Behinderte Kinder müssen Illegalen weichen

Wuppertal (NRW). Einen besonders skandalösen Vorgang im Zuge des bundesweiten Asyl-Tsunamis auf Kosten der einheimischen Bevölkerung machte jetzt die Wuppertaler Stadtverordnete Claudia Bötte (Pro Deutschland) in der letzten Ratssitzung zum Thema. Im offiziellen Videomitschnitt der Ratssitzung ist unter TOP 4.1 die mutige Rede der zweifachen Mutter gegen die Verlagerung der Förderschule Hufschmiedstraße (Foto l.) zugunsten einer Asylbewerberunterkunft zu sehen.

Die körperbehinderten Schüler der Förderschule müssen nach dem Willen der politischen Klasse den Armutseinwanderern weichen. Claudia Bötte, die auch Vorsitzende des neuen Pro-Deutschland-Kreisverbandes in Wuppertal ist, geriet in der hitzigen Ratsdebatte heftig mit einer Vertreterin der innländerfeindlichen Wuppertaler Altparteien aneinander.

Weiterlesen: pi-news.net

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.