Brandenburg: 23-jähriger Türke vergewaltigt junge Frau vier Stunden lang – Freispruch

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz, Mo. 18. Jun 2018

Vergewaltigung oder keine Vergewaltigung? Diese Frage hatte das Schöffengericht Brandenburg/Havel zu beantworten. Es entschied: Nein, es war keine solche, weil dem Türken nicht klar war, dass die junge Frau keinen Sex mit ihm wollte, obschon sie seinen Wunsch, mit ihm ins Bett zu steigen, ablehnte, obschon sie laut schrie, er solle aufhören, obschon sie sich wehrte und ihn kratzte.

Eine vierstündige Tortur

Der Fall ereignete sich bereits vor knapp zwei Jahren. In der Nacht des 18. August 2016 kommt die junge Frau aus Plaue, Brandenburg an der Havel gegen 4 Uhr ins Stadtzentrum, in die Wohnung des türkischen Gastwirtsohnes. Die beiden kennen sich etwa zwei Jahren. Sie möchte Drogen bei ihm kaufen. Die jungen Leute konsumieren sehr schnell die Droge Speed und trinken ein Bier zusammen. Jetzt will der junge Mann mit ihr ins Bett. Sie will aber nicht, lehnt das ab

Ursprünglichen Post anzeigen 1.192 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.