Day: 20. Dezember 2015

JEAN ZIEGLER: „Ändere die Welt“!

Das Erwachen der Valkyrjar

JEAN ZIEGLER: „Ändere die Welt“!

Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen.

bettelndes kind

Die Kriege sind zurück, Hunger und Not gehören auch in Europa wieder zum Alltag, aufklärungsfeindliches Denken gewinnt an Boden. Die Welt verfügt zum ersten Mal in ihrer Geschichte über die Ressourcen, Hunger, Krankheit, Tyrannei auszumerzen; und doch wird der Kampf um knappe Güter menschenverachtend in immer neuen Dimensionen ausgetragen. Jean Ziegler, der seit Jahrzehnten Elend, Unterdrückung und Ungerechtigkeit anprangert, blickt zurück und befragt sich selbst, was er mit seiner wissenschaftlichen und politischen Arbeit bewirkt hat. Warum gelang es den Menschen in den westlichen Gesellschaften bisher nicht, ihre inneren Ketten abzuschütteln, die sie hindern, frei zu denken und zu handeln? Ziegler ruft dazu auf, die Welt zu verändern und zu einer sozialen Ordnung beizutragen, die nicht auf Beherrschung und Ausbeutung basiert. Seine Hoffnung richtet sich auf eine neue weltumspannende Zivilgesellschaft, die antritt, die Ursachen der kannibalischen Weltordnung zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 93 weitere Wörter

New York: Moslem-Richterin auf Koran vereidigt

judisisDie streng gläubige Mohammedanerin Carolyn Walker-Diallo (Foto) wurde im vergangenen Monat im New Yorker Stadtteil Brooklyn als Richterin vereidigt. Bei der feierlichen Zeremonie bestand sie darauf, ihren Amtseid auf den Koran zu schwören. Dies ist de facto eine Kriegserklärung an das in den USA geltende Recht. Schließlich ist der Koran die Grundlage der Scharia, die in völligem Gegensatz zu allen westlichen Rechtssystemen steht. Dies wurde ausgerechnet in New York gestattet, dem Schauplatz des schlimmsten islamischen Terror-Angriffes der Neuzeit. In Bonn versucht bereits eine jurastudierende Kopftuchträgerin auf diesen Zug aufzuspringen.

(Von Michael Stürzenberger)

Sputnik News Deutschland hat die deutsche Übersetzung des Original-Artikels der Daily News veröffentlicht:

Die Vereidigungszeremonie verlief reibungslos. Aber nachdem das Video im Internet landete, wurden viele Nutzer wütend. Laut Angaben haben sich die Unterstützer von Walker-Diallos ernste Sorgen um ihre Sicherheit gemacht.

„Das ist zum Kotzen. Sind wir in Amerika oder im Nahen Osten?“, schrieb einer der Nutzer als Antwort auf das ins Internet durchsickerte Video. Ein anderer Nutzer behauptete, Muslime versuchten die USA zu erobern.

Die Richterin hat auf die beleidigenden Kommentare nicht reagiert. Sie hat allerdings auf ihrer Webseite ihre Religionszugehörigkeit angegeben.

„Alles Lob gebührt Allah! Ich bin sehr beeindruckt, dass meine Gesellschaft mir diese große Verantwortung anvertraut hat, zu gewährleisten, dass jeder bemerkt wird und die Möglichkeit hat, in einem Gerichtsaal angehört zu werden“, sagte Walker-Diallo in einer Dankrede an ihre Unterstützer.

Ich habe mir erlaubt, aus „Gott“ in der Sputnik-Übersetzung „Allah“ zu machen, denn es ist eine üble Beleidigung für den christlichen Gott, wenn er mit dem blutrünstigen islamischen Rachegott gleichgesetzt wird. Mit diesem Schwur auf den Koran bestätigte sie, dass Andersgläubige weniger wert als Moslems sind, die Aussagen von Frauen als Zeugen nur halb so viel zählen wie die von Männern und Moslems das Recht gebieten, also die Scharia Vorrang vor der US-Verfassung hat. Sobald Moslems in Mehrheitsverhältnissen sind, müssen sie gemäß der islamischen Ideologie die von Menschen gemachten Gesetze durch die Scharia ersetzen. Kopftuchmädchen wurden bei diesem juristischen Kniefall vor dem Islam auch aufgeboten.

Wie kann der Westen nur so unfassbar naiv sein, den Todfeinden der Demokratie auch noch die Tore zu öffnen. So werden trojanische Pferde wie Walker-Diallo in Richtersessel gehievt, um von dort aus die Islamisierung voranzutreiben. In Deutschland folgt schon eine fleißige Nachahmerin: Maryam Kamil Abdulsalam, bekopftuchte Jurastudentin aus Bonn, schreibt in der Huffington Post „I have a dream“, veröffentlicht vor drei Tagen:

Bereits im ersten Semester versicherten mir mehrere Kommilitonen, sie würden mich eines Tages, wenn sie alle bereits in einflussreichen Positionen in dicken, bequemen Stühlen sitzen, mit aller Kraft dabei unterstützen, die erste Richterin mit Kopftuch in Deutschland zu werden.

Mehr: pi-news.net

Deutscher Obdachloser hat einen großen Wunsch: Im Winter ein Dach über den Kopf

obdach

Im Gegensatz zu „Flüchtlinge“ bewirtet deutsches Ehepaar, ist diese wahre Geschichte rührend und gleichermaßen traurig. Während sich die Politiker und Gutmenschen aufopferungsvoll um Syrer, Iraker, Afghanen etc. kümmern, hat der deutsche Obdachlose fast keine Lobby. Trotz allem gibt es noch mitfühlende Menschen in diesem Land, die an diejenigen denken, die auch ohne „Flüchtlingsstatus“ in Not sind.

Amelie Fleurie fand diesen Zettel in einem Hamburger Supermarkt, fotografierte es ab und postete ihn auf Facebook. Seither haben es mehr als 3000 Menschen geteilt. Auch eine Gruppe auf Facebook hat sich gegründet „Unterstützung für Heinrich“.  Die Mitglieder haben ein Spendenkonto eingerichtet, bieten Kleidung, Decken, Süßigkeiten an. Einige laden Heinrich ein, Silvester oder Weihnachten mit ihnen zu feiern. Momentan sind sie auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft – dafür wird das Geld gesammelt. Die Bild Zeitung suchte nach Heinrich und fand ihn im Supermarkt, fotografierte ihn und seinen Schlafplatz auf der Straße.

Quelle: netzplanet.net