Day: 20. November 2015

Angela Merkel – Die „stumpfe“ Waffe des IS?

mkmkzzzxsq

Von Thomas Böhm

Angela Merkel:

„Die Attentäter von Paris sind menschenverachtende und gottlose Terroristen!“

Gideon Böss:

„Die letzten Worte, die die Opfer hörten, lauteten „Allahu Akbar“. Bitte die Toten nicht noch durch die Behauptung verhöhnen, dass das alles mit dem Islam nichts zu tun hat.“

Wie verlogen ist eigentlich unsere Kanzlerin, dass sie von Gottlosen spricht, wenn Gotteskrieger ihren Terror in der Welt ausbreiten?

Das schreckliche Ereignis von heute in Mali belegt genau das Gegenteil. Es zeigt uns, dass dieser Terror NUR mit dem Islam zu tun hat:

Bewaffnete haben in Mali einem bei Ausländern beliebten Hotel etwa 170 Geiseln genommen. Sie sollen während des Angriffs „Gott ist groß“ gerufen haben. Drei Geiseln tot – Wer Koranverse rezitiert, darf gehen…

http://www.welt.de/politik/ausland/article149068802/Drei-Geiseln-tot-Wer-Koranverse-rezitiert-darf-gehen.html

Schon einmal, im September des Jahres 2001, wurde ein islamischer Terroranschlag von Deutschland aus geplant. Und seitdem haben sich die Gotteskrieger und damit auch die dazu gehörige Gewalt in diesem Land einbetoniert. Auch die Ereignisse der letzten Tage beweisen uns, dass Deutschland, dank unserer Regierung als Startrampe für religiös motivierte Selbstmordattentate zur Verfügung zu steht.

Das stand dazu heute im „Tagesspiegel“:

Der IS-Terrorist Abdelhamid Abaaoud hat sich offenbar mindestens zweimal in Deutschland aufgehalten haben, bevor er die Anschläge in Paris verübte.

Abaaoud, der unter anderem auch an dem vereitelten Angriff auf den Thalys- Zug im belgisch-französischen Grenzgebiet beteiligt gewesen sein soll, war offenbar mindestens zweimal in Deutschland. Er sei am 20. Januar vom Flughafen Köln- Bonn nach Istanbul geflogen und schon 2008 in Köln gewesen, hieß es in Sicherheitskreisen. In dem Jahr habe Abaaoud ein Ausfuhrkennzeichen für ein Fahrzeug beantragt. Es werde nun untersucht, ob er Kontakte zu Salafisten in der Bundesrepublik hatte, beispielsweise zur Szene in Bonn. Sie gilt als besonders gefährlich…

http://www.tagesspiegel.de/politik/terror-drahtzieher-von-paris-abdelhamid-abaaoud-ist-tot/12614836.html

Und noch eine aktuelle Meldung:

Terroralarm in Berlin: Vor der israelischen Botschaft wurden polizeiliche Objektschützer von einem Angreifer mit einem Messer attackiert. Während er überwältigt wurde, warf er seinen Rucksack, aus diesem waren Drähte sichtbar…

http://haolam.de/artikel_23200.html

Um ja nicht die Flüchtlingsdebatte weiter anzuheizen, verdrehen die Merkelianer die Realität aber lieber zu ihren Gunsten und so winkt Frau Merkel, sicherlich unbeabsichtigt, auch weitere IS-Terroristen ins Land und macht sich so zur „dumpfen“ Waffe der Islam-Strategen, auch weil sie die Scheunentore offen lässt und den Boden für weitere Anschläge bereitet.

In einem Video, das Barino Barsoum noch vor dem Attentat in Paris vom 13.11.2015 aufgenommen hat, teilt er mit Ihnen Erkenntnisse aus persönlichen Gesprächen mit einem syrischen Flüchtling über die Aktivitäten des Islamischen Staates unter den Flüchtlingen in Deutschland. Er erzählte, dass seiner Wahrnehmung nach 90% seiner sunnitischen Freunde in dem Flüchtlingsheim und den Muslimen in der nahegelegenen Moschee den Islamischen Staat zumindest moralisch unterstützen.

Denn er kämpfe ja gegen das tyrannische Assad Regime und im Gegensatz z.B. zur Freien Syrischen Armee ziele er darauf ab, die Scharia in ihrem vollen Umfang als gesellschaftliches Recht zu etablieren. Dabei musste ich an den Hadith denken, in dem Mohammed gefragt wurde, wer denn wirklich auf Allahs Pfad kämpfe. Mohammed antwortete, dass derjenige dies tue, der dafür in die Schlacht zieht, damit das Wort Allahs das höchste sei.

