Migrantenflutung nimmt kein Ende: Ist die „hellbraune Mischrasse“ das Ziel?

Viel Spass im System

von Daniel Prinz

Der US-amerikanische Militärstratege und glühender Verfechter der Globalisierung, Thomas P. M. Barnett, sprach sich in seinen Büchern „Der Weg in die Weltdiktatur“ (2016) und „Drehbuch für den 3. Weltkrieg“ (2016) unverblümt für die „Neue Weltordnung“ aus.

Um die „Gleichschaltung aller Länder der Erde“ zu erreichen, soll in Europa nach Barnetts Worten eine sogenannte „hellbraune Mischrasse“ entstehen. Hierfür dienen die Massen an Migrantenströmen als Mittel zum erhofften Zweck. Das Resultat am Ende – nach Vorstellungen der Globalisten – sei eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen Intelligenzquotienten (IQ) von 90 – also dumm genug, um ihre Sklaverei nicht zu begreifen, aber gerade noch ausreichend intelligent, um für die Herrscherkaste zu arbeiten.

Wer nun meint, das sei bloße „Verschwörungstheorie“ oder die Idee eines irrsinnigen Einzellfalls, der wird mit Aussagen einiger andere einflussreicher Personen eines Besseren belehrt. So enthüllte bereits 2008 der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy in einer Rede der Weltöffentlichkeit…

Ursprünglichen Post anzeigen 950 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.