Politischer Widerstand, der sich lohnt – Gewinnen Sie bis zu 500 Euro mit einer genialen Idee!

Eine Aktion von JouWatch

jw-logo_915_107

Politiker sind bekanntlich beratungsresistent. Sie können ein ganzes Land gegen die Wand fahren oder gar in den Abgrund stoßen, weil es ihnen gerade mal in den Kram passt oder  sie irgendeiner absurden Ideologie verhaftet sind. Dabei wähnen sie sich dabei stets auf der sicheren Seite, weil die Bürger zwar die Last und die Folgen ihrer fatalen Fehlentscheidungen zu tragen, zu erleiden, aber ansonsten die Klappe zu halten haben.

Das ist im Zuge des Flüchtlingsdramas ganz besonders deutlich geworden.

Einmal alle vier Jahre das Kreuzchen zu machen, muss anscheinend reichen, um hier in Deutschland vom Volk als Souverän zu reden. Aber das reicht keineswegs!

JouWatch-Autor Viktor Resumen befasst sich in seinem umfassenden Beitrag „Invasion“ in fünf Teilen mit dem Totalversagen der deutschen Politik.

Aber dieser Beitrag ist weit mehr, als eine tiefgreifende Analyse und eine Systemkritik. Der Autor ruft die JouWatch-Leser zum politischen Widerstand auf.

Zwar gibt es schon Pegida und die AfD, die außerparlamentarisch, in einigen Landesparlamenten und auf der Straße aktiv gegen diese unverantwortliche und für Deutschland verhängnisvolle Politik wirken. Aber das reicht offensichtlich noch nicht. Merkel & Co drücken in Richtung Sackgasse, ja Abgrund weiterhin aufs Tempo, ohne Rücksicht auf Verluste, ohne Rücksicht auf das Interesse der Deutschen und das Schicksal des Landes.

Es ist also höchste Zeit, sich noch weitere Formen des Widerstands auszudenken, um das Gerüst des Irrsinns zum Einsturz zu bringen.

Merkel & Co. sind gemäß Naturrecht und Verfassung auf das „Wohl des deutschen Volkes“ verpflichtet. Darauf haben sie ihren Eid geleistet. Das ist Kern unserer Verfassungsordnung. Diese elementare Verpflichtung, diesen Eid verletzen Merkel & Co brutal und „nachhaltig“. Dagegen müssen wir alle Kräfte mobilisieren!

Um nun ein wenig Schwung in die Sache zu bringen, stiftet ein Spender insgesamt 1000 Euro für den „Wettbewerb des Widerstandes“.

Prämiert wird die fantasievollste, kreativste und erfolgversprechendste Idee. Ihre Fantasie, Ihre Cleverness ist gefragt. Egal ob eine neue Bürgerbewegung, ein Netzwerk, eine Plakataktion, ein Lied oder eine Veranstaltungsreihe – alles was wirkungsvoll ist, ist auch sinnvoll!

Der Sieger erhält 500 Euro, 300 Euro gibt es für den Zweitplazierten und 200 Euro für den Drittplazierten.

Bedingungen:

Alle Vorschläge müssen gewaltfrei sein, sich auch sonst im Rahmen der Gesetze bewegen, dürfen keine rassistischen, hetzenden Elemente beinhalten und müssen realistisch, praktikabel sein.

Die JouWatch-Redaktion entscheidet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist der 30. November dieses Jahres.

Schicken Sie Ihre Ideen und Vorschläge bitte an chefredaktion@journalistenwatch.com

Sie können auch ein Pseudonym benutzen.

Jede Einsendung, die den gewünschten Kriterien entspricht, wird auf JouWatch veröffentlicht.

Packen wir’s an. Fünf vor Zwölf war gestern!

http://journalistenwatch.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.