Day: 25. Februar 2017

Holocaust-Keule: Israelische Ministern Aloni erklärt den Antisemitismus-Trick

http://www.anonymousnews.ru – Shulamit Aloni, frühere israelische Ministerin für Erziehungsfragen im Kabinett von Ministerpräsident Jitzchak Rabin, Knesset-Abgeordnete und Chefin der Meretz-Partei, wird auf Democracy Now! durch Amy Goodman, einer jüdisch-US-amerikanischen Journalistin, interviewt. Im Gespräch mit Goodman erklärt Aloni den „Antisemtismus“- bzw. „Holocaust“-Trick, den Israelis, Juden und Philosemiten anwenden, um jene anzuprangern, die sich trauen Israel öffentlich zu kritisieren. Aloni galt als scharfe Kritikerin der israelischen Politik gegenüber den Palästinensern. Außerdem unterstützte sie die Aussage des ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter, wonach Israel gegenüber den Palästinensern eine Apartheidspolitik praktiziere. Aloni war Trägerin des Israel-Preises. 1998 erhielt sie den Emil-Grünzweig-Menschenrechtspreis für ihr Lebenswerk.

Schweiz : TV-Serie soll nigerianische Flüchtlinge abschrecken

volksbetrug.net

Um nigerianische Flüchtlinge abzuschrecken, dreht die Schweiz eine TV-Serie in Nigeria.

Finanziert wird sie durch das Staatssekretariat für Migration.

Die Serie soll zeigen, wie gefährlich der Weg in den Norden
ist und wie schwer das Leben in der Schweiz ohne Papiere ist.

Ursprünglichen Post anzeigen

Das Märchen von der deutschen Souveränität. Liegen die „Reichsbürger“ so falsch ?

Wissenschaft3000 ~ science3000

Zusammenschnitt von einigen Aussagen zur deutschen Souveränität. Kann man mal drüber nachdenken.

Veröffentlicht am 22.02.2017

auch interessant: Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Veröffentlicht am 24.02.2017

Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert. Wissen.

Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen.

Nach diesem simplen Prinzip herrschen die sogenannten Eliten nun schon seit Tausenden von Jahren über ihre jeweiligen Untertanen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein System sich „Demokratie“ nennt oder nicht.

Immer sind es nur sehr wenige, die bestimmen, was offiziell überhaupt gewusst wird. Umso allergischer reagiert jeder Machtapparat auf sogenannte Whistleblower, die man früher abwertend als Verräter bezeichnete. Verräter wie Snowden destabilisieren die Machtpyramide, indem sie dem Volk, den Massen, die Möglichkeit…

Ursprünglichen Post anzeigen 412 weitere Wörter

Soros’ öffentlicher Angriff gegen Deutschland und Europa – der „no-return-point?

Während Soros, Guru, Initiator, Financier fast aller Regime-Changes der letzten 20 Jahre in anderen Ländern als persona non grada gilt, zur Verhaftung ausgeschrieben ist, seine Organisationen verboten werden, etabliert er unter den Augen der Bundesregierung das entscheidende Instrument zur Vernichtung der Verfassungs- und Rechtsordnung in Deutschland.

Ende 2016 wurde in Berlin die s.g. „Gesellschaft für Freiheitsrechte“ (GFF) mit Hilfe der Soros-eigenen ‘Open-Society-Foundation’ (OSF) mittels einer 25.000 $ – Spende ins Leben gerufen. Zu den Gründern zählen U. Buermeyer (Strafrichter am LG Berlin) und N. Markard (Profn. Uni Hamburg f. öff. Recht). Das Anliegen der GFF sei es, der Gesetzgebung in Deutschland „Impulse“ zu vermitteln oder diese zur „Korrektur“ zu veranlassen. Besser, es geht darum, mißliebige Gesetze zu kippen bzw. verhindern.

Warum gerade jetzt und warum überhaupt? Die Antwort: Das geostrategische Konzept Soros, Europa und die westliche Welt mittels „large-scale resettlement“ zu überfluten, zu unterwandern und letztlich in der jetzigen Struktur auszulöschen. Die Inszenierung begann mit dem zwischen Merkel und Soros 2015 in Malta ausgehandelten „Merkel-Plan“ zur Steuerung der unkontrollierten Zuwanderung (als „Flüchtlingsströme“ getarnt). Die Fortsetzung ist der 2016 mit der EU und unter Beteiligung der UN von Soros und seinem Schützling Gerald Knaus (Chef der von Soros bezahlten „European Stability Initiative“ (ESI)) vorgelegte „Malta-Plan“. Ziel ist die ungebremste Zuführung von „Migranten“ nach Europa und deren dauerhafter Verbleib bei voller Inanspruchnahme aller !!! Leistungen und Rechte, die bisher nur dem jeweiligen Staatsvolk zukommen. Bis Sommer 2017 soll der Malta-Plan die Dublin-Vereinbarung restlos ersetzen.

Weiterlesen; http://npr.news.eulu.info/2017/02/24/soros-oeffentlicher-angriff-gegen-deutschland-und-europa-der-no-return-point/?pk_campaign=feed&pk_kwd=soros-oeffentlicher-angriff-gegen-deutschland-und-europa-der-no-return-point

Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert. Wissen.

Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen.

Nach diesem simplen Prinzip herrschen die sogenannten Eliten nun schon seit Tausenden von Jahren über ihre jeweiligen Untertanen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein System sich „Demokratie“ nennt oder nicht.

Immer sind es nur sehr wenige, die bestimmen, was offiziell überhaupt gewusst wird. Umso allergischer reagiert jeder Machtapparat auf sogenannte Whistleblower, die man früher abwertend als Verräter bezeichnete. Verräter wie Snowden destabilisieren die Machtpyramide, indem sie dem Volk, den Massen, die Möglichkeit geben zu erkennen, wie man sie beherrscht. Herrschaft kann aber nur effektiv agieren, wenn sie unsichtbar bleibt.

Vor allem auf dem Feld der Sozialforschung hat die Elite gegenüber dem Bürger einen enormen Wissensvorsprung. Die Machthaber kennen das Wesen „Mensch“ heute derart genau, dass sie ihn bis in die kleinsten Teile zerlegen und manipulieren können und das auch tun. Dass wir alle kaum etwas davon mitbekommen, stützt diese Aussage.

Wie kann es sein, dass wir z. B. in der BRD den größten Niedriglohnsektor der Welt haben und sich diese Massen nicht zusammenschließen, um den Verteilerschlüssel des Kapitals zu korrigieren? Wie kann es sein, dass 2016 nur acht Personen so vermögend sind wie 3,7 Milliarden, sprich die ärmste Hälfte des Planeten, und dennoch alles so läuft, als gäbe es diese Information nicht.

Das Machtsystem „Neoliberalismus“ hat es geschafft, nahezu unsichtbar zu werden und zu herrschen. Es ist auf allen Feldern aktiv, während es gleichzeitig so fassbar ist, wie eine grüne Schlange im schlammigen Wasser. War da was?

Mit der Informationsrevolution werden die Karten neu gemischt. Der Staat bzw. die, die ihn zusammenstellen, haben das Monopol auf veröffentlichtes Wissen verloren.

Prof. Rainer Mausfeld ist eine Koryphäe, wenn es um das Enttarnen von Eliten-Macht geht. Sein aktueller Vortrag „Die Angst der Machteliten vor dem Volk“ hilft dem einzelnen, die Ohnmacht zu überwinden, die jeden beschleicht, wenn er versucht, im Alleingang das System zu durchschauen. Die Chance auf Veränderung beginnt im Kopf. Wissen ist der Schlüssel. Mehr Wissen bei den Massen.

Herr Prof. Mausfeld hat noch eine Ausarbeitung des Vortrags mit einigen zusätzlichen Ergänzungen und ausführlichen Quellenhinweisen erstellt.

Inhaltsübersicht:

00:01:20 Die Metapher von den Schafen und dem Hirten: Die Beziehung zur Demokratie von unten und von oben betrachtet

00:14:25 Eliten und ihre Herrschaftstechniken: Psychische und physische Machtausübung – Basisideologie von Soft-power als Rechtfertigungsideologie

00:29:33 Volk und Elite: Warum das Volk zum eigenen Wohle belogen werden soll

00:36:54 Affektive und kognitive Mentalvergiftung, um Kritik am Zentrum der Macht zu verunmöglichen – Falschwörter und Denuziationsbegriffe

00:45:50 Die amerikanische Ideologie des Exzeptionalismus

00:55:12 Meinungsmanipulation: Aktualindoktrination – Propaganda in den Medien. Tiefenindoktrination – Schulsysteme im Sinne der Herrschaftsideologie

01:00:44 Tiefenindoktrination: Benevolenz – die Idee vom selbstlosen Imperium zur Durchsetzung des hegemonialen Anspruchs

01:18:13 Tiefenindoktrination: Repräsentative Demokratie zur Abwehr von Demokratie und Unsichtbarmachung alternativer Demokratiekonzeptionen

01:28:01 Aufklärung vs Gegenaufklärung: Humanitärer Universalismus und die Gemeinsamkeiten zwischen Neoliberalismus und Faschismus

Prof. Mausfeld hat noch eine Ausarbeitung des Vortrags mit einigen zusätzlichen Ergänzungen und ausführlichen Quellenhinweisen erstellt.

Die Ausarbeitung ist unter diesem Link verfügbar:
http://www.uni-kiel.de/psychologie/ma…