Die Zahl der zwangsverheirateten Flüchtlingskinder steigt

Kinderehen unter den syrischen Flüchtlingen sind keine Seltenheit. Die Eltern verheiraten ihre Töchter, oft aus Angst, mit älteren Männern. Viele dieser Kinderbräute kommen mit der Migrantenwelle nach Europa. Die Zahl der Kinderehen steigt rapide.

Immer mehr weibliche Flüchtlingskinder werden Zwangsverheiratet. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kommt die internationale Kinderrechtsorganisation „Save the Children“, berichtet Sputniknews.

Die Eltern versuchen ihre minderjährigen Töchter vor Gewalt zu schützen und verheiraten sie mit älteren Männern. Solche Kinderehen sind in der EU jedoch verbotenen. Wenn diese verheirateten Migrantenkinder nach Europa kommen, erschwert dies die Lage der Betroffenen erheblich.

„Save the Children“ fand heraus, dass Kinderehen unter syrischen Flüchtlingen in Jordanien in 2011 bei zwölf Prozent lagen. Mittlerweile liegt die Zahl bei 25 Prozent.

Ende August 2015 verschwand das 14-jährige syrische und noch dazu hochschwangere Mädchen Fatima Alkasem mit ihrem 24-jährigen Ehemann aus einem Erstaufnahmezentrum für Flüchtlinge in Ter Apel im Norden der Niederlande. Sie wird polizeilich gesucht. Jede Woche kommen drei dieser sogenannten Kindbruiden in Holland an, schätzt das Zentrum gegen Kinderhandel und Menschenhandel (CKM).

Weiterlesen: epochtimes.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.