Day: 26. Mai 2016

Nicht FPÖ, sondern Wahlbehörde beanstandet „grobe formelle Fehler“ in Villach

Gegen den Strom

Epoch Times, Mittwoch, 25. Mai 2016 22:15
Gestern hieß es, in Villach habe die FPÖ „Anzeige wegen Wahlfälschung“ erstattet. Wie das österreichische Portal 5min.at aufklärte, handelt es sich nicht um eine Anzeige der FPÖ – es war die Wahlbehörde selbst, die „grobe formelle Fehler“ in Villach beanstandete.
Symbolfoto: Stimmabgabe von FPÖ-Chef Strache.
Symbolfoto: Stimmabgabe von FPÖ-Chef Strache.Foto: DIETER NAGL/AFP/Getty Images
Facebook Google+ Twittern Senden
Bei der knappsten Wahl in der Geschichte Österreichs hatte sich am Montag der grün-unterstützte Alexander Van der Bellen mit nur 31.026 Stimmen Vorsprung gegen seinen Kontrahenten Norbert Hofer von der FPÖ durchgesetzt. Manipulationsvorwürfe und -gerüchte gab es von Seiten der FPÖ.

Gestern berichtete der „Kurier“, die FPÖ Villach habe bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien Anzeige wegen Manipulationsverdachts eingereicht. Die Briefwahlstimmen seien schon am Sonntag und nicht erst am Montag ausgezählt worden, habe der Vorwurf gelautet.

Der Magistrat von Villach hingegen erklärte dem „Kurier“ man habe alles korrekt gemacht. Bei…

Ursprünglichen Post anzeigen 167 weitere Wörter