Die 12 wichtigsten Fakten zur Islamisierung Europas und was wir dagegen tun können

philosophia perennis

Gastbeitrag von Severin Möres  

1.Der Islam ist nicht Teil der deutschen Kulturgeschichte. Eine Verpflichtung zur Islamisierung gibt es nicht. Wenn die Bevölkerung eine islamische Masseneinwanderung ablehnt, ist das nicht rassistisch, sondern demokratisch. Der Wähler wird getäuscht, weil ihm nicht offen ins Gesicht gesagt wird „wir wollen eine Islamisierung“. Diese geschieht subtil.

2.Gegenargumente werden beschönigt und verharmlost. Muslimische Flüchtlinge könnten sehr wohl auf islamische Staaten verteilt werden, jedoch wird dieses gezielt umgangen, damit Europa nach und nach mit Migranten überflutet werden kann. Art. 16 des GG sagt zudem aus, dass keine Asylanten genommen werden müssen, die über sichere Drittstaaten einreisen. Dieser Rechtsbruch wurde von der Bundesregierung begangen.

3.Der Islam in der vom Propheten konzipierten Form ist bis heute nicht mit einer Demokratie kompatibel, dazu bedürfte es einer gründlichen Reformierung, die von den hohen Geistlichen des Islam strikt abgelehnt und mit Todesdrohungen begleitet wird. Dass der Islam zu Deutschland gehören soll…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.083 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s