Day: 9. Mai 2016

„Es ist schlicht und einfach Erpressung“

Gegen den Strom

(Admin: Weder gibt es Flüchtlinge noch ist es eine Krise. Es ist der Plan zur Destabilisierung Europas, der Auslöschung der Nationalstaaten besonders der Deutschen Bevölkerung. Ich nenne das eine gewollte Invasion. Es ist politisch so gewollt und AUFWACHEN ist angesagt. Und was hier stattfindet ist die Verhöhnung unserer Intelligenz in Reinform. Die Volksverräter werden jedoch immer mehr entlarvt und viele Staatsoberhäupter machen nicht (mehr) mit.)

FLÜCHTLINGSKRISE

Flüchtlinge: Briten haben Angst vor dem "Migrantenschwarm". Ein Flüchtling versucht, über den Zaun am Eingang des Euro-Tunnels in Calais (Frankreich) zu klettern und auf einen Zug nach England zu springen. (Quelle: dpa)

Bildquelle: t-online.de

Polen, Tschechien, Ungarn und die Slowakei haben die Reformpläne der EU-Kommission für das europäische Asylsystem scharf kritisiert.

„Ich frage mich, ob es ein ernst gemeinter Vorschlag ist, denn es hört sich nach einem Aprilscherz an“, sagte der polnische Außenminister Witold Waszczykowski am Mittwoch in Prag.

Sein ungarischer Kollege Peter Szijjarto sprach sich gegen jegliches Quotensystem bei der Verteilung von Flüchtlingen aus. „Es ist schlicht und einfach Erpressung“, sagte der Ungar an die Adresse der EU-Kommission. Der tschechische Außenminister Lubomir Zaoralek kritisierte: „Etwas…

Ursprünglichen Post anzeigen 138 weitere Wörter

Der Polizeieinsatz in der Silvesternacht vor dem Kölner Hauptbahnhof verlief dramatischer als bisher bekannt

Der Polizeieinsatz in der Silvesternacht vor dem Kölner Hauptbahnhof verlief dramatischer als bisher bekannt. Bislang unter Verschluss gehaltene Polizeivideos liegen dem WDR-Magazin WESTPOL vor. Sie zeigen, wie riskant die Räumung des Bahnhofsvorplatzes mit nur rund 80 Bereitschaftspolizisten war. Video-Quelle: Polizei-Video, HansPaulEnterprise

Mehr zum Thema: http://www1.wdr.de/nachrichten/landes…