Day: 2. Mai 2017

Der Nazikeller von Heilbronn, eine Erfindung der Antifa?

NSU LEAKS

Weiteres Gedöns im Kasperles-Ausschuss Ländle betraf einen privaten Keller, in den die Linken offenbar nicht hineindurften, und den sie deshalb als Nazikeller in die Öffentlichkeit zerrten.

Sehr merkwürdig, und nicht passend zu den Tweets der Antifa im Landtag: Die Heilbronner Lokalzeitung:

Ja wozu denn dann die Vorladung, wenn der Keller Anfang der 90er dicht gemacht wurde? Waren da nicht Stefan Apel aus Jena, das Terrortrio und die Chemnitzer B&H-Leute am Feiern? 1993 bis 1998, oder gar bis 2003?

„Der Keller war rein privater Natur“, sagt der 61-Jährige. Eine Möglichkeit, im privaten Kreis zu feiern. Ein Treff für Freunde und Bekannte, die er „zumindest vom Sehen her“ kannte. Immer wieder spricht P. von einer „geschlossenen Gesellschaft“. Im Schnitt kamen 30 Personen, meistens dieselben. Zu ihnen gehörten offenbar Fußballfans und der Motorradclub Die Arier.

Geht es konkret um Namen, lässt das Gedächtnis den 61-Jährigen im Stich. „Es war Ihr privater Keller und…

Ursprünglichen Post anzeigen 475 weitere Wörter

Evangelische Kirche spendet an Schlepper-NGO im Mittelmeer 100.000 Euro

Das Erwachen der Valkyrjar

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) wird immer mehr zum verlängerten Arm der herrschenden Polit-Klasse. Es wird polemisch gegen Rechts gewettert und eine grenzenlose Einwanderung gefordert. Damit Migranten auch weiterhin ihren Weg nach Deutschland finden, spendet nun die EKD der NGO „Sea Watch“ 100.000 Euro.

NGO finanziert sich „Rettungsflugzeug“, holt Migranten vor Libyens Küste ab

Da zwei Rettungsboote der NGO, die im Mittelmeer kreuzen, anscheinend noch nicht genüg Flüchtlinge nach Italien schleppen, hat sich die Organisation vor kurzem mit der „Humanitarian Pilots Initiative“ auch des Luftraums angenommen. Mit gemieteten Rettungsflugzeugen sollen nun Migranten vor der Küste Libyens gesucht und nach Italien oder Malta gebracht werden. So könne man ein größeres Gebiet „überwachen“. Die 100.000 Euro der EKD könnten nun den Kauf eines Flugzeuges finanzieren.

Das ständige Melden von Flüchtlingsbott-Sichtungen soll auch Druck auf die EU ausüben. „Wir wollen Druck auf die EU machen, damit sie mehr Rettungsboote einsetzt“, so „Sea Watch“.

Ursprünglichen Post anzeigen 184 weitere Wörter

Terrorbedrohung: US-Außenministerium spricht Reisewarnung für Europa aus

Wissenschaft3000 ~ science3000

Wegen der Terroranschläge in EU-Ländern warnen die USA, ihre Bürger vor Reisen nach Europa. Die Warnung gilt bis 1. September.

Französischer Polizist im Anti-Terroreinsatz. Foto: BENJAMIN CREMEL/AFP/Getty Images

Französischer Polizist im Anti-Terroreinsatz. Foto: BENJAMIN CREMEL/AFP/Getty Images

Die US-Regierung hat erneut für ihre Bürger eine Warnung für Reisen nach Europa ausgegeben. Grund sei die anhaltende Terrorgefahr, teilte das US-Außenministerium in Washington mit.

Terroranschläge in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien würden zeigen, dass Gruppen wie die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) und Al-Kaida weiterhin zur Planung und Durchführung von Anschlägen fähig seien, hieß es in der Mitteilung. Vor allem die bevorstehende Hochsaison im Sommer stelle eine Gefahr dar, US-Bürger sollten vor allem bei größeren Veranstaltungen aufmerksam sein.

Das US-Außenministerium hatte bereits Ende November vergangenen Jahres eine Reisewarnung nach Europa ausgesprochen. Die erneute Warnung gilt bis zum 1. September. (dpa)

http://www.epochtimes.de/politik/welt/terrorbedrohung-us-aussenministerium-spricht-reisewarnung-fuer-europa-aus-a2108808.html

Ursprünglichen Post anzeigen