Er erzählte auch, dass einmal ein Imam als Gastredner zum Freitagsgebet kam. Er predigte gegen den Islamischen Staat und versuchte den Islamischen Staat als eine unislamische Terrorbande darzustellen. Daraufhin haben ihn die Besucher des Freitagsgebets aus der Moschee gejagt…

http://www.pi-news.net/2015/11/hayat-tv-90-der-fluechtlinge-unterstuetzen-is/#more-491479

Die Länder um uns herum reagieren anders, weil deren Politiker noch verantwortungsvoll für ihre Bürger regieren. Sie machen die Schotten gegenüber gewaltbereiten Muslime dicht, schließen Hass-Moscheen, rücken den Salafisten auf den Pelz, oder schalten sogar in den Angriffsmodus.

Die „Bild“ präsentiert uns einen Maßnahmen-Katalog unserer europäischen Nachbarn, den wir hier in Deutschland schmerzlich vermissen:

BELGIEN reagierte auf den Terror in Paris mit Pass- und Fahrzeugkontrollen an der Grenze zu Frankreich, verstärktem Schutz öffentlicher Veranstaltungen und einer erhöhten Alarmbereitschaft der Polizei. Das Königreich gilt als eines der am stärksten durch Terrorismus gefährdeten Länder in Europa. Zum Schutz von Großveranstaltungen kann künftig auch das Militär eingesetzt werden.

In SPANIEN wurde erwartet, dass an der 656 Kilometer langen Grenze zu Frankreich deutlich mehr Sicherheitskräfte eingesetzt werden. Schon nach Anschlägen in Tunesien und Kuwait hatte Madrid im Juni den Alarm auf die zweithöchste Stufe 4 angehoben. Seitdem gelten für Flughäfen und Bahnhöfe, Atomanlagen und Botschaften verschärfte Schutzmaßnahmen.

In RUSSLAND patrouillieren Polizisten und Soldaten auf Bahnhöfen und in Flughäfen, in Kaufhäusern und Sportstätten. Die Stimmung ist seit dem Absturz eines Ferienfliegers über Ägypten mit 224 Toten vor zwei Wochen angespannt. Es soll sich um einen ISIS-Anschlag handeln. Der russische Präsident ordnete mehr Kontrollen sowohl an wichtigen Punkten innerhalb des Landes als auch an den Grenzen, insbesondere zu Frankreich, an. Zudem hob der Sicherheitsrat die Alarmstufe auf das zweithöchste Niveau an, das auch den Einsatz von Sondereinsatzkräften des Militärs erlaubt.

ITALIEN ordnete mehr Kontrollen sowohl an wichtigen Punkten innerhalb des Landes, als auch an den Grenzen, insbesondere zu Frankreich, an. Zudem hob der Sicherheitsrat die Alarmstufe auf das zweithöchste Niveau an, das auch den Einsatz von Sondereinsatzkräften des Militärs erlaubt. Nach Rom wurden 700 zusätzliche Soldaten geschickt…

Weiterlesen: journalistenwatch.com

Terrorexperte: IS baut Untergrundarmee in Europa auf

euasyis12qaxz

MÜNCHEN. Der Islamische Staat ist dabei, eine Untergrundarmee in Westeurpa aufzubauen. Dieser Meinung ist der australische Terrorismusexperte David Kilcullen, der unter anderem für das Pentagon arbeitete. Derzeit könne man „die Entstehung einer ziemlich weit verbreiteten, paramilitärischen Untergrundorganisation in Westeuropa“ beobachten, zitiert ihn Focus-Online.

Anders als die Terrororganisation Al-Qaida, die einmalige „Expeditionsanschläge“ durch eingeschmuggelte Selbstmordattentäter ausübe, setze der IS zunehmend auf etablierte Strukturen in den Zielländern, wie Waffenverstecke, konspirativen Wohnungen und „Schläfer“. Damit käme der IS „der klassischen Definition von städtischem Guerillakrieg schon viel näher“.

Weiterlesen: jungefreiheit.de

„Chaos und Rechtlosigkeit stoppen!“

Der Konservative Aufbruch, eine Basisbewegung innerhalb der CSU stellt für den heute beginnenden Parteitag einen Initiativantrag zur Asylpolitik. Darin wird Umkehr und Rückkehr „zu einer verfassungskonformen Asylpolitik“ gefordert. Die „täglich zehntausendfache illegale Einwanderung“ müsse beendet werden.

seqxz55gdxco9

Angela Merkel soll heute gegen 17 Uhr vor der CSU ihr Grußwort sprechen. Nicht jedem der CSU-Delegierten in der Halle C 1 der Münchner Messe wird warm ums Herz werden, wenn die Chefin der Schwesterpartei CDU die Bühne betritt. Zu groß sind die Zumutungen der Kanzlerin, die nach dem Verständnis vieler in der CSU mit ihrer „Flüchtlingspolitik“ ein wahres Chaos angerichtet hat.

