Düsseldorf: Moslems bespucken Paris-Mahnmal ; wünschen „Ungläubigen“ den Tod

In Düsseldorf steht seit kurzer Zeit ein Mahnmal in Gestalt eines leuchtenden Eiffelturms für die Opfer von Paris. Am gestrigen Mittwochabend kam es zu einem brisanten Vorfall: Eine Gruppe von ca. sechs Moslems ging am Rhein entlang, machte kurz am „EifFelturm“ halt und bespuckte diesen. Dabei wurde gerufen, dass alle Kafirs (Ungläubigen) getötet werden sollten.

Da dieses auf türkisch gerufen wurde, blieb die Bedeutung den meisten anwesenden Zeugen verborgen. Doch auch ein junger säkularer Türke war unter den Zeugen dieses Vorfalls. Er schildert im Video diesen Vorfall seiner in Deutschland lebenden Landsleute und die beschämende Gleichgültigkeit der Polizei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.