Londoner Attentäter hatte ISIS Material auf dem Handy

IS-Kaempfer

Ein terrorverdächtiger Mann, der angeblich „Das ist für Syrien“ gerufen hat, als er einem Passanten in der Londoner U-Bahn in den Hals stach, hatte Bilder des Islamischen Staats auf seinem Handy, so die Staatsanwaltschaft am Montag.

Muhaydin Mire, der wegen versuchten Mordes angeklagt wird, hatte angeblich Bilder der Anschläge vom 13. November auf dem Handy sowie Bilder einer Antiterrorübung der britischen Polizei.

Der Staatsanwalt sagte dem Gericht am Montag, dass die Anklage davon ausgehe, dass der Messerangriff am Samstag in der Londoner U-Bahn ein Terrorakt gewesen sei. Die Behörden in Großbritannien haben die Sicherheitsmaßnahmen in den öffentlichen Transportsystemen im ganzen Land verstärkt.

Sky News berichtet, dass die britische Transportgesellschaft uniformierte und zivile Beamte eingesetzt habe um Terroristen zu identifizieren und abzuschrecken.

Quelle: europenews.dk

Original: Fox News

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.