Day: 10. Juni 2018

Deutschlands neue Köpfe: Nur ein Kampagne, Erziehung eines Volkes, Selbsthass, Fremdsteuerung?

rundertischdgf

Vor jedem Fußballspiel „Der Mannschaft“ werden die Köpfe der Spieler verzerrt, geschrumpft und über Nase, Ohren und Haarschopf mit dem Gesicht des nächsten Spielers wieder aufgeblasen. Der DFB will damit Fans, Fernsehzuschauer und das gemeine deutsche Volk die Jetztzeit vermitteln, wir sind Vielfalt, ihr auch und wenn ihr es noch noch nicht kapiert habt, dann verlangen wir aber „Respect“ vor den Profimillionären Gündogan und Özil, die sich irgendwo in der Welt als moderne Söldner verdingen. Sei es ihnen gegönnt, aber warum streifen die sich hin und wieder das DFB Hemd über, obwohl ihnen die Nähe eines Erdogan lieber ist. Liebe zum „Heimatland Deutschland“? Oder ist es nur der Marktwert, der mit dem Auflaufen für den DFB wesentlich größer ist als unter das rote Hemdchen mit dem Halbmond unterzuschlüpfen.

Das Gesicht Deutschlands, heute schon oder erst morgen? Die Politik und Medien arbeiten daran!

Ursprünglichen Post anzeigen

Was den Deutschen geschehen soll. 🤐 🔗

Viel Spass im System

Am 06.06.2018 veröffentlicht

!! Warnung !!
Dieses Video beinhaltet Auszüge aus Büchern, die während der Zeit im Zweiten Weltkrieg und darüber hinaus geschrieben wurden.
Sie beinhalten Detaillierte Anweisungen, wie man den Germanismus, das Deutschtum ausrottet, selbst über Beendigung der Kriegshandlungen hinaus.

Ursprünglichen Post anzeigen

Politiker: Zuspitzung im Donbass bedeutet Kiews Vorbereitung auf Blitzangriff

Treue und Ehre

Der Leiter des Internationalen Rates russischer Landsleute, Wadim Kolesnitschenko, hat am Samstag in einem Interview mit Sputnik zur jüngsten Erklärung des Außenministeriums über eine Zuspitzung der Situation im Donbass Stellung genommen.

„Bedauerlicherweise spitzt sich die Situation im Donbass zu und wird sich weiter zuspitzen. Dies findet seinen Niederschlag in ständigen Angriffen der ukrainischen Streitkräfte mit verbotenen Waffentypen gegen die selbsterklärten Volksrepubliken Lugansk und Donezk sowie darin, dass die sogenannten grauen Zonen, wo es keine Streitkräfte geben soll, durch Vertreter der ukrainischen Armee besetzt sind“, so Kolesnitschenko.

Zudem bezeichnete er diese Tatsache als Vorbereitung auf einen blitzschnellen Schlag gegen die Republiken.

„Sowohl die Bewohner der selbsterklärten Volksrepubliken Lugansk und Donezk als auch internationale Beobachter sind natürlich darüber besorgt. Dabei begreifen wir, dass die Völkergemeinschaft, vertreten durch Europäer, diese Tatsache nur konstatiert, ohne dabei gegen die Verletzter etwas zu unternehmen.“

Unter anderem äußerte der Experte sein Bedauern darüber, dass es „die Ukraine als…

Ursprünglichen Post anzeigen 174 weitere Wörter