Der lustige Reim einer Linken: „Dafür wurd´s in Dresden warm, als der Bomber Harris kam!“

volksbetrug.net

Die Linke Sarah Rambatz und ihre "lustigen Reime" (Bild: shutterstock.com/Durch Everett Historical/Screenshot)
Die Linke Sarah Rambatz und ihre „lustigen Reime“ (Bild: shutterstock.com/Durch Everett Historical/Screenshot)

Wie es scheint, kann Sarah Dumbatz – äh – Sahra Rambatz (Die Linke) – ehemalige Bundestagskandidatin für „Die Linke“ in Hamburg – ihre deutschenfeindliche Klappe einfach nicht halten und zwitschert – dieses Mal in Reimform – eine weitere Kostprobe ihrer Menschenverachtung in die Welt.

Viele Linken leben in einer verdrehten Gefühlswelt. Sie fühlen sich um so besser, je schlechter es dem verhassten Biodeutschen geht – oder im aktuellen Fall der Linken Rambatz – ging.

So zwitscherte sie am Donnerstag auf ihrem Twitteraccount – nachdem „Ruhrbarone“ nicht minder pietätlos die „Höchsttemperaturen in Dresden im Februar 1945“ postete – einen gar lustigen Reim:

„Es war schon kalt in Stalingrad für Opa und sein´Kamerad, dafür wurd´s in Dresden warm, als der Bomber Harris kam!“

Ursprünglichen Post anzeigen 260 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s