Day: 13. August 2017

Bundespolizei: Nur 905 Asylsuchende kamen 2016 nicht aus sicherem Staat – Nur für sie wäre Deutschland zwingend zuständig

Gegen den Strom

Nur für die 905 Asylsuchende, die 2016 nicht über sichere Drittstaaten einreisen, wäre Deutschland zwingend zuständig – wenn das Grundgesetz und die Dublin-Regeln umgesetzt würden.

Die Bundespolizei hat im Jahr 2016 insgesamt 905 Schutzsuchende erfasst, die nicht aus einem sicheren Dritt- oder Herkunftsstaat eingetroffen sind.

„Im Jahr 2016 wurden durch die Bundespolizei an deutschen Flughäfen insgesamt 903 Asylsuchende festgestellt, die nicht über einen sicheren Drittstaat beziehungsweise sicheren Herkunftsstaat nach Deutschland eingereist sind“, teilte die Behörde der „Welt am Sonntag“ mit.

An den deutschen Seehäfen seien im gesamten Jahr außerdem zwei Asylsuchende von der Bundespolizei festgestellt worden, die nicht über einen sicheren Dritt- oder Herkunftsstaat einreisten.

Nur für diese 905 wäre Deutschland zwingend zuständig

Nur für Asylsuchende, die nicht über sichere Drittstaaten einreisen, wäre Deutschland zwingend zuständig, wenn die Vorgaben des Grundgesetzes und…

Ursprünglichen Post anzeigen 97 weitere Wörter

Die Kriegs Geschäftemacher der USA: haben alle Vereinbarungen mit Nordkorea gebrochen

Geopolitiker's Blog

Kriegs Verbrecher Donald Rumsfeld, verkaufte in Nord Korea: Atom Anlagen von ABB

Identische Geschäfte auch mit Giftgas Anlagen mit Saddam, wo die Deutschen ebenso gute Geschäfte machten, wie später Horst Teltschig bestätigte

Bildergebnis für rumsfeld nord korea

http://legitgov.org/graphics/rumsfeld_and_saddam_jpg

Rumsfeld und die damalige US Botschafterin versicherten Saddam das man sich nicht einmischen würde, mit den Problemen mit Kuvait. Wenige Tage später marschierte der Irak dort ein.

USA haben alle Vereinbarungen mit Nordkorea gebrochen

Donnerstag, 10. August 2017 , von Freeman um 08:00

Die Fake-News-Medien lügen wieder wie gedruckt, warum die Situation mit Nordkorea so brenzlig geworden ist. Ja sie reden einen Krieg herbei, genauso wie sie den Angriffskrieg gegen den Irak herbeigeredet haben. Nur diesmal geht es um den Einsatz von Atomwaffen. Schuld an dem Streit ist nicht Kim Jong Un oder die Regierung von Nordkorea sondern alleine Washington. Warum? Weil die Clinton-, Bush- und Obama-Regime sämtliche Vereinbarungen und Versprechungen mit Nordkorea aus dem Jahr 1994 gebrochen…

Ursprünglichen Post anzeigen 935 weitere Wörter