Israel: Kein Staatschef hat so viel für den – illegalen – Siedlungsbau getan wie Netanjahu

Gegen den Strom

„Keine andere Regierung hat für die Besiedlung des Landes Israel so viel getan wie die Regierung, die ich führe“, so der israelische Premier Netanjahu. Die Siedlungen im besetzten Palästina werden von der UN als illegal bezeichnet.

Bei der Grundsteinlegung für ein neues Siedlerviertel im Westjordanland hat sich Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mit dem Engagement seiner Regierung für den – von der UN als illegal bezeichneten – Siedlungsbau gebrüstet.

„Keine andere Regierung hat für die Besiedlung des Landes Israel so viel getan wie die Regierung, die ich führe“, sagte Netanjahu am Donnerstag bei einer Zeremonie in Beitar Illar im Westjordanland, wo ein neues Viertel mit mehr als tausend Wohnungen für streng religiöse Juden entstehen soll.

„Wir arbeiten energisch für alle Siedlungen im ganzen Land“, fügte Netanjahu hinzu. Nach israelischen Medienberichten…

Ursprünglichen Post anzeigen 117 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s