Tag: 9. März 2018

Niederlande: Schüler verjagen „Messermann“ vom Schulgelände

volksbetrug.net

Video Screenshot
Video Screenshot

Ein schockierendes Video aus dem niederländischen Ort Alphen aan den Rijn sorgt seit Dienstag in den Nachrichten unseres Nachbarlandes für Furore. Auf dem Video sieht man einen mit zwei langen Messern bewaffneten Mann, der von mehreren holländischen Schülern vom Schulgelände gejagt wird. Der Täter sticht mehrfach in Richtung der Schüler, die ihn wiederholt mit Schultaschen bewerfen und ihm deutlich zeigen, dass sie keine Angst vor ihm haben.

Den Schülern gelingt es, dass der Täter stolpert und zu Boden geht. Als er wieder auf die Beine kommt, drängen ihn die Schüler weiter von der Schule weg, bis er sich schließlich ganz zurückzieht.

Im Video sieht man den Täter die Straße entlang laufen. Die Polizei stoppte den polizeibekannten Verdächtigen, der sich in einem „geistig verwirrten Zustand“ befinden soll. Beide Messer wurden beschlagnahmt und der 44-Jährige wartet jetzt in Haft auf das weitere Prozedere.

Der Vorfall am Scala College in Alphen…

Ursprünglichen Post anzeigen 7 weitere Wörter

+++ Abkassierer: Staatssekretäre im „Ruhestand“ – Einer bekommt 33.000 Euro UND zusätzlich 1.321,48 Euro im Monat +++

Wissenschaft3000 ~ science3000

Die Finanzskandale um die Regierungen in Deutschland nehmen kein Ende mehr. Achtung: Die nächste GroKokommt. Und damit wohl wieder die Welle der Ruhestands-Regelungen für Staatssekretäre. Wie nun bekannt wurde, kassiert der Flughafen-Chef Berlins neben 33.000 Euro Gehalt im Monat auch … mehr →

weiterlesen: +++ Abkassierer: Staatssekretäre im „Ruhestand“ – Einer bekommt 33.000 Euro UND zusätzlich 1.321,48 Euro im Monat +++

Ursprünglichen Post anzeigen

Der grosse Austausch ist von langer Hand geplant, sein Ziel ist die Vernichtung der weissen Rasse?

Bücherleser-Blog zu Terror in der BRD

Es fehlte noch der andere grosse Verschwörungsjournalist Deutschlands, und der hat sich jetzt auch noch zu Wort gemeldet, um die geplante Zerstörung Europas durch die Globalisten/NWO/Zionisten/Eliten den Schafen näher zu bringen:

Damit dürfte die Verkaufs- und Aboinitiative vorerst abgeschlossen sein.

Wir hatten das hier mehrfach im Blog…

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/02/07/geplante-massenmigration-basierend-auf-eggerts-islamisierungskomplott-die-nwo-vt-ler/

und gerade erst den Holger Strohm:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/03/05/58-sekunden-reichen-aus-wer-58-minuten-durchhaelt-wahnsinn/

Und nun also der Herr Wisnewski, der den grossen Plan erläutert, unvermischte Völker, das sei ein NAZI-Konzept, nach Meinung hochrangiger UN-Funktionäre, und die UN seien auch erschaffen worden, um die Mischrasse in einem weltweiten Schmelztiegel zu erzeugen.

Meiner Meinung nach totaler Schwachsinn, aber so sind sie halt: Jeder Quatsch wurde schon irgendwann mal gesagt, selektives Zitieren beweist alles, und das Gegenteil davon.

Der Harvard-Dozent darf da nicht fehlen:

zeitlich passend zu Merkels Grenzöffnung, September 2015?

Klarer Fall: Ohne Barnett geht es nicht ab:

Vorsicht, Fake News:

Barnett wettert gegen „rechte Anti-Einwanderungs-Politiker“ im „fremdenfeindlichen Europa“…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.663 weitere Wörter

70 neue US-Atombomben kommen in Italien an

Indexexpurgatorius's Blog

Das Oberlandesgericht Dresden sprach nach einjähriger Prozessdauer am Mittwoch sämtliche Beschuldigte der Bildung einer terroristischen Vereinigung schuldig und verhängte Gefängnisstrafen zwischen vier und zehn Jahren.

Laut Anklage des Generalbundesanwalts wurde den acht Angeklagten vorgeworfen, sich zu einer terroristischen Vereinigung zusammengeschlossen zu haben.

Generalbundesanwalt Jörn Hauschild:

„In den Medien und bei der Bevölkerung sind immer wieder Auffassungen zu vernehmen, dass es sich bei den Taten der Gruppe Freital um „Lausbubenstreiche“ handelt und man es nicht übertreiben soll. Jedoch hat die Beweisaufnahme ergeben, dass es nicht so ist. Die Chatprotokolle der Gruppe Freital zeigen eindeutig wie gefährlich die Gruppierung ist.“ Die Taten der Gruppe hätten die Sicherheit der Deutschlands gefährdet.

Der Neonazi-Clique um ihren Kopf Timo S. (28) wurden fünf Anschläge auf Asylunterkünfte und politisch Andersdenkende im Jahr 2015 und versuchter Mord vorgeworfen.

Für Timo S. und Patrick F. forderte der Generalbundesanwalt zehn Jahre, neun Monate bzw. elf Jahre für die anderen…

Ursprünglichen Post anzeigen 40 weitere Wörter