Demo gegen Merkels Asyl-Irrsinn in Berlin

afd_demo-440x196Fast eine Million Muslime überrennen innerhalb von zwei Monaten ungehindert und sogar politisch gewollt einfach europäische und deutsche Grenzen, und Zigtausende davon machen sich unregistriert und unkontrolliert insbesondere in unserem Lande breit. Millionen drohen im Zuge weiterer Invasionswellen und/oder über „legalen“ Familiennachzug zu folgen. Selbst wenn sogar die Hälfte von ihnen aufgrund von Asylablehnung abgeschoben werden sollte, wird die in unserem Land verbleibende (und sich zudem auf natürlichem Wege vervielfältigende) Anzahl von Muslimen die Kultur, Gesellschaft, Religion(en), Politik und Wirtschaftslage Deutschlands wesentlich verändern – und zwar auf islamkonforme Weise.

(Von Stefan Ullrich, Deus Vult)

Aufgrund des schieren Massendrucks von Muslimen werden islamische Gebetsräume und Moscheen mehr denn je wie Pilze aus dem Boden schießen, islamische Konflikte (nach innen wie nach außen) die Staatsgewalt pausenlos in Atem halten bzw. konstant überfordern, bekennende Christen, Juden und andere Religionsvertreter schrittweise an den Rand gedrängt, Scharia-Regelungen zu mehr oder weniger offiziellen „Zusatz“- bzw. „Parallel“-Gesetzen und Schulbildung zunehmend mit islamischen Denkansätzen sowie Geschichts- und Gegenwartsinterpretationen durchdrungen.

Mit anderen Worten: Die derzeitige Islam-Invasion legt hier und jetzt durch ihre schlichte „Macht des Faktischen“ nahezu unabänderbar die Grundsteine für eine IRD (Islamische Republik Deutschland) von morgen oder evtl. sogar ein IS-Kalifat von übermorgen. Damit ist dank Merkels „Politik“ der offenen Grenzen seit 04.09.2015 dem radikalen Islam ein weit größerer und langfristiger (Dauer-)Dschihad gegen den Westen und das Christentum gelungen, als Osama bin Laden dies jemals mit seinem (vergleichsweise) Punktuell-Scharmützel am 11.09.2001 zustande brachte. Denn wie alle menschlichen „Projekte“ ist auch der islamische Dschihad letztlich nicht an seiner äußeren Erscheinungsform, sondern allein am Erfolg seiner Strategie und der dazu gewählten taktischen Maßnahmen zu messen. Von daher lässt sich jetzt schon sagen: Der 04.09.2015 wird als genereller Grenzöffnungs- und damit de facto Nationalstaats-, Staatsvolks- und Grundgesetz-Relativierungs- bzw. gar Abschaffungstag in die deutschen und internationalen Geschichtsbücher eingehen und von seiner historischen Bedeutung den 09.11.1989 und 11.09.2001 eines Tages evtl. weit überholen.

So weit der aktuelle Status Quo bzw. die zu erwartenden Entwicklungen. Für alle, die sich mit dieser Situation nicht abfinden wollen und jetzt berechtigt auf Verteidigungsmodus schalten – und dies sollte wohl die Mehrheit der Deutschen sein bzw. in Kürze werden -, stellt sich die Frage: Was tun? Die Urheberin des Problems – Bundesdiktatorin Angela Merkel – macht bis dato keine ernsthaften bzw. ausreichenden Anstalten, von ihrem beharrlichen Irrweg zu einem neuen deutschen Unrechtsstaat abzuweichen, und die „politische Klasse“ „schafft“ es nicht (oder will es nicht schaffen), diese von allen guten Geistern verlassene Rechts- und Amtseidbrecherin wieder auf Kurs zu bringen bzw. ihres Amtes zu entheben oder über ein konstruktives Misstrauensvotum zu stürzen und Neuwahlen zu fordern. Einzige noch verbleibende Chance, die Bundesregierung zur Vernunft zu zwingen, dürfte in einer Verfassungsbeschwerde liegen, wie sie derzeit offenbar von Bayern gutachtlich geprüft und vorbereitet wird. Sollte auch dieses rechtsstaatliche Instrument zur Wahrung bzw. Wiederherstellung von Recht und Gesetz, insbesondere des Territorialprinzips unseres Staates, versagen, greift nach Einschätzung des renommierten Verfassungsrechtlers Prof. Karl Albrecht Schachtschneider Artikel 20, Absatz 4 Grundgesetz:

„Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Weiterlesen:  pi-news.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.