Klassenfahrt zum radikalen Imam: Londoner Grundschüler trafen Extremisten

Gegen den Strom

Kinder einer Londoner Grundschule verbrachten eine zweitägige Klassenfahrt mit einem bekanntermaßen radikalen Imam, was in Großbritannien für Entsetzen sorgte.
Bahraini Muslim boys read the Koran, Islam's holy book, during the holy fasting month of Ramadan at a mosque in the village of Sanabis, west of Manama, on June 18, 2016.  / AFP / MOHAMMED AL-SHAIKH        (Photo credit should read MOHAMMED AL-SHAIKH/AFP/Getty Images)

Die Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren kamen aus der Kilmorie-Grundschule und trafen den muslimischen Prediger Shakeel Begg am 21. und 22. März im Lewisham Islamic Center. Thema des Ausflugs: Der Islam. Die Kinder seien sehr eifrig gewesen, ihr Wissen darüber unter Beweis zu stellen, so die Website des Zentrums, die zunächst Details und Bilder des Besuchs veröffentlichte. Auf einem Foto sah man Begg in der Moschee, umringt von aufmerksamen Grundschülern. Als der britische „Telegraph“ darüber berichtete, wurden die Inhalte entfernt.

Begg und seine Moschee sind in Großbritannien bekannt und berüchtigt, weil dort die beiden Mörder des britischen Soldaten Lee Rigby verkehrten. (Rigby war ein Zufallsopfer. Er wurde von seinen Mördern…

Ursprünglichen Post anzeigen 246 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s