Finnland: Landesweit aufständeartige Proteste gegen Migranten

finnmigra

In dem nord-finnischen Städtchen Kempele ist es zu aufständeartigen Protesten gegen Migranten gekommen. Aufgebrachte Rotten, sogar Personen in fürchterlichen Ku-Klux-Klan-Kostümen, drängten sich in den Straßen. Solche Szenen erfassten schließlich das ganze Land und spiegeln die Haltung der Finnen.

Ein junger Bewohner des ohnehin ungeliebten Migrationszentrums steht in Verdacht, ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt zu haben. Die Menschen von Kempele fordern, das Zentrum zu schließen, sie blockieren die Grenze und wollen – wie viele im Land – den „Albtraum namens Multikulturalismus“ loswerden.

Die finnische Regierung hat jetzt auf die wachsende Besorgnis der Bürger reagiert und will die Einwanderungspolitik verschärfen, abgelehnte Migranten schnellstens abschieben und zweimal im Jahr überprüfen, ob die Verhältnisse in den Heimatländern ein Ende der Aufenthaltsgenehmigung erlauben.

Quelle: shortnews.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.