Day: 24. Oktober 2017

Soros überweist 18 Milliarden US-Dollar an Open Society Stiftung – Kapital für Farbrevolutionen?

Mit der Überweisung von 18 Milliarden Dollar gehört die „Open Society Stiftung“ von George Soros nun zu den weltweit reichsten Stiftungen. Mit dem aktuellen Finanzvolumen ließen sich eine ganze Reihe von Farbrevolutionen finanzieren.

Die Stiftung hat sich nach eigener Darstellung „der Demokratie, den Menschenrechten und der Pressefreiheit“ verschrieben. Die reichste Stiftung in den USA ist auch nach dem Transfer noch immer die Bill&Melinda-Gates Stiftung mit einem Guthaben von über 40 Milliarden Dollar. Soros betreute unter anderem den Quantum Fond.

Doch die Soros-Stiftung ist auch dafür bekannt, dass sie am Umsturz in der Ukraine beteiligt war sowie an den Konflikten in Georgien und am blutigen Bürgerkrieg in Serbien, der mit einer NATO-Intervention endete. Der selbsternannte Philanthrop Soros steht auch im Verdacht, Aufstände in Mazedonien und Albanien gefördert zu haben. Was genau bezweckt Soros also mit der Finanzspritze?

Mehr auf: https://deutsch.rt.com/

Urteil in Portugal: „Untreue Ehefrauen werden mit Tod bestraft“

Ein Gerichtsurteil in Portugal sorgt für Empörung. Zwei Männern, Ex-Mann und Ex-Liebhaber, wurde der Prozess gemacht, weil sie ihre Frau entführt und mit einer Keule geschlagen hatten. Sie wurden zu Haftstrafen verurteilt, doch diese wurden ausgesetzt.

In der Begründung des Berufungsurteils heißt es: _“Der Ehebruch durch eine Frau ist ein sehr schwerwiegender Angriff auf die Ehre und Würde eines Mannes. Es gibt Gesellschaften, in denen Frauen, die Ehebruch begehen, gesteinigt werden. In der Bi…
LESEN SIE MEHR: http://de.euronews.com/2017/10/23/urt…

Conrebbi : Rechte bei BRD Gerichten

volksbetrug.net

In diesem Beitrag soll einmal klargestellt werden
was eine „natürliche Person“ bei BRD Gerichten ist.

Siehe die ersten 20 Paragraphen des BGB. Demnach ist eine
natürliche Person lediglich ein Befehlsempfänger (Soldat)
oder ein Idiot (fremdverwaltet weil zu blöd).

Ursprünglichen Post anzeigen

Kein Respekt vor Brauchtum, zum Wohle der Invasorenkinder

Indexexpurgatorius's Blog

Buchenschule und Regenbogenschule wollten nur noch Teilstrecken mitziehen und auf Feuer und Mantelteilungsszene ganz verzichten. Der Bürgerverein Lehmheide hat die Schulen daher ausgeladen.
Martinskomitee-Leiter Klaus Hess ärgert sich: „Es macht keinen Spaß, wenn es seitens der Schulen keinen Respekt vor dem Brauchtum gibt.
„Mir tut das für die Kinder leid, die mit so viel Hingabe ihre Laternen basteln“, sagt Hess.

Silke Spira, Rektorin der Regenbogenschule, sagt, dass der Schulhof der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule, „stockdunkel“ sei. „Wir haben die Kinder teilweise gar nicht mehr gefunden.“

Außerdem seien viele Flüchtlingskinder an der Schule und die hätten Angst im Dunkeln und vor Feuer.

Dass die Schulen nun vom Zug ausgeschlossen werden, wollen beide Schulleitungen nach Absprache untereinander nicht kommentieren. Auf Anfrage nach den Gründen sagte Buchenschulen-Rektor Thorsten Vetterkind: „Das ist eine schulinterne Angelegenheit.“

Ursprünglichen Post anzeigen

Terror um Eva Herman

Terraherz

Franz Kemmer

Eva Herman in den Fängen von Schwerkriminellen.

Nachdem sie 2006 mit ihrem Buch „Das Eva-Prinzip“ Interessantes mitteilte und 2014 mit weiteren Tatsachen aufwartete, war es ruhig geworden um Eva Herman.

Jetzt steht die Hamburgerin vor einem Scheingericht in Hamburg. Vorwurf: Sogenannte „Steuerhinterziehung“.

https://www.youtube.com/watch?v=76zIH…

Ursprünglichen Post anzeigen