Zumindest der Konservative Aufbruch will der Asylpolitik Merkels nun etwas entgegensetzen. In einem Initiativantrag werden die Delegierten durch die Basisbewegung zu dem Beschluss aufgefordert, dass Einreisen von Asylbewerbern aus sicheren Drittstaaten wie Österreich nicht mehr ohne Pass und Visum beziehungsweise Aufenthaltserlaubnis zugelassen werden.

Rückkehr zur Vernunft

„Merkels verantwortungslose und illegale „Politik der offenen Grenzen“ ist ein Sicherheitsrisiko für Deutschland und Europa. Unsere CSU sollte nun endlich ein klares Zeichen setzen, dass wir nicht bereit sind diesen fahrlässigen Weg der Bundeskanzlerin weiter mitzugehen“, erklärt David Bendels gegenüber metropolico.

Vielmehr müsse in solchen Fällen die Einreise gemäß Art. 16 Abs. 2 Grundgesetz verweigert werden. Diese Norm spricht das Recht auf Asyl all denjenigen ab, die über sichere Drittstaaten einreisen.

Wenn die Bundesregierung nun auch nach den Anschlägen von Paris nicht bereit sein sollte, müsse Bayern mit eigenen Polizeikräften dies durchsetzen, erklären die Autoren des Initiativantrags. „Chaos und Rechtlosigkeit“ müssten gestoppt werden.

Weiterlesen: metropolico.org

Merkels Konsequenz aus Paris: Nun erst Recht Grenzen auf!

Gegen den Strom

Unbenannt-1

Jetzt wird es völlig wahnsinnig: Die US-Kanzlerin ist auch eine IS-Kanzlerin.

Die ganze westliche Welt diskutiert nach Paris, was gegen den islamischen Terror zu tun ist. Es gibt viele bekloppte Vorschläge, aber die beklopptesten kommen zweifellos aus Deutschland, aus den Reihen der hiesigen Asyllobby. Auf dem Narrenschiff BRD wetteifern die Kapitulationswütigen, wie man die Islamisierung Deutschlands am schnellsten zu Wege bringen könnte.

Die Linkspartei fordert ein endgültige Abschaffung jedweder Grenzkontrolle. Okay, das die Bartsch-Wagenknecht-Truppe nicht mehr alle Latten am Zaun hat, war bekannt. Aber auch Holger Münch, der Präsident des Bundeskriminalamtes, ist dieser Meinung. In der heutigen Ausgabe der „Welt“ wird er gefragt: „Illegale Einreise – das ist in Deutschland eine Straftat. Sollte dieser Straftatbestand abgeschafft werden, auch um die Polizei zu entlasten?“ Und er antwortet: „Die Polizei ist hoch belastet, sie kann nicht auf Dauer im Krisenmodus fahren. Wir müssen deshalb…

Ursprünglichen Post anzeigen 339 weitere Wörter

Bischof: „Jeder Muslim ein potentieller Schläfer“

biahbxcsdeIn die öffentliche Diskussion um den Islam kommt immer mehr Bewegung. Der Salzburger Bischof Andreas Laun (Foto) schrieb am 11. November in einem Artikel für kath.net, dass „jeder Muslim ein potentieller Schläfer“ ist. Damit benutzt er eine vergleichbare Formulierung wie Buchautor und Referent Nassim Ben Iman, der nur statt „Schläfer“ das Wort „Terrorist“ benutzte, was aber vergleichbar ist, denn das eine ist die unmittelbare Vorstufe zum anderen. Für diese Aussage bekam ich am Mittwoch in Graz 4 Monate Haft auf Bewährung und 960 Euro Geldstrafe aufgebrummt. Es ist klar, dass die Ansicht des Salzburger Bischofs in der Berufungsverhandlung vorgetragen wird.

