Straftaten banalisieren, relativieren bzw. verschweigen!

Frankenberger

Wo das enden kann, sehen wir bei der Organisierten Kriminalität, die nie so mächtig hätte werden können, wenn nicht aus politischem Kalkül hier jahrelang weggesehen worden wäre. Obwohl es dazu zahlreiche Konferenzen gab, bei welchen die Mißstände klar aufgezeigt und benannt wurden.

Auch heute staunen wir wieder, wie schnell die Medien ALLES über bestimmte Strategen veröffentlichen: Wohnort, Arbeitgeber und Angehörige, ALLES wird „verkauft“, gilt es doch mit Shock and Awe – Journalismus, Auflage zu machen.


Cashback bei über 1000 Partnershops!

Dagegen greifen nun andererseits wieder politische Vorgaben, wenn es gilt, Straftaten zu banalisieren. Denn diese Drahtzieher und Handlanger werden aus Schaden nicht klug, sehen nur auf den eigenen Vorteil, bzw. den ihrer Seilschaft.
Früher sagte man: Das glaube ich nicht, es hätte ja sonst in der Zeitung gestanden!

Oder: Das glaube ich nicht, dass man das vertuschen kann, da hätte längst jemand gesprochen!

Tja, das kann man heute…

Ursprünglichen Post anzeigen 8 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.