Day: 28. Juli 2017

Das wird die Verfassunggebende Versammlung verändern !

ddbnews.wordpress.com

ddbnews R.

Bald finden in der Nichtregierungsorganisation BRD die nächsten Wahlen statt, die lange schon nichtig sind und nur dieses Betrugssystem aufrechterhalten, welches sich durch Parteien etabliert hat, die alle nur Firmen sind, wie man selbst über http://www.upik.de feststellen kann.

Wir wollen Deutschland und zwar erst einmal in den sogar von den Alliierten selbst festgelegten Grenzen von 1937 und darüber hinaus auch die, zu Unrecht durch den Versailler Schandvertrag, entwendeten Gebiete bis 1914, siehe Verfassung:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/verfassung/

Natürlich geht das alles nicht sofort sondern bedarf vieler  Verhandlungen, deshalb haben wir dafür einen Zeitraum von 10 Jahren festgelegt, wo das durch Volksbefragungen ( Referendum, wie  im Falle der Krim) geregelt werden muß.

Auf Unrecht lässt sich kein Recht aufbauen ! Wir haben das auf der Seite:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/deutschland/

im § 1 des Artikel 1 – Rechteverweis und Übergangsregelungen auch aufgeschrieben.

Nun gibt es auf der Seite:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

einen Flyer zum größtmöglichen Verteilen an…

Ursprünglichen Post anzeigen 363 weitere Wörter

Die Multikulturalisierung Europas bedeutet nichts anderes als Islamisierung 

Gegen den Strom

26.07.27

http://www.theeuropean.de/juergen-fritz/12530-europaeer-suchen-ihr-heil-in-der-selbstvernichtung

Bildergebnis für islamisierung bilder

Bildquelle: http://rettung-fuer-deutschland.de/

Die Islamisierung sei weit fortgeschritten und für weite Teile Europas nicht mehr umkehrbar, sagt der Politikwissenschaftler Michael Ley. Diese breche aber nicht einfach so über uns herein, wir lassen sie zu. Woher kommt die Sehnsucht nach Selbstvernichtung und was bedeutet das für die Zukunft Europas?

Ist die Islamisierung Deutschlands und Österreichs noch aufzuhalten?

Die Islamisierung sei bereits viel weiter fortgeschritten als die meisten glauben, macht der Politikwissenschaftler und Soziologe Dr. habil. Michael Ley bei der Präsentation seines neuen Buches „Die letzten Europäer – Das neue Europa“ auf Einladung der Freiheitlichen Akademie in Wien deutlich. Als Faustregel gelte: Wenn in einer Gesellschaft, in welcher die indigene Bevölkerung sich zahlenmäßig zurückentwickle, 10 Prozent Muslime seien, dann verdoppelten sich diese anteilig etwa alle 10 Jahre. Offiziell gäbe es in Österreich derzeit 8 Prozent Muslime, realistischer sei aber von 10 Prozent auszugehen. Dementsprechend werden es in 10 Jahren etwa 20 Prozent Muslime sein, in 20 Jahren…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.479 weitere Wörter

ABSCHIEBUNG illegaler Migranten: JOURNALISTIN & SCHÜLER drehen im „Welcome-Refugee-Rausch“ völlig durch!

Das Erwachen der Valkyrjar

Die „Gutmenschen-Verblödung“ hat längst schon unsere Schulhöfe und auch Redaktionsstuben erreicht.

Selbst Migranten, die aufgrund von juristischen Entscheidungen abgeschoben werden müssen, können mit Unterstützer rechnen. Darunter auch  Schüler und Journalisten, die die Illegalen mitunter mit eigenem Körpereinsatz verteidigen.

Sie erinnern sich doch noch bestimmt an den afghanischen Asylbewerber Asef N. aus Nürnberg. Ende Mai hatte die zuständige Ausländerbehörde versucht, den Mann abzuschieben. Als Polizisten ihn nicht in seiner Unterkunft antrafen, passten sie ihn während des Berufsschulunterrichts ab.

Damit geriet die – in die Gehirne (auch) der jungen Menschen indoktrinierte  – Merkelsche „Welcome-Refugee-Politik“ völlig außer Kontrolle!

Schüler und Linksautonome wollten die Abschiebung des jungen Afghanen mit Rangeleien, Sitzblockaden und einer Demonstration verhindern. Es kam zu einem wilden Handgemenge, bei dem neun Polizisten verletzt wurden!

Mit Erfolg: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat nun zurückgerudert, den Fall neu aufgerollt!

Laut Asef N.s Anwalt (!) hat das Amt einen Asylfolgeantrag zugelassen.

Damit ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 383 weitere Wörter

Schweden verliert den Bürgerkrieg gegen den Islam

Gegen den Strom

28. 07. 2017

In Schweden tobt der Bürgerkrieg: Die staatlichen Behörden sind überfordert mit der Situation, rufen mittlerweile offen um Hilfe. In einigen Stadtteilen sind „No-Go-Areas“ entstanden, Bezirke, in denen nicht einmal mehr die Polizei agieren kann. Immer mehr wird klar: die „Flüchtlinge“ sind nicht vor den heimatlichen Kriegszuständen geflüchtet, sie sind die Gründe für die Kriegszustände.

Die zahl der anfangs erwähnten „No-Go-Areas“ ist von 55 auf 61 angestiegen, die Polizei ist nicht mehr in der Lage, Recht durchzusetzen. Dan Eliasson, Schwedens oberster Polizeikommissar, flehe mittlerweile seine Männer im Fernsehen um Hilfe an: „Helft uns, helft uns!“

Der Experte Johan Patrik Engellau, der schon mit Organisationen wie der UN zusammenarbeitete und Träger des Königlichen Seraphinenordens ist, sieht schwarz: „Ich fürchte, dass ist das Ende des gutorganisierten, anständigen und egalitären Schweden, dass wir bis heute kennen. Mich persönlich würde es nicht überraschen, wenn wir in einer Art Bürgerkrieg enden. An manchen Orten findet…

Ursprünglichen Post anzeigen 162 weitere Wörter