Täter des neuen Pariser Terror war wegen Mordversuch an Polizisten zu 20 Jahren verurteilt aber wurde vorzeitig rausgelassen – Fotostrecke

volksbetrug.net

Vor ein paar Jahrzehnten noch wurde einem in Frankreich von Staats wegen mittels Guillotine der Kopf vom Hals getrennt wenn man einen Mordversuch begangen hatte. Aus irgendwelchen Gründen hat man das beim Teroristen vom Champs-Elysés unterlassen.

Die Paßfotos des Mörders sind abgebildet beim folgenden Link zum Daily Mirror. Sehenswert! Unverständlich könnte sein warum Frankreich diesem Fremdländer den französischen Paß hinterherwarf aber man darf nicht vergessen in wessen Händen Frankreich ist.

Sehenswert sind auch die Fotos die zeigen wie Luxusweibchen, alle blond, auf der Prachtstraße Champs-Elysées  vor Luxusläden panikbeflügelt um ihr Leben rennen (Soweit es deren hochhackige Schuhe erlauben. Beim Anblick dieser Weibchen könnte man zum Konvertiten werden, jedenfalls bestätigt deren Anblick die Korrektheit mancher Aussagen von Paulus und von Tertullian).

Cool ist das Foto aus dem Inneren eines Luxusrestaurants am Champs-Elysées, wo die Luxusgäste ihre teueren Klamotten und sich selbst auf den Boden unter den Tischen pressen…

Ursprünglichen Post anzeigen 295 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s