(Von Michael Stürzenberger)

Bischof Andreas Laun führt in der entscheidenden Passage aus:

Deswegen gilt auch bei Muslimen: Bestimmte Elemente ihrer muslimischen Lehren, die natürlich völlig zu Recht einem Nicht-Muslim Angst machen, wenn man sie ernst nimmt und zu Ende denkt. Sie müssen „geklärt“ und unschädlich gemacht werden. Tut man dies nicht, bleibt jeder Muslim ein potentieller „Schläfer“, das heißt ein Mensch, der irgendwann die islamische Lehre wörtlich nehmen und dann zum gefährlichen Dschihadisten werden kann. Was dieses notwendige Reformprogramm ( Irshad Manji: „für einen aufgeklärten Islam“) betrifft, sollten alle zusammenarbeiten: Natürlich in erster Linie die Muslime selbst, aber auch die Juristen des Staates und auch Gelehrte aus den Reihen der Christen und Juden! Es wäre ein großer Gewinn für alle Beteiligten!

Die Forderung des „unschädlich machens“ entspricht der Verzichtsforderung der FREIHEIT auf alle verfassungsfeindlichen Bestandteile des Islams vom Mai 2013. Der Landesverband der Bayerischen Aleviten hat zum gleichen Zeitpunkt mit seiner Verzichtsforderung auf die Scharia einen ähnlichen Vorstoß gemacht. In Österreich klagt gerade die Alevitische Glaubensgemeinschaft „ALEVI“ gegen den sunnitischen Verband „Islamische Glaubensgemeinschaft Österreich“ (IGGIÖ) gegen dessen Alleinvertretungsanspruch über alle Moslems in Österreich. Gleichzeitig fordert sie darin auch den Verzicht auf die Scharia und die verfassungswidrigen Bestandteile des Korans.

Weiterlesen: pi-news.net

Der Terror kommt näher: Münchner Polizei vereitelte offenbar Anschlag

polizei31-2d4cbc37

München. Die Einschläge kommen näher. “Focus Online” zufolge haben Spezialkräfte der bayerischen Polizei am späten Donnerstagabend eine Gruppe dringend Tatverdächtiger auffliegen lassen, die möglicherweise einen Anschlag in der bayerischen Landeshauptstadt vorbereitet hatte.

Für ihre Tat wollten die Verdächtigen offenbar mehrere Polizei-Uniformen benutzen, die im Zimmer eines Hotels im Münchner Stadtteil Berg am Laim gefunden wurden. Außerdem sollen die Ermittler in dem Zimmer mehrere Gasflaschen gefunden haben.

Vier der insgesamt acht Verdächtigen, darunter ein Deutscher mit iranischer Herkunft, sind offenbar auf der Flucht. Die Münchner Polizei soll eine Großfahndung eingeleitet haben, an der sich auch Fahnder der Bundespolizei beteiligen. Eine Servicekraft des Hotels habe in einer Suite sieben Männer und eine Frau angetroffen, die verschwörerisch über eine kurz bevorstehende Aktion diskutierten. Auf einem Bett habe die Hotel-Mitarbeiterin mehrere Polizei-Uniformen entdeckt. Wenig später habe die Rezeption die Münchner Polizei verständigt.

Weiterlesen: zuerst.de

Terror-Reaktion: Budapest steigt aus EU-“Flüchtlings”quoten aus

flaungqw3xz

Budapest. Die Pariser Terroranschläge haben sehr rasch dazu geführt, daß der mühsam hergestellte EU-Konsens über die Aufnahme von “Flüchtlingen” geplatzt ist. Ungarn ist das erste Land, das die erst in den letzten Wochen unter Mühen ausgehandelten EU-Aufnahmequoten für Migranten nicht akzeptieren wird.

Am 9. Oktober trat der EU-Plan zur Verteilung der “Flüchtlinge” auf die EU-Länder Ländern nach dem Quotenprinzip in Kraft. Jetzt kündigte Ungarn eine Gerichtsklage gegen die Brüsseler Verteilungsquoten an. Die Slowakei will die ungarische Initiative, gerichtlich gegen die EU-Flüchtlingspolitk vorzugehen, unterstützen. Auch die neue rechtskonservative polnische Regierung hat bereits durchblicken lassen, wegen der akuten Terrorgefahr keine “Flüchtlinge” mehr aufnehmen zu wollen.

Weiterlesen: zuerst.de

Flüchtling schlägt Alarm: Anschlagspläne für Wien

berwianqxzzIS-Terroristen, die sich als Flüchtlinge getarnt über die sogenannte Balkan-Route aus der Türkei nach Österreich und Deutschland begeben; in Österreich „urlaubende“ Salafisten – seit der Pariser Anschlagsserie vergeht kein Tag ohne Warnmeldungen mit Österreich-Bezug. Nun rätseln die Geheimdienste über markierte Stadtpläne von Wien und Berlin, die eine Gruppe von Flüchtlingen bei sich im Gepäck hatte. Ein irakischer Flüchtling ist sich sicher: Auch Wien und Berlin sind Ziele des Islamischen Staates.

