Der Honigmann muss wegen Holocaustleugnung in den Knast

Quelle: http://opposition24.com/der-honigmann-holocaustleugung-knast/304214

Der als „Honigmann“ bekannte Blogger Ernst Köwing ist zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt worden, die nicht zur Bewährung ausgesetzt ist. Am Dienstag wird das Urteil rechtskräftig, allerdings soll vor Haftantritt noch ein Amtsarzt den Gesundheitszustand des Honigmanns hinsichtlich seiner Haftfähigkeit begutachten.

Der Honigmann hatte auf seinem Blog einen Text veröffentlicht, in dem der Holocaust zwar nicht konkret in Frage gestellt würde, der Text als Ganzes das aber nahelege. Da Köwing sich sich von dem Inhalt nicht distanzierte, habe er sich den Inhalt zu eigen gemacht, so urteilte das Gericht. Auch soll er in einem Fall ein Hakenkreuz gezeigt haben, was Köwing bestreitet. Da er bereits vorbestraft ist, kam für das Gericht keine Bewährung in Betracht.

Köwing kündigte auf dem Youtubekanal an, dass er alle Texte auf dem Blog löschen werde. Hinsichtlich seiner Verurteilung sieht er sich in einer Reihe mit Ursula Haverbeck oder Akif Pirincci, von dem er glaubt, dass dieser auch bald ins Gefängnis müsse.

Kommentatoren und Blogger aufgepasst – Stolperfalle Verlinkung

Der Fall Köwing ist bemerkenswert, weil erstens, der Text nicht von Köwing selber stammte, sondern ein Kommentar war, den er im Zweifelsfall hätte löschen müssen. Mit der juristischen Auslegung, dass man sich Aussagen anderer „zu eigen macht“, sind im Prinzip auch alle, die zu diesem Text verlinken, ihn kommentieren oder in sozialen Netzwerken geteilt haben, ebenso von Strafverfolgung bedroht, falls ein Staatsanwalt Lust hat, hier ein großes Fass auf zumachen. Bestimmte Netzwerke nehmen ihm gerne die Arbeit ab und haben vielleicht schon entsprechende Screenshots gesichert.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s