Day: 24. März 2017

Gesinnungswächter: Heiko Maas und seine Jagd auf die Wahrheit

Gegen den Strom

Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz (SPD). Dieser nicht direkt vom deutschen Volke gewählte Mensch sollte sich in seiner Position mit der Justiz auskennen, sonst könnte er ein solches Amt nicht bekleiden. Sollte man dann auch meinen, dass sich ein solch gebildeter Mann auch mit der Justiz aus der Vergangenheit auskennt? Hier ist die Vergangenheit von 1933-1945 gemeint. Sicherlich wurde in seinem Studium auch dieses Thema angerissen.

Thomas Stoll

Ruft man das Profil seiner Facebook-Seite auf, ist etwas Erstaunliches eingestellt in seiner Titelleiste, nämlich ein Bild des Grundgesetzes mit dem Artikel 1. In diesem heißt es: „Die Würde des Menschen ist unantastbar…“. Bei dem derzeitigen Stand seiner politischen Aktivitäten wäre es sicher ratsam, dieses Bild erst einmal zu entfernen, bis begriffen wurde und umgesetzt wird, was dieser Artikel beinhaltet.

Nun ist es aber so, dass dieser Herr Maas nicht nur gegen den Artikel 1…

Ursprünglichen Post anzeigen 802 weitere Wörter

Tatverdächtige fast nur Muslime

Indexexpurgatorius's Blog

Kurz vor seiner Pensionierung platzte dem Polizisten Peter Springare aus Örebro der Kragen. Auf Facebook enthüllte er jetzt – entgegen den Vorschriften – den schockierenden Alltag seiner Ermittlungsarbeit: Demnach seien er und seine Kollegen seit über zehn Jahren wegen der explodierenden Migrantenkriminalität überlastet!

„Unsere Rentner sind auf den Knien, die Schulen ein einziges Chaos, die Gesundheitsversorgung ist ein Inferno und die Polizei ist völlig zerstört worden“, heißt es in dem Facebook-Eintrag Springares von Anfang Februar.

In seinem Heimatland Schweden ist der „Whistleblower“ (zu Deutsch: Skandalaufdecker) seit Wochen Thema in den Medien, während große österreichische Medien weiterhin eisern schweigen. Englischsprachige Medien berichten dagegen vereinzelt.

Springares Enthüllungen stellen dem multikulturellen Schweden ein vernichtendes Urteil aus: Laut den Berichten des Polizisten in der rund 144.000 Einwohner zählenden Stadt Örebro seien allein innerhalb einer Woche fünf Vergewaltigungsfälle über den Tisch des Polizisten gewandert. Bei den Tatverdächtigen handele es sich fast ausschließlich um Männer aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 93 weitere Wörter