Journalistin in Schweden mit Steinen beworfen

sw2015ljqxxft

Eine schwedische Journalistin ist bei dem Versuch, einen Film über Bewohner eines so genannten rechtfreien Raumes in Stockholm und über deren Gewohnheit, Polizisten mit Steinen zu bewerfen, zu drehen, selbst überfallen worden. Dies berichtet die Internet-Plattform „Breitbart“.

„Sie dachten, wir hätten die Grenzen des Erlaubten überschritten und würden auf ihrem Territorium stehen“, sagte Valentina Xhaferi gegenüber der Zeitung „Expressen“.

Die Journalistin plante einen investigativen Film über den Stockholmer Bezirk Tensta, dessen Bewohner inzwischen zu 70 Prozent Ausländer sind. Polizisten können ihn angeblich nicht patrouillieren, weil sie sofort mit Steinen beworfen werden. Die Journalistin wollte herausfinden, was die „armen Bewohner“ tatsächlich beunruhigen würde.

In der letzten Woche fuhr sie mit ihrem Kameramann hin, um dort zu drehen. Sie stellten die Kamera auf dem kleinen zentralen Platz auf und sprachen einen Mann an, der sich zu einem Interview bereit erklärte.

Dann kam ein anderer Mann, der verstimmt aussah, auf sie zu und fragte nach den Gründen für die Dreharbeiten. Daraufhin ging er weg und kehrte mit seiner Gang zurück.
„Er war plötzlich äußerst erbost und sagte, er würde jetzt Steine holen und uns zeigen, was Steinigen heißt. Als ich sah, dass er mit einem Stein bewaffnet war, wollte ich nur weg von da“, zitiert die Zeitung Xhaferi.

In dem Moment tauchten weitere drei Männer