Beschämender Versuch, erfolgreichsten unzensuriert-Artikel als Falschmeldung darzustellen

Gegen den Strom

 Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Die hungerstreikenden Asylwerber in Kärnten gab es tatsächlich. Foto: Unzensuriert.at
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Die hungerstreikenden Asylwerber in Kärnten gab es tatsächlich.
Foto: Unzensuriert.at
25. Dezember 2017 – 11:22

„20 Asylwerber traten in Hungerstreik: Sie fordern 2.000 Euro netto Taschengeld“ – dieser Unzensuriert-Artikel vom 18. September 2015 hat heute schon weit mehr als eine Million Leser und 187.000 Facebook-Interaktionen. Kein anderer Artikel österreichischer Zeitungen hat diese Zahl jemals erreicht.

Hungerstreikende Asylwerber aus Kärnten

Jeder Erfolg hat natürlich auch Neider. Und daher wird seit Erscheinen dieses Berichts hartnäckig versucht, die hungerstreikenden Asylwerber aus St. Kanzian in Kärnten als Erfindung darzustellen. In Österreich haben es die Mainstream-Medien bereits aufgegeben, diesen unzensuriert-Artikel zu widerlegen. Jeder Versuch hat der Story nur noch mehr Leser beschert.

Bilder als Beweis einfach ignoriert

Jetzt hat sich ein BuzzFeed-Redakteur aus Deutschland des Themas angenommen, aber auch er scheiterte kläglich. Die Stellungnahme unserer Redaktion hat das Medium abgedruckt:

Würden Sie vollständig…

Ursprünglichen Post anzeigen 413 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.