Die Invasion von Scheinasylanten aus Afrika und Nahost muss notfalls militärisch mit Waffengewalt gestoppt werden

karatetigerblog

Es reicht – die Invasion von Glücksrittern und Goldstücken (Scheinasylanten/Wirtschaftsflüchtlingen) aus Afrika via Libyen und Mittelmeer muss notfalls MILITÄRISCH mit Waffengewalt gestoppt werden.

asly

Dazu muss die Marine die Boote mit den Invasoren schon vor den Küsten Libyens und Afrika zur Umkehr zwingen – notfalls mit Waffengewalt. Die sich dort als TAXIS betätigenden, vom US-Geldjuden Soros finanzierten, NGO-SCHIFFE müssen an die Ankerketten gelegt und deren Besatzungen verhaftet und als Schleuser angeklagt werden.

Und den Glücksrittern und Goldstücken muss bereits in deren Heimatländern und auch in Libyen via Medien und via großen Plakaten folgendes zu verstehen gegeben werden:

1. Ihr seid in Deutschland ( und in der EU ) NICHT WILLKOMMEN
2. Es gibt für euch in Deutschland und in der EU KEIN BARGELD
3. Es gibt für euch in Deutschland + in der EU nur Essen/Trinken
4. Es gibt für euch in Deutschland + in der EU keine Arbeitsplätze
5. Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 125 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s