Europa wird „Mohammed“

Für die Freiheit und das Leben aller Tiere!

Die Zukunft Europas
(Symbolfoto: MikeDotta/Shutterstock)

Von Marilla Slominski

Der französische Präsident Emmanuel Macron löste im Sommer einen Sturm der Entrüstung aus. Seine Aussage, Frauen mit sieben oder acht Kindern seien für die augenblickliche Situation in Afrika verantwortlich und die Situation sei eine zivilisatorische Herausforderung, ließ sofort die Rassismus-Keule auf ihn niedersausen.

Doch die Zahlen geben ihm Recht. Laut UN-Bericht lebt ein Sechstel der Menschheit auf dem afrikanischen Kontinent. Bis 2050 wird es ein Viertel sein. Am Ende dieses Jahrhunderts wird ein Drittel der Weltbevölkerung, vier Milliarden Menschen, in Afrika zu Hause sein.

Heute gibt es in Afrika vier Mal mehr Geburten als Todesfälle. Eine Afrikanerin hat im Schnitt 4,5 Kinder, eine Europäerin 1,6. In den nächsten 30 Jahren wird die Bevölkerung in Afrika auf eine Milliarde Menschen anwachsen. Es ist nicht schwer, sich auszumalen, wie Europa sich unter dem Druck illegaler Einwanderung und steigender demografischer Zahlen verändern wird.

Als Angela…

Ursprünglichen Post anzeigen 496 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.