Day: 24. Mai 2018

Identitäre Bewegung: Flashmob in Berlin – Heimatliebe ist keine Schande

volksbetrug.net

Am vergangenen Wochenende waren wir bei bestem Frühlingswetter
an verschiedenen Orten in Berlin unterwegs, um das Bekenntnis
zur Heimatliebe im öffentlichen Raum wieder zur Normalität
werden zu lassen.

Neben der Museumsinsel und dem Nationaldenkmal
für die Befreiungskriege in Kreuzberg waren wir
auch im Osten der Stadt unterwegs.

Ursprünglichen Post anzeigen

FRANKFURTER POLITIKERIN SCHOCKT MIT TWEET ZU DRESDNER BOMBE

Frankfurt/Dresden – Mit einem schockierenden Tweet zur Dresdner Bombenentschärfung sorgte eine Frankfurter Politikerin in den frühen Donnerstag-Morgenstunden für Empörung.

Seit Dienstagnachmittag hält ganz Dresden den Atem an: Im Stadtteil Löbtau wurde eine 250-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden. Rund 9000 Menschen sind von der Räumung betroffen (TAG24 berichtet hier live).

Anteilnahme und Hilfsbereitschaft begleiteten die größte Evakuierung der Stadt seit dem zweiten Weltkrieg – bis die Frankfurter Politikerin Jutta Ditfurth (Ökologische Linke, 66) zu twittern begann.

„Die Bombe weiß, wo sie ist“, so die unfassbare Reaktion der Stadtverordneten kurz nachdem die Weltkriegsbombe teilweise explodierte! Handelt es sich hierbei etwa um eine geschmacklose Anspielung zur politischen Richtung einzelner Bürger?

Zumindest kommt diese Aussage sicherlich einer Verhöhnung gleich, für die zahlreichen Dresdner, die noch immer von der Evakuierung betroffen sind, in fremden Wohnzimmern nächtigen mussten oder auf Feldbetten in den einzelnen Auffangstationen. Menschen, die um ihr Hab und Gut, ihr Zuhause, bangen!

Die Frankfurter Politikerin hat mit dieser Aussage eindeutig eine Grenze überschritten, da sind sich viele Twitter-User einig. So schreibt etwa ein Nutzer: „Das unschuldige Menschen gefährdet sind, ja auch #Linke, Kinder und die Personen die sie entschärfen wollen, alles ohne Emphatie?“

Ein anderer User meldet sich ebenfalls entsetzt zu Wort: „Schon mal darüber nachgedacht, dass keiner in Dresden für so etwas kann? Schon mal darüber nachgedacht wie viele Kinder, Jugendliche und Erwachsenen gar keine starke politische Meinung haben? Wenn ich sowas lese (komme aus Dresden) zweifel ich echt an den Menschen.“

Quelle: https://www.tag24.de

Unbekannte veröffentlichen „Krawall-Aufruf“ gegen AfD-Parteitag

Der Leitfaden enthält eine Auflistung der Hotels, in denen AfD Mitglieder vermutlich übernachten werden, eine Liste „autoritärer Organisationen“ nebst Adressen, eine Liste sogenannter Kollaborateure, wie Bibliotheken, Gaststätten und Veranstaltungsorte, und eine Liste von Behörden und Polizeidienststellen. In einem Abschnitt wird den Krawalltouristen erklärt, wie man Schaufensterscheiben einwirft und Autos anzündet. Die Stadt Augsburg plant, während des AfD Parteitages starke Polizeikräfte zusammenzuziehen.

Die Website, auf der der Aufruf veröffentlicht wurde, verrät allerdings nicht, wer hinter dem Aufruf steht. Zwar erinnert die Sprache an die linker Gruppen, jedoch ist auch möglich, dass andere Gruppen, die eine Provokation planen, den Text verfasst haben.

Mehr auf: https://deutsch.rt.com/

Aktionen für Freilassung von Ursula Haverbeck!

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS SCHAFEN ENDLICH WÖLFE WERDEN

Bundesweit setzt sich die nationale Bewegung für eine Freilassung von Ursula Haverbeck ein, die mit 89 Jahren wegen Meinungsdelikten vom System in Gefangenschaft gehalten wird. Unlängst wurde mit der Sonderseite www.freiheit-fuer-ursula.de auch eine Sonderseite ins Leben gerufen, in der Solidaritsaktionen gebündelt und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Dem Aufruf, das Schicksal von Haverbeck mittels Propagandaaktionen zu thematisieren, sind erneut Dortmunder Aktivisten gefolgt. Wie die „Aktionsgruppe Dortmund-West“ auf ihrer Internetseite berichtet, tauchten an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet Plakate auf, mit denen die sofortige Freilassung von Ursula Haverbeck, sowie die Abschaffung des Gesinnungsparagraphen 130 StGB gefordert werden. Neben den Plakataktionen wurde auch mindestens ein Banner angebracht, welches am ehemaligen Versorgungsamt (Rheinische Straße) ebenfalls die Freilassung von Haverbeck forderte.

In der Veröffentlichung der AG DO-West wird zudem erneut auf die Aktionswoche zwischen dem 16. und 24. Juni 2018 hingewiesen, mit der durch bundesweite, dezentrale Aktionen eine größtmögliche Aufmerksamkeit geschaffen werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 96 weitere Wörter

DSGVO – totale Meinungsversklavung im EU-Stil (Datenschutz-Grundverordnung) | 23.05.2018

Terraherz

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) in Kraft. ✓ http://www.kla.tv/12469 Politik und Presse bekräftigen, wie notwendig diese neue Verordnung sei, um personenbezogene Daten der EU-Bürger besser zu schützen. Doch was steckt wirklich hinter den neuen EU-Paragraphen? Geht es wirklich um mehr Transparenz für die Bürger oder verbergen sich ganz andere Ziele hinter der schwammig formulierten EU- Verordnungsflut? Kla.TV bringt mit dieser Sendung Licht ins Dunkel. Es kommen Größen zu Wort wie Oliver Janich, Jo Conrad, Michael Vogt, Dirk Müller und Ivo Sasek. Noch nie waren die Länder Europas näher an der totalen Meinungsversklavung, und dies, während sich das Volk neu gewonnener Sicherheiten rühmt.

Ursprünglichen Post anzeigen