CDU verhöhnt ihre eigenen Opfer auf Wahlplakat

Gegen den Strom

Ausgerechnet in Nordrhein-Westfalen, wo hunderte Frauen durch die CDU-Einwanderungspolitik zu Silvester massiv bedrängt wurden, wird die Partei nun für mehr Sicherheit. Foto: Jonathan Lang / flickr (CC BY-SA 2.0)

Ausgerechnet in Nordrhein-Westfalen, wo hunderte Frauen durch die CDU-Einwanderungspolitik zu Silvester massiv bedrängt wurden, wird die Partei nun für mehr Sicherheit.
Foto: Jonathan Lang / flickr (CC BY-SA 2.0)
31. März 2017 – 10:02

Am 14. Mai 2017 finden in Nordrhein-Westfalen die nächsten Landtagswahlen statt. In den Umfragen macht die AfD den Systemparteien derzeit mächtig Konkurrenz und könnte als großer Sieger hervorgehen. Entscheidend sind auch dort die Themen Einwanderung und Sicherheit sowie die daraus resultierende Unzufriedenheit in der Bevölkerung. Die CDU, Hauptverantwortlich für einen unkontrollierten Zuzug im Sinne von „Wir schaffen das!“, tischte nun eine besonders kreative Werbung auf:

Das Verhöhnen von Opfern, kann die #CDU wie keine zweite Partei. Das muß man ihr lassen.

„Frei und sicher bewegen“ – am besten mit Armlänge Abstand

„Ich will mich immer…

Ursprünglichen Post anzeigen 125 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s