Day: 11. Februar 2018

Diktatur der Parteien

volksbetrug.net

Es ist ein Trauerspiel, was uns derzeit in Deutschland als angebliche Politik vorgeführt
und verkauft wird. Da verhandeln die beiden größten Wahlverlierer darüber, wie die Menschen,
die eigentlich weder Merkel noch Schulz wollten, in Zukunft regiert werden sollen.

Den beteiligten Parteien, besser deren Parteiführung, ist es indes
sichtlich egal, was die Wähler wirklich wollen. Halten wir uns das
Wahlergebnis noch einmal genau vor Augen:

Bei einer Wahlbeteiligung von 76,2% hat schonmal ein knappes Viertel der Wahlberechtigten
darauf verzichtet, den beteiligten Parteien überhaupt die Stimme zu geben. Von diesen 76,2%
der Wählenden, entschieden sich 26,8% für die CDU der Angela Dorothea Kasner (Künstlername
Angela Merkel). Das sind eigentlich nur knapp über 20% aller Wahlberechtigten.

Für die SPD des Ex-Messias Schulz stimmten 20,5% der besagten tatsächlichen Wähler.
Das sind etwas mehr als 15% der Gesamt-Wahlberechtigten. Nehmen wir jetzt noch die
CSU hinzu, die 6,2% der tatsächlichen Wähler für sich begeistern konnte.

Eigentlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 319 weitere Wörter

AfD-ler warnt vor Bürgerkrieg und sagte angeblich: „Merkelnutte lässt jeden rein, sie schafft das“

Terraherz

Epoch Times Deutsch

AfD-Politiker Peter Boehringer soll Angela Merkel beschimpft haben.

Medienberichten zufolge sagte er in Bezug auf die Migrantenpolitik: „Die Merkelnutte lässt jeden rein, sie schafft das.“

Ursprünglichen Post anzeigen

Das Verhalten der Katholischen Kirche in Bezug auf den Islam

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Helmut Zott

Nur auf Grund einer erstaunlichen Erkenntnisblindheit, die unter anderem darin besteht, dass im II. Vatikanischen Konzil (1962-1965) der islamische Allah als identisch mit dem dreieinigen Gott der Christenheit erklärt wurde („Nostra aetate“ und „Lumen gentium“), wurde die geistige Voraussetzung geschaffen und ist es erst möglich geworden, dass sich der Islam unter dem Deckmantel der Friedlichkeit und Friedfertigkeit in Europa schleichend etablieren und sich inzwischen auch weitgehend politisch festigen konnte.

Dieser fatale Irrtum des Konzils und als Folge davon das Verhalten der Päpste, sichtbar geworden in der Unterwürfigkeit beim Abküssen des Korans durch Papst Johannes Paul II. (1920 – 2005) und in der Fortführung dieser Linie durch Papst Benedikt XVI. (geb. 1927, Papst von 2005 bis zum 28. Februar 2013) und den Nachfolger, wird künftig und am Ende zur Dominanz des Islams in Europa und zum Untergang der Kirche selbst führen.

Papst Johannes XXIII. (1881…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.582 weitere Wörter

Der Kalergi-Plan und die Abschaffung der europäischen Völker – Merkel erhielt 2010 Kalergi-Preis

Gegen den Strom

Im Kalergi-Plan wird seit 1922 die Abschaffung der europäischen Völkervielfalt angedacht, eine „Alternativlosigkeit“ des Planes wurde herbeigeredet … und Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde 2010 mit dem „Europapreis“ der „Coudenhove-Kalergi Stiftung“ ausgezeichnet.
 

Offen und politisch wurde die Abschaffung der europäischen Völkervielfalt zuerst in den frühen Zwanziger Jahren angedacht. Von Graf Nikolaus Coudenhove-Kalergi, dem Gründer der Paneuropa-Bewegung, die als früheste Keimzelle der Europäischen Union gilt.

Kalergi verfasste die Multikulti-Schriften „Adel“ 1922 und „Praktischer Idealismus“ 1925. Im letzteren Buch lesen wir: „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteilen zum Opfer fallen.

Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch die Vielfalt der Persönlichkeit ersetzen.“

Interessanterweise wird die angebliche „Alternativlosigkeit“ der Völkervermischung von Kalergis Nachfahren bis…

Ursprünglichen Post anzeigen 325 weitere Wörter