Polizei in London wagt sich nur ohne Uniforme in bestimmte Stadtteile

gbxszawq264r

Londoner Polizeibeamte haben heute die Behauptung von Donald Trump gestützt, dass es muslimische No-Go-Zonen gebe aufgrund von Extremismus. Einige Beamte von Scotland Yard sagten, dass die „Islamisierung“ in einigen Stadtteilen eine erhöhte Wachsamkeit erfordere und dass sie aus Sicherheitsgründen keine Uniformen tragen könnten. Scotland Yard behauptet offiziell Trump läge „völlig daneben“.

Auch Innenministerin Theresa May wies Trumps Behauptung zurück und sagte, dass die Londoner Polizei keine Angst habe auf den Straßen Streife zu gehen. Trump, der sich um die Kandidatur zum Präsidentenamt der USA bewirbt, hatte gesagt, dass es Orte in London und anderswo gebe, die so radikalisiert seien, dass die Polizei um ihr Leben fürchte.

Einige Polizeibeamte sprechen nun offen darüber, dass sie und ihre Kollegen befürchten Terrorziele zu sein und sprachen von einer ‚dringenden Warnung‘ ihrer Vorgesetzten keine Uniform zu tragen, ’noch nicht einmal im eigenen Auto‘.

Quelle: europenews.dk

Original: Daily Mail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..