Für das Leben lernen

Karl Eduards Kanal

MatheBild: Was gibt es daran auszusetzen? Polnischen Schülern wurde die Aufgabe gestellt, zu berechnen, wieviele Eingeladene in ein Boot passen, bevor es sie nicht mehr trägt. Gleich regt sich eine Gutmenschentusse auf, die hat, mit ihrem weiblichen beschränkten Verstande, den Sinn nicht begriffen. Aber den Schleusern ist das auch egal. Die Überfahrt ist bezahlt, wenn der überladene Kahn in Neptuns Reich eingeht, schmälert es nicht den Profit.

Da ist es wichtig, daß Europa erfahrene Schleuserberater aussendet, die den Schleusern zumindest ein wenig ins Gewissen reden und mathematisch nachweisen können, sinkt das Boot oder nicht. Denn nur überlebende und zufriedene Kunden empfehlen einen weiter,  die Bundesmarine schafft den Transport ja nicht alleine. Zufriedene Kunden bedeuten mehr Nachfrage und dem Schleuser kann auch nichts passieren, seit die größte Bundeskanzlerin aller Zeiten den Rechtsstaat für Ausländer ausgesetzt hat. So sind alle glücklich. Junge Polen, weil sie die Mathematik beherrschen, statt sich Schindlers Liste…

Ursprünglichen Post anzeigen 61 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.