Angela Merkel macht weiter wie bisher: Dublin-Abkommen und Türkei

Ungeachtet aller Kritik und mehrheitlicher Ablehnung ihrer Migrationspolitik setzt die Bundeskanzlerin ihren Weg fort. In einem Grußwort in Saarbrücken bekräftigte Angela Merkel ihre derzeitige Position und Vorgehensweise als richtig.

mercczxssaDass sie damit entgegen der Mehrheit der Bevölkerung handelt, scheint ihr egal zu sein. Sogar das öffentlich-rechtliche ZDF-Politbarometer meldete, dass 52 Prozent der Deutschen die Arbeit der Kanzlerin in der Migrationskrise als eher schlecht bezeichnet. Nur 43 Prozent waren zufrieden mit ihrem Vorgehen.

Derzeit 50.000 Neuankömmlinge pro Woche

Die Bundespolizei zählte unterdessen 50.000 Neuankömmlinge seit Samstag letzter Woche und insgesamt 105.000 in diesem Monat. Merkel wolle durch Sicherung der EU-Außengrenzen und Kooperation mit der Türkei und anderen Ländern, sowie durch Bekämpfung der Fluchtursachen, den Zufluss von Menschen bremsen. Allerdings wolle die Kanzlerin künftig die volle Bewegungsfreiheit innerhalb der EU sicherstellen, die faktisch derzeit schon nicht mehr herrscht.

Weiterlesen: epochtimes.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.