»Soso, Anja Reschke, so läuft das also bei Euch!«

Gegen den Strom

Anja Reschke findet, dass die AfD jetzt nicht rumheulen solle, wenn sie nicht in durch uns alle zwangsfinanzierte Talkplapperrunden eingeladen werde (Bild: Screenshot Zapp)
31MRZ2017

Anja Reschke, Mainstreammoderatorin des öffentlich-rechtlichen Formats »Zapp – Das Medienmagazins«, zeigt in ihrem Kommentar einmal mehr auf, warum der durch Zwangsgebühren finanzierte Rundfunk abgeschafft und durch eine meinungsvielfältige, sich am freien Markt bewerbende Medienlandschaft ersetzt gehört. Ein Kommentar von Birgit Stöger.

Anja Reschke, Innenpolitikchefin des NDR und Moderatorin des öffentlich-rechtlichen  Formats »Zapp – Das Medienmagazins« ist eine jener, durch Zwangsgebühren finanzierte Gesinnungsjournalistin, die mitverantwortlich dafür ist, warum der Bürger in einem erschreckendem Maße kein Vertrauen mehr in die Berichterstattung von Leuten wie Reschke hat.

Überhebliche Belehrungen bis hin zu offenen Anfeindungen und Beleidigungen eines nicht unerheblichen Teils jener Bürger, die durch die GEZ-Gebühren zwangsverhaftet die Brötchen von Reschke und Co. finanzieren, ist nicht nur  Reschkes Markenzeichen geworden. Spätestens, nachdem Sie für…

Ursprünglichen Post anzeigen 439 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s