Day: 15. August 2017

BRD, bald nur noch eine afrikanische Kloake

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Millionen von wesensfremden Invasoren hielten bereits bis Sommer 2015 unser Land besetzt, verschmutzten es, schändeten es und plünderten es gleichzeitig aus. Es kamen schon vor 2015 jährlich etwa ein Millionen Parasiten in die BRD geschwemmt (laut Migrations-Statistik). Aber dann, als Merkel im Auftrag der jüdischen Menschenvernichter wie Soros die Schleusen öffnete und ab September 2015 zusätzliche Millionen über uns herfielen, ist plötzlich für alle ein unglaublich schmerzhaftes Erlebnis spür- und sichtbar geworden.

Die Tatsache, dass angeblich eine Millionen Zuzugsparasiten im Jahr 2015 nicht den Schmerz verursachen hätte können, der bei den Deutschen aber ausgelöst wurde, beweist, dass die offizielle 2015-Flutzahl brachial nach unten gelogen wurde. Das heißt auch, dass 2015 zwischen sechs und neun Millionen im Auftrag von Merkel über uns hergefallen sind. Merkels Handlanger, Horst Seehofer, sagte 2016 auf einer internen CSU-Parteivorstandssitzung, seine Ansprache wurde heimlich aufgenommen, dass aktuell bei einer unrealistisch niedrigen angenommenen Nachzugsrate von 0,5 Familienangehörigen pro…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.343 weitere Wörter

„Black Lives Matter“

Das Heerlager der Heiligen

(„Schwarzes Leben zählt“) steht auf den Schildern einiger linker Rassisten bei der Antifa-black lives mattersGegendemo in Charlottesville, VSA.

.

.

.

.

.

.

.

.

Oder „Smash white supremacy“ („Zerstört die weiße Vorherrschaft“)

smash white supremacy

.

Liebe Linksrassisten, das gibt es doch alles schon.

In Afrika.

Da konnten die Schwarzen seit dem Ende der Kolonialherrschaft vor ca. 60 Jahren mal so richtig zeigen, was sie können. Das Ergebnis ist bekannt.

.

Aber wollen wir wetten, daß diese linken Rassisten von Charlottesville alle der Meinung sind, daß in Afrika, wo ja „schwarzes Leben zählt“ und die „Vorherrschaft der Weißen zerstört“ ist, daß ausgerechnet dort „Not, Hunger und Krieg“ herrscht“?

.

Und das deswegen die Afrikaner das Recht haben sollen, zum weißen Mann nach Europa zu kommen? Damit sie hier in Ruhe und Wohlstand leben können?

.

Um anschließend bei Demos in London, Berlin oder Paris wieder die gleichen Schilder hochhalten zu können?

.

Ursprünglichen Post anzeigen 7 weitere Wörter

Weilers Wahrheit: Überbevölkerung – Afrika auf dem Weg nach Deutschland?

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Weilers

Neuerdings hört man ja immer wieder, dass ein Grund für die afrikanische Massenmigration nach Europa und Deutschland die wachsende Bevölkerung in Afrika ist.

Die FAZ schreibt beispielsweise:

„Die Dynamik des Bevölkerungswachstums in Afrika ist enorm (…)dass sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten viele junge Afrikaner auf den Weg nach Europa machen dürften – ob legal oder illegal –, das sagt schon der schlichte Menschenverstand.“

Zitat Ende.

Fluchtgrund Überbevölkerung?

Afrika hat eine Fläche von ca. 30 Millionen Quadratkilometern. Damit macht es mehr als ein Fünftel, der gesamten Landfläche der Erde aus.

Afrika ist größer als die USA, China, Indien, Japan und Europa zusammen, oder anders ausgedrückt:

Ursprünglichen Post anzeigen 281 weitere Wörter

Gut für die Herrschenden, wenn wir ungebildet bleiben – schaden wir der Dummheit mit Machiavelli

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

Die Neokonservativen, Machiavelli und Der Fürst

Von Francesca de Bardin                                 Übersetzt von wunderhaft

Tyrannen und Despoten haben ihre Handlungen niemals rechtfertigen müssen. Im 17. Jahrhundert, als politische Philosophen damit begonnen haben die klassische katholische Doktrin zurück zuweisen, wurde Der Fürst für relevanter gehalten. Wahrheiten sind wichtiger als Ideale.

Es ist möglicherweise kein Zufall, daß Der Fürst über 300 Jahre mißinterpretiert worden ist.

Wörtlich genommen, gibt es keine bessere Rechtfertigung für Tyrannei, ob nun politischer oder wirtschaftlicher Natur, als die universelle Mißinterpretation von Niccolo Machiavellis Werk, Der Fürst.
Diese kurze, dem neuen Fürsten der Medici, zwischen 1513 und 1514 entstandene, Broschüre, hebt, wörtlich genommen, die besten Praktiken zur Machterlangung und ihrer Erhaltung durch die Anwendung von Angst, Lügen und Betrug im Kleid der Menschlichkeit hervor, um die zum Erreichen persönlicher Ziele notwendigen unmoralischen Handlungen zu vertuschen.
Sie nennt Caesare Borgia* als den ideal nachzuahmenden Fürsten.

Die mißverstandene, wörtliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 176 weitere Wörter