Trumps Mauer: »Gebt mir eine Schaufel!«

volksbetrug.net

von: N8Waechter

Trumps Mauer: »Gebt mir eine Schaufel!«

Der von US-Präsident Donald Trump in die Wege geleitete Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko wird derzeit heiß diskutiert, derweil hat Trump per Exekutiv-Order bereits Fakten geschaffen. Nun kommt auch in den englischsprachigen Leitmedien an, dass es gute Gründe für den Mauerbau geben mag.

Die britische Dailymail berichtet über die 62-jährige Agnes Gibboney, eine in Kalifornien lebende legale Einwanderin aus Ungarn. Sie verlor im Jahr 2002 ihren Sohn – er wurde von dem illegalen mexikanischen Einwanderer und bekannten Banden-Mitglied Luis Gonzales erschossen. Dieser bekannte sich vor Gericht des Totschlags für schuldig und sitzt seitdem im Gefängnis. Gibboneys Familie hat der Mord derweil zerstört.

Die ungarische Immigrantin ist Mitglied einer Gruppierung namens The Rememberance Project, der es um das Gedenken an von illegalen Einwanderern getötete Familienmitglieder geht. Sie sagte gegenüber dem Fernsehsender CBS2:

»Gebt mir eine Schaufel. Lasst mich den Graben ausheben. Ich wäre froh dies…

Ursprünglichen Post anzeigen 445 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s