Weiterlesen: krone.at

Islamisten sagen für 2016 „totalen Krieg“ voraus – Endsieg geplant für 2020

000913

Vor 15 Jahren entwarfen Islamisten einen Sieben-Stufen-Plan zur Eroberung der Weltherrschaft. Es ist ein Sieben-Stufen-Plan, der sich über zwei Jahrzehnte hinzieht – von 2000 bis 2020 – und der am Ende der gesamten Welt die vermeintlich wahre Herrschaft des Islam beschert. Laut der sechsten Stufe des Plans folgt 2016 ein „totaler Krieg“. Nach der Gründung des Kalifats beginne die große Schlacht zwischen dem Glauben und Unglauben, wie das noch Bin Laden formuliert hatte. Natürlich entscheidet die „islamische Armee“ den Kampf für sich, und ihr islamischer Staat werde weiter bestehen. Der „Endsieg“ wird auf 2020 angesetzt. Weiterlesen auf Welt Online

Solange der Westen weiterhin döst und sich im Wesentlichen mit militärischen Glückstreffern und Profilbildchen in Nationalfarben zufrieden gibt, dabei auch noch jeden Monat aufs Neue tausende Menschen ohne Pass und ohne geprüfte Identität ins (Deutsch-) Land einreisen und dort untertauchen lässt, spricht nicht viel dagegen, dass der Plan der Terroristen aufgehen wird, denn es weiß kein Mensch, wer IS-Kämpfer ist und wer nicht, da keiner, bis auf die Oberen, identifiziert werden kann. Aber immerhin hat man schon eine Vorhut von Hunderttausenden kampffähigen Männern erfolgreich im Zielgebiet stationiert, die sich in den Waffenschmieden vor Ort bedienen können?

Weiterlesen: netzplanet.net

Terroranschlag mit Chemie- oder Bio-Waffen – Polen probt den Ernstfall

Polnische Sicherheitsbehörden haben gestern in Warschau einen Anti-Terror-Einsatz inszeniert und geübt. Unter dem Titel Patrol-15 wurden mögliche Gegenmaßnahmen gegen biologische und chemische Kontamination durch Simulation eines terroristischen Anschlags in einer U-Bahnstation der Stadt trainiert. Mehr als 200 Mitarbeiter der Armee, Feuerwehr, des sanitär-epidemiologischen Dienst und Notfalleinheiten waren für die Übung im Einsatz.

Mehr auf: https://deutsch.rt.com/

Balkanländer weisen Wirtschaftsflüchtlinge zurück

Die osteuropäischen Länder Serbien, Kroatien und die ehemalige jugoslawische Teilrepublik Mazedonien machen ihre Grenzen für sogenannte „Wirtschaftsflüchtlinge“ dicht. Nur noch Syrer, Iraker und Afghanen dürfen nach Serbien einreisen, Menschen also, in deren Herkunftsländern bewaffnete Konflikte herrschen.

In Slowenien sollten 162 Flüchtlinge zurück nach Kroatien geschickt werden. Aber das Nachbarland, über das die Flüchtlinge eingereist waren, stellt sich quer.

LESEN SIE MEHR: http://de.euronews.com/2015/11/20/flu…

bloxxters spot

Pöbeln, popeln, parlieren

Danmark

Danmark-er-vort, Immigration, Terror, Crimes, EU, Unemployment, Demographics, General Statistics, Economics, Economic-History, History, Moslems, Islam, State-debt, Landsforræderi

ERWACHE!

Die Welt ist anders als du glaubst.

Elsässers Blog

Meine nächsten Auftritte: 25.11, COMPACT-Konferenz, Leipzig: konferenz.compact-shop.de

Manfred O.

YOUTUBE KANAL : Manfred O.

Medienjournal Gardy Gutmann

Aktuelle News Was man verschweigt

Stop Islamiseringen Af Danmark

Danmarks mest aktive modstandsbevægelse. SIAD har siden 2005 utrætteligt gået forrest i kampen for DIN og DINE børn og børnebørns frihed

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

MORGENWACHT

für freie europäische Völker

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

Plattform "BÜRGER FÜR BÜRGER"

Im Kampf gegen die Neue Armut

Troja einst

Flüchtlinge als trojanisches Pferd in Deutschland?

Das Erwachen der Valkyrjar

Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben. Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Gegen den Strom

"Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle"

%d Bloggern gefällt das: