Pakistaner schneidet seiner zweijährigen Tochter „aus Liebe“ den Kopf ab

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Hamburg. Ein unfassbar grausames Gewaltverbrechen erschütterte letzten Oktober die Hansestadt. Nun steht der geständige Täter Sohail A. vor Gericht. Es handelt sich um einen 34-jährigen Pakistaner, der seiner eigenen kleinen Tochter den Kopf mit einem Messer fast vollständig abtrennte. 

Ein Bild des Grauens

Montagabend, den 23. Oktober 2017, gegen 21 Uhr. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei werden in ein Mehrfamilienhaus mit vier Parteien im Hamburger Ortsteil Neuwiedenthal gerufen. Am Ort des Geschehens bietet sich den Ermittlern ein Bild des Grauens. Sie finden dort die Leiche eines zweijährigen Mädchens vor. Dringend tatverdächtig ist sofort der Vater der kleinen Ayesha, der nicht nur die Kehle durchgeschnitten wurde, wie es anfangs hieß, der vielmehr der Kopf fast vollständig abgetrennt wurde. Der Vater ist zu dem Zeitpunkt nicht mehr in der Wohnung. Er befindet sich bereits auf der Flucht.

Die Familie stammt aus Pakistan. Sie war wegen häuslicher Gewalt bereits polizeibekannt. Laut einer Sprecherin des Bezirks…

Ursprünglichen Post anzeigen 989 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.