Schilf aus den Achseln wachsen, wenn das nicht die absolute Wahrheit ist.

Ich weigere mich schlichtweg!

Ich persönlich würde mich lieber für den Rest meines Lebens von Froschlaich und Tümpelwasser ernähren und mir selbst meinen linken Arm mit einer Nagelschere amputieren, als mit Sozialistengesindel, Deutschlandhassern und anderen Hirntoten und Verbrechern gemeinsame Sache zu machen. Ich habe diesem undemokratischen, kranken System des parasitären Nutznießertums von Nichtskönnern und Kriminellen, das uns jede Mitbestimmung über unsere Zukunft unmöglich macht, die Loyalität gekündigt und ihm den Kampf bis zum Ende angesagt- entweder meines eigenen, oder das dieser unmoralischen Kleptokratie, die jegliche Skrupel gegenüber dem eigenen Volk längst abgelegt hat, Patriotismus für ein strafwürdiges Vergehen hält und Landesverrat für eine Tugend.

Des Weiteren wird immer wieder Anstoß an meiner Ausdrucksweise genommen. Auch dies bin ich gewillt zu erklären. Immer wenn Sozialisten mitmischen und deren Geist beginnt ein ganzes Land und ein ganzes Volk mit seinem Kleister aus Neusprech, Politischer Korrektheit, Hirnschiss, Blödelei, Demokratieabstinenz, Geisteskrankheit und Böswilligkeit zu ersticken, bleibt alles Gute und Schöne auf der Strecke, denn gerade die Zerstörung dieser Dinge, des Althergebrachten ist ja seit eh und je DAS Grundanliegen der Linken.

Dazu gehören auch Umgangsformen, Etikette , Manieren, Traditionen und vor allem Ritterlichkeit. Ich weigere mich schlichtweg, Leuten gegenüber höflich und manierlich zu sein, die alles, aber auch alles daran setzen, unser Land und unsere Kultur dem Erdboden gleichzumachen, oder es zumindest so zu verändern, dass von einem deutschen Land nicht mehr die Rede sein kann und dabei auch noch zu tönen, sie freuten sich auf diese „Veränderungen“. Dreck wird nicht zu Gold, nur weil man es dauernd Gold nennt und, mit Verlaub, Scheiße kann man parfümieren, so lange man will- es bleibt immer Scheiße. Und exakt so verhält es sich mit unserer Parlamentarischen Scheindemokratie ohne bürgerliche Mitbestimmung, der Lügenpresse und den Wurmfortsätzen der GEZ- Gleichschaltungsmaschinerie. Wenn diese Plagegeister eines Tages von ihren Posten verjagt sind, für ihre Verbrechen an diesem Land und an unserem Volk geradsestehen und der Bürger seine Zukunft selbst entscheiden kann, ähnlich den Schweizern, dann und erst dann werde ich meine Klappe halten, einen Rosengarten anlegen und mich eines gepflegten sprachlichen Habitus befleißigen- bis dahin jedoch, zieht Euch warm an, Ihr linken Witzfiguren, denn ich werde Euch jagen, Euch demaskieren und die Dinge beim Namen nennen, bis Ihr quietscht, Ihr Pissnelken! Aber nun zur Sache!

Drastische Veränderungen

Die jüngsten muslimischen Anschläge auf arglose Menschen in Paris haben Hundertausenden auf schmerzvolle Weise die Augen geöffnet und Vielen wird allmählich klar, in welche Horrorvision von Europa uns Linke und ihre willigen Arschlecker offenen Auges und mit voller Absicht hineinmanövrieren. Die Naiven unter uns waren eventuell stets der Überzeugung, dass Messerattacken, Kalaschnikow- Gemetzel, Massaker auf Weihnachtsfeiern und Bombenattentate in den Hirnen der unsäglich beschissenen Politiker, die unser Europa derzeit im Würgegriff haben, irgendetwas zum Besseren ändern würden.

Das Gegenteil ist der Fall. Man bleibt stur auf Kurs, was muslimische Masseninvasion und das Verhältnis zur Gewalt predigenden Religion Islam betrifft. Und die damit unkontrollierbar potenzierte Terrorgefahr ist noch nichteinmal die schwerste Hypothek, die diese Bande in unserem Land stellvertretend für das Deutsche Volk aufgenommen hat. Die Tore nach Europa sind weiterhin weit geöffnet und werden es unter dieser „Führung“ auch bleiben, bis wirklich nichts mehr zu retten ist. Grüne, SPD und die Mauer-Schieß- und Lach- Gesellschaft der Linken freuen sich laut auf die „drastischen Veränderungen“ die uns ins Haus stehen, obwohl auch diesen Typen völlig klar ist, dass diese „Veränderungen“ bedeuten, dass wir Deutschen und alle Nichtmuslime in diesem Land noch innerhalb dieses Jahrzehnts in die Minderheit geraten werden und dass diese Veränderungen kaum noch etwas mit den Freiheiten und Bürgerrechten zu tun haben können, die wir bisher gewohnt waren, genießen zu dürfen.

Bauen, wie die Verrückten

Diese roten Socken führen sich im politischen Geschehen nicht nur auf wie Geisteskranke, sondern sie werden ab dem Frühjahr 2016 in einem der am dichtest besiedelten Ländern dieser Erde, nämlich Deutschland, auch noch (Zitat)„bauen, wie die Verrückten“. Darauf freute sich zumindest der Münchener Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) jüngst in einer Gesprächsrunde mit Helmut Markwort, Herausgeber des Nachrichtenmagazins Focus.

Auf Deutsch: Diese Drecksäcke werden jetzt nicht nur die Renten und Lebensleistungen ganzer Generationen verbrennen, sondern sie werden mit der Versiegelung unseres schönen Landes einen Zustand im wahrsten Sinne des Wortes zementieren, den der Großteil dieses Volkes nie gewollt hat. Diese Trabantenstädte auf dem Reißbrett werden geplant und gebaut, damit Millionen illegal eingedrungene Asylbetrüger nicht nur bleiben, sondern auch noch ihre Familien nachholen können. Waren die Erfahrungen mit Einwanderern aus dem muslimischen Kulturkreis bisher so gigantisch positiv in ganz Europa, dass man nun um jeden Preis, welchen die Völker ächzend und stöhnend aufbringen müssen, diese beispiellose „Erfolgsgeschichte“ fortführen, ja sogar potenzieren muss, nach dem Motto: Das Haus brennt, wo bleibt der Tanklastzug?

Aber wenn es nach den Verantwortlichen geht, dann wird nicht gelöscht, sondern es wird demnächst unter Strafe gestellt, zu behaupten, dass das Haus brennt und die anrückende Feuerwehr wird nach Hause geschickt, oder gleich verhaftet.

Hab ich was verpasst?

Wer den Eindruck hat, dass dem Islam umso mehr Platz und Privilegien eingeräumt werden sollen, desto- vorsichtig umschrieben- „ schwieriger“ sich das Verhältnis zwischen dieser „Religion“ und dem Freiheitsverständnis westlich orientierter Europäer gestaltet, der sieht die Sachlage ganz richtig. Die jüngsten Gewaltorgien durchgeknallter, korantreuer Muslime veranlassen unsere Berufspolitikerkaste der Etablierten nicht etwa dazu, sich einzugestehen, dass der eingeschlagene Weg des Massentransfers inkompatibler Kulturen nach Europa nicht in einem ekstatisch bunten Straßenfest der Sinne endet, sondern in einem multikriminellen Chaos, sowie in Mord und Totschlag. Sie sehen sich eher veranlasst, den muslimischen Verbänden „Staatsverträge“ inklusive weitreichender Vorteile vor die Füße zu legen und anzudienen.

Hab ich etwas verpasst? Sind in den letzten Wochen Millionen Muslime auf die Straße gegangen und haben gegen die Morde von Paris im Namen der Friedensreligion Islam demonstriert. Gab es Lichterketten von Ankara bis Lissabon? Hab ich das unmissverständliche Bekenntnis unzähliger Muslime in Europa zu Freiheit und Menschenrechten verpennt, nur weil ich mit Freund Spoo mal wieder am Kiffen war? Ich kann mich an Umfragen erinnern, die mit deprimierender Regelmäßigkeit zu Tage förderten, dass sich der Großteil der Muslime in unserem Europa nach der Sharia sehnt. Ich habe nicht vergessen, dass ganze Schulklassen von Muslimen in ekstatische Freudentaumel verfielen, weil eine Klassenkameradin einem Ehrenmord zum Opfer fiel und deshalb umgebracht wurde, weil ihr Verhalten vom Familienrat als „zu westlich“ verdammt wurde. Ich kann mich erinnern, dass die Frau, die sich unsere Kanzlerin schimpft, unlängst einer der zahllosen No-Go-Areas höchstpersönlich einen Besuch abstattete, obwohl es solche Gebiete offiziell gar nicht gibt, in denen- wie könnte es anders sein- einige Muslime für Zustände sorgen, die eher an die verkommensten Ecken Beiruts erinnern, als an Städte unseres Landes.

Ich habe, wie fast Jeder, Internetanschluss und ich weiß von der bürgerkriegsnahen Situation in Schweden, in Norwegen, in Frankreich und allen anderen Ländern Europas, die von Scheiß-Sozialisten absichtlich ins Chaos geführt wurden. All das veranlasst dieses linke Gelichter nicht und niemals zum Umdenken- im Gegenteil! Wir werden erleben, wie diese Leute jetzt so richtig Gas geben, um Fakten und Unumkehrbarkeiten zu schaffen, auch und gerade wenn das Gros der Europäer dies partout nicht möchte.

Neuer Schwung

Man sollte fair bleiben und anerkennen, dass der Sozialist Hollande nun wenigstens halbherzig durchgreift, was er zwar schon nach dem Mordanschlag auf Charlie Hebdo versprach zu tun, jedoch unterlassen hatte- der Mann ist Sozialist! Was erwartet Ihr?- weshalb strenggläubige muslimische Drecksäcke in ihren Propagandabunkern in aller Ruhe weiterhetzen konnten, gegen westliche Lebensweise und verweichlichte, freiheitliche Vorstellungen von Ungläubigen und das im Übrigen nicht nur in Frankreich.

Jetzt wird bombardiert und diesen IS- Sauhunden wird endlich ihr sehnlichster Wunsch erfüllt, nämlich bald ins „Paradies“ zu kommen. Wem, außer mir, ist eigentlich noch aufgefallen, dass erst seit der Teilnahme Putins am „Kampf gegen den IS“ Schwung in den Laden gekommen ist? Vorher eroberten die IS- Bestien eine Stadt nach der anderen und ermordeten lustig Jesiden, Christen und Kurden, obwohl die Türken und die USA angeblich alles taten, um deren Vormarsch aufzuhalten. Ich sag Euch, was wirklich los war! Man ließ die Islamisten einfach machen, in der Hoffnung, dass dieser lästige Assad aufgibt, sich verkrümelt und irgendeinem Mullah Platz macht, der die reichen Gasvorkommen vor der syrischen Küste zu günstigeren Konditionen an die Amerikaner verscherbelt, als der amtierende Machthaber.

Dabei erzählte man uns, dass es den islamistisch orientierten Aufständischen gegen Assad um Menschenrechte, Rechtstaatlichkeit, Frieden, Freiheit, Lebensfreude, Selbstbestimmung und all die lustigen Dinge ginge, die das Leben so schön bunt und kuschelig machen und nicht etwa um die Errichtung eines islamischen Gottesstaates. Die Wahrheit ist, dass es sich bei diesen Leuten um die gleichen Geister und Mentalitäten handelt, die in den Mörderbanden des IS dominieren. Und diese Jungs und Mädels kommen nun, zusammen mit Fahnenflüchtigen des IS nach Deutschland, weil Mutti Merkel nun mal eine Blitzentscheidung getroffen hat.

Ein Geschenk an Erdogan

Putin tut nun das einzig Richtige- er räumt auf, schickt das Pack zur Hölle und versaut nebenbei dem Islamisten Erdogan ganz tolle und lukrative Geschäfte, was dieser natürlich abstreitet und diesen so sauer machte, dass er ein russisches Flugzeug abschießen ließ. Erdogan war dann aber insgesamt im Nachgang so traurig, dass Mama Merkel ihm in Geheimverhandlungen versprach, dass er unverdrossen mit der Islamisierung Europas fortfahren darf und sie bei der Ansiedelung ganzer muslimischer Völker mitten in Europa ganz feste helfen wird und zwar, ohne irgendjemanden um Erlaubnis zu fragen- weder europäische Regierungen, noch deren Völker! Für unsere Ohren ließ man es so klingen, als würde der Islamist vom Bosporus jetzt dafür sorgen, dass weniger Muslime nach Europa strömen und dafür beschenkte man Onkel Erdogan noch mit drei Milliarden Euro aus der deutschen Rentenkasse, doch nun erfahren wir, weil der böse Rechtsradikale aus Ungarn geplappert hat, dass in Wirklichkeit exakt das Gegenteil geschieht. Mal ganz ehrlich- kann das noch überraschen?

Unsere Regierung überbietet sich selbst täglich darin, fürs eigene Volk extrem nachteilige und nie ordentlich zu Ende gedachte Entscheidungen zu treffen. Zuerst werden zum Schutze Europas geschlossene Verträge per Handstreich reihenweise gebrochen und außer Kraft gesetzt, wobei die Vertragspartner ganz einfach übergangen werden und setzt damit eine beispiellose Völkerwanderung in Gang, deren Folgen weder kontrollier-, noch finanzierbar sind und nimmt dabei bewusst in Kauf, dass auch Leute zahlreich mit einwandern, die uns alles andere als wohlgesonnen sind. Gleichzeitig erklärt man dem IS den Krieg, um diesen zurückzudrängen, vor allem aber deshalb, um so zu tun, als käme die Gefahr ausschließlich von diesen Terroristen und befände sich weit weg, im Ausland.

Die eigentliche Gefahr, nämlich die Landnahme des Islam in Europa, die zunehmende Einflussnahme auch und gerade von radikalen Muslimen mitten unter uns, die eher galoppierende denn schleichende Islamisierung unserer Länder, des Stadtbildes, des Alltags sollen auf diese perfide Weise ausgeblendet werden. Die Demokratie wird am Hindukusch und jetzt auch in Syrien verteidigt, während sich hier niemand mehr traut, Mohammed- Karikaturen zu zeichnen, geschweige denn, zu veröffentlichen. So funktioniert linke Logik- immer gehörigen Abstand zur Realität halten, damit das Weltbild stimmt und auch die Teilhabe völlig Hirnloser glückt, die nur in jenen Gefilden überleben können, in denen die Staatskohle in Strömen fließt!

Mediales Schmierentheater

Sie haben es ja schon lange im Vorfeld angekündigt, dass sie sich mit einem Heer an Rechtsanwälten, Sozialarbeitern, Psychologen und Dampfplauderern auch und gerade um Jene zu kümmern gedenken, die zwar gerne noch in Syrien ein paar Christenkindern bei vollem Bewusstsein den Kopf abgeschnitten hätten, jetzt aber leider der böse Putin dazwischengekommen ist, so dass sich das koranfanatische Drecksgesindel jetzt wieder auf die Socken „nach Hause“ machen muss, um uns weiter auf der Nase herumtanzen zu können.

Wir werden jetzt unzählige, traurige Geschichten hören, die uns vom Schicksal des „Deutschen“ Achmed, Ali, oder Adnan berichten, der von miesen Betrügern übers Ohr gehauen wurden, die dem völlig Ahnungslosen erzählten, beim IS ginge es um einen humanitären Einsatz an der Gummibärchenfront. Wir werden erleben, wie dieses Mörderpack mit lächerlichen Strafen davonkommt und dann von Talkshow zu Talkshow tingelt, wo sie sich von weichbirnigen Politikern, vertrottelten Schauspielern, unvermeidlichen Kopftuch-Wichtig-Frauen und ultralinken Aktivisten unter der Regie politisch völlig korrekter Moderatoren und unter den Augen eines handverlesenen Publikums bemitleiden lassen, ohne auch nur ansatzweise rot zu werden vor Scham.

Durchhalten!

Auch die traurige Gewissheit, dass es diesem bedauernswerten Deutschen Volk nur noch unter dem Eindruck ständiger Lebensgefahr gegönnt ist, nach einem schweren Arbeitstag einen simplen Weihnachtsmarkt zu besuchen- dafür noch herzlichen Dank an Mutti und Heiko Maas und den Rest der Katastrophe!- wird an dieser uns ins Haus stehenden medialen Schmierenkomödie nichts ändern. Sie können zwar die Glotze abschalten, aber diese GEZ- Bagage wird reichlich und auf Ihre Kosten bezahlt, auch wenn garkeiner mehr zusieht.

Wir werden auch Politiker bestaunen, die, nachdem es das erste Mal so richtig geknallt hat in Deutschland, demonstrativ Weihnachtsmärkte besuchen, um zu vermitteln, dass „wir“ uns nicht unterkriegen lassen. Dass der heimgesuchte Weihnachtsmarkt Tage vorher von Spezialkommandos peinlichst durchsucht und gefilzt wurde und am Tage des hohen Besuches mehr Sicherheitspersonal in Zivil, als normale Gäste anwesend sein werden, spielt hier keine Rolle. Wichtig ist die Geste! So wie der Parkinson- geplagte, zitternde Hitler die letzten Aufgebote zum Durchhalten bis zum Endsieg bewegen wollte, so sollen wir nun heute durchhalten, nicht weichen und standhaft bleiben, mit unserer Gesundheit, den Renten unserer Kinder und- ja, wenn es sein muss mit unserem Leben dafür einstehen, dass jeder linke Volldepp auf unsere Kosten die Welt retten darf, auch wenn dabei alles in Scherben fällt und nichts, aber auch gar nichts besser, aber dafür alles schlechter wird- und das kann ich Ihnen garantieren!

Durchhalten wofür?

Sie werden es erleben, dass Ihre Krankenversicherung, in die Sie ihr Leben lang einzahlen dürfen, keine Ihrer Arztkosten mehr übernimmt, solange Sie auch nur einen Cent auf dem gläsernen Konto haben, über das dieser Räuberstaat besser bescheid wissen wird, als Sie selbst. Sie dürfen nicht vergessen, dass Sie nicht nur die Gesundheitskosten der halben Türkei mitbezahlen, sondern künftig auch noch die von Millionen Neuankömmlingen, samt Familiennachzug. Auch dazu wurde unser Volk übrigens nie befragt und um Erlaubnis gebeten!

Sie werden erleben, dass sich die Lebensleistungen dieses fleißigen Volkes in Luft auflösen und dafür, dass man und frau sich krumm und bucklig geschuftet hat, und sich dabei noch eine 70%ige Staatsquote abpressen ließen, mit einer Mini- Einheitsrente abgespeist wird, die auch im hohen Alter den Ruhestand unangenehm spartanisch gestaltet und die siebzigjährige Oma noch zum Zeitungaustragen oder Flaschensammeln zwingt. Doch wir bekommen ja auch etwas dafür!

Wir bekommen ein weitgehend muslimisch geprägtes Land, in dem man vom Muezzin geweckt wird. Wir bekommen Strukturen, in denen man, mit dem nötigen finanziellen Hintergrund, behördliche Hürden auf, sagen wir, orientalische Weise nehmen kann. Das schafft mehr Zwischenmenschlichkeit! Man lernt zu handeln und zu feilschen, wie auf dem Bazar, wenn man sich Essensmarken vom Amt holt! Wir bekommen den 24 Stunden Nervenkitzel, weil man nie weiß, wann es wo das nächste Mal knallt! Ist es die Straßenbahn, oder der Wintermarkt, der einmal Weihnachts- oder Christkindelsmarkt hieß, oder werden unsere Kinder durch die Gassen gejagt, weil sie Ungläubige sind, oder zerstört mal wieder ein „geistig Verwirrter“ jahrhundertealte Statuen in einer Kirche, weil im Koran steht, dass man den „Götzenanbetern“ einheizen soll? Das ist Abenteuer pur, oder schlicht das, was grün- rote Superhirne „bunt“ nennen! Das ist, im wahrsten Sinne des Wortes „unbezahlbar“! Was will man mehr?

Schöne neue bunte Welt

Wir werden lernen müssen, mit Wenig auszukommen, denn ein ins Chaos gestürztes Land wird bestimmt nicht Exportweltmeister bleiben- übrigens auch ein Ziel der Sozialisten, denn- nicht vergessen- „Die Armen sind arm, weil wir reich sind!“ Die an technischen Spitzenprodukten interessierte Welt wird nicht sagen: „Ihr habt die Durchschnittsintelligenz Eures Landes zwar absichtlich in das siebte Untergeschoß gefahren, indem ihr wirklich Jeden in Euer Land gelassen habt, egal wie gefährlich, dumm und kriminell, was Deutschland zu einem Teil der Dritten Welt werden ließ und Eure Produkte sind jetzt Schrott, weil jeder halbwegs Intelligente bei Zeiten das Weite suchte, aber Eure Sprache ist suuuuper durchgegendert und Ihr seid so geil multikulti und deshalb kaufen wir bei Euch ein, wie die Blöden!“

Das wird nicht passieren, sondern wir werden sang- und klanglos alles verlieren und untergehen und keinen wird es interessieren- schon gar nicht diejenigen, die uns das alles eingebrockt haben. Sehr passend zu diesem Horrorszenario, welches wackere Patriotinnen und Patrioten verhindern mögen, ist die Aussage unseres hochgeschätzten Ex- Außenministers und Ex- Kommunisten Joschka Fischer (Grüne), der sich heute als Kapitalist dumm und dämlich verdient:

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet“

Die gute Nachricht ist, dass mit Muttis Blitzentscheidung, unser geliebtes Land rettungslos in die Scheiße zu fahren, unser „Geld…“ nicht mehr „aus Deutschland herausgeleitet“ werden muss, sondern gleich hier vor Ort sozialistisch umverteilt und verschenkt werden kann. Da soll noch Einer sagen, die Regierung würde nichts taugen! Darauf ein dreifaches „Hurra“! Gute Nacht!

Euer Alp Mar

Quelle: metropolico.org

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.