Day: 17. Januar 2016

Weckruf an unsere Regierung: Seht hin und handelt, sonst wird es böse enden!

Das Erwachen der Valkyrjar

„Auch wenn ich wieder einmal gegen political correctness verstoße, plädiere ich für die Einrichtung von Abschiebelagern und werde deren Sinn und Wirkungsweise hier erläutern,“ Schreibt Hubert von Brunn, Chefredakteur von ANDERWELT:

spielfeld„Wer Gastrecht missbraucht, hat Gastrecht verwirkt.“ – Nein, dieser Kommentar zum Umgang mit straffällig gewordenen Migranten stammt nicht von Horst Seehofer (CSU) und auch nicht von Frauke Petry (AfD), sondern von Sahra Wagenknecht (Linke)! Während sich die Co-Fraktionschefin mit dieser unmissverständlichen Äußerung einen heftigen Shitstorm seitens ihrer Genossinnen und Genossen eingehandelt hat, bin ich beinahe geneigt, ihr zuzurufen: „Bravo Sahra, endlich kommt auch aus der linken Ecke mal ein klares Wort zu den skandalösen Vorgängen in Köln und anderswo, die seit vierzehn Tagen die öffentliche Diskussion beherrschen.“

Aber da die Sahra nicht nur hübsch, sondern auch sehr gescheit ist, weiß sie natürlich, dass ihr strammes Statement nichts weiter sein kann, als eine populistische Seifenblase, die im Dornengestrüpp der gültigen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.930 weitere Wörter

Bücklinge und Raute-Zeigerin : Wir verarschen Euch!

volksbetrug.net

M6066Deutschland hat das unverschämte Glück in der Flüchtlingskrise
von solch einem Dream-Team regiert zu werden.

Der eine als brüllender Tiger gestartet und als zahmer Bettvorleger
gelandet, der andere Machtgeile leidet speziell an seinem Essverhalten,
lieber verbiegt er seinen Bauch hinter das Rückgrat und die Raute-Zeigerin,
die alternativ aussitzende Mutter Theresa ohne Schmerzgrenze, beißt
jeden Aufmuckenden weg.

Dieses Hin und Zurück und Vor und Seitwärts und in die Hocke
und hoch den Po steht den Deutschen noch Monate bevor.

Aber warum drei Monate in die Zukunft sehen, wenn man
auch im Dampfkesselmodus regieren kann. (Janina)

Quelle : Netzplanet

Ursprünglichen Post anzeigen

Linzer Anwalt will keine kriminellen Ausländer mehr verteidigen

gerxc8ujfke

Ein Wiener Arzt – mittlerweile wurde ihm der Kassenvertrag entzogen – weigerte sich, wie unzensuriert.at berichtet hat, Asylwerber in seiner Praxis zu behandeln. Nun folgt ein Linzer Rechtsanwalt, der keine straffällig gewordenen Ausländer mehr verteidigen will, wie er in einem Schreiben an die oberösterreichische Rechtsanwaltskammer mitteilte.

Kein Anwalt für Ausländer

Laut Kurier bat Anwalt Klaus Burgholzer in seinem Schreiben die Standesvertretung darum, ihn nicht mehr als Pflichtverteidiger für straffällig gewordene Ausländer einzusetzen. Begründung: Es sei für ihn moralisch nicht vertretbar, „ausländische Personen, die sich in unser Land begeben, um hier kriminellen Tätigkeiten nachzugehen, rechtsanwaltlich zu vertreten“: Burgholzer weiter:

Aus moralischen Gründen und aus Gründen der Ideologie – ich bin politisch rechtsorientiert, also volkstreu und heimattreu – ist es für mich nicht weiter vertretbar, kriminelle Ausländer als Verfahrenshelfer zu verteidigen.

Er habe die Kammer bereits vor Jahren davor gewarnt, dass immer mehr ausländische Kriminelle nach Österreich kämen und die Bevölkerung terrorisiert und mit Gewalt eingeschüchtert werde. Diese habe seine Bedenken aber ignoriert.

Quelle: unzensuriert.at