Tag: 8. März 2018

AfD-Delegation in Syrien: „Frauen sitzen in Bars und tragen Jeans statt Burka – in Berlin unvorstellbar“

volksbetrug.net

von

Die Reise mehrerer hochrangiger AfD-Abgeordneter nach Syrien verursacht in Berliner Regierungskreisen Schnappatmung, denn sie offenbart die dreisten Lügen, die uns das Merkel-Regime über das von westlichen Putschisten gebeutelte Land seit Jahren erzählt. Während es sich Hunderttausende syrische Vaterlandsverräter auf Kosten der deutschen Steuerzahler in unseren Sozialsystemen bequem machen, stellt sich die tatsächliche Lage vor Ort in Syrien gänzlich anders dar. Deutsche Spitzenpolitiker und korrumpierte Medien wurden einmal mehr der Lüge überführt.

Die AfD-Politiker wollen mit ihrer Reise vor allem in Erfahrung bringen: Kann Deutschland Syrien als sicheres Herkunftsland einstufen? Und muss der Abschiebestopp für abgelehnte syrische Asylbewerber tatsächlich aufrecht erhalten werden?

AfD verschafft sich ein eigenes Bild

„Endlich in #Damaskus … Wir machen uns ein eigenes Bild von der Lage in Syrien!“, schrieb Delegationsleiter Christian Blex, Abgeordneter aus Niedersachsen auf Twitter.

Ursprünglichen Post anzeigen 651 weitere Wörter

Hamburger Merkel-muss-weg-Demo: Vermummte verprügeln 67-Jährigen

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Am Montagabend fand in Hamburg die sechste Merkel-muss-weg-Demo statt. Erneut kam es zu massiven Behinderungen, Bedrohungen, Einschüchterungen durch Versammlungsstörer und zu körperlichen Übergriffen, so auch auf einen 67-Jährigen, der von vier Vermummten angegriffen wurde und etliche Faustschläge ins Gesicht bekam. Jürgen Fritz Blog sprach mit dem Mann.

Plötzlich rief einer „Da ist ein Nazi“ und dann ging alles sehr schnell

Herr P. (so nenne ich ihn aus Sicherheitsgründen, der richtige Name ist mir bekannt) ist eine imposante Erscheinung. Er ist ca. 1,95 m groß und wirkt für seine 67, bald 68 Jahre sehr gut in Form und deutlich jünger. Montagabend war er in Begleitung einer jüngeren Frau unterwegs zur Merkel-muss-weg-Demo in Hamburg, an der er teilnehmen wollte. Zuvor hatte er sich mehrere mittelgroße Deutschlandfahnen gekauft, eine für sich, die anderen wollte er auf der Kundgebung an andere Teilnehmer verteilen. Die Fahnen, die eingerollt waren, trug er gegen 18:30…

Ursprünglichen Post anzeigen 858 weitere Wörter

Ab Juni 2018 beginnt die nächste Massen-Einwanderung!

Indexexpurgatorius's Blog

Die Ex-Journalistin der führenden österreichischen Nachrichtenagentur „APA“ und Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts Mag. Kornelia Kirchweger sorgte bereits im gesamten deutschen Sprachraum für Aufsehen.

So warnte sie bereits im Januar:

„Die EU rüstet sich für die nächste Migrationswelle. Explizit um diesen Fall ging es beim vergangenen EU-Gipfel, nämlich vor allem um die Durchsetzung von Flüchtlings-Zwangsquoten und die Optimierung und Vergemeinschaftung der Abwicklung eines neuen Flüchtlingsstromes.“

Kirchwegers Prognose hat es in sich: „Um die Länder an den EU-Außengrenzen künftig zu entlasten, will man die ohnehin nicht eingehaltene Dublin-Regel neu überdenken. Denn bisher ist ein Asylansuchen in jenem Land zu stellen, das zuerst betreten wurde. Gilt das nicht mehr, sind Zwangsquoten zur Verteilung der bereits in der EU lebenden und künftig erwarteten Migranten unumgänglich. Bis Juni 2018 soll das neue Asylpaket stehen.“

Im Klartext läuft dies wohl auf eine weitreichende Legalisierung der bisher illegalen Masseneinwanderung nach Europa hinaus, warnt Kirchweger. „Wir werden die…

Ursprünglichen Post anzeigen 61 weitere Wörter

+++ Ex-Sicherheitsberater Trumps: Europa wird eine Revolte erleben +++

volksbetrug.net

Der ehemalige und umstrittene Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump war am Dienstagabend vom Chefredakteur der Züricher Wochenzeitung Weltwoche, Roger Köppel, zu einer Rede eingeladen. Er sprach vor rund 1.500 Menschen, während draußen um die 100 gegen die Veranstaltung demonstrierten. Bannon hatte durch seine Strategie Trump maßgeblich zum Wahlsieg verholfen. Seitdem hat sich das transatlantische Verhältnis stark verändert. Die Politiker in Europa sind verunsichert und suchen nach neuen Wegen und Bündnissen.

Eine populistische Revolte werde durch Europa gehen, die schon jetzt Auswirkungen auf Europa und Amerika habe und „wir nehmen den Zentralbanken die Kontrolle weg“, sagte Bannon. Kryptowährungen seien das Werkzeug, um die Macht über die Finanzen wieder zurückzuerlangen. Er habe die Schweiz bewusst als Ort für seine erste Rede in Europa gewählt. Denn die Schweiz sei das Herz der Kryptowährungen. Besonders im Kanton Zug sind viele Firmen dieses Finanzsektors beheimatet.

Zentralbanken, große datensammelnde Firmen und zentralistische Regierungen seien das…

Ursprünglichen Post anzeigen 228 weitere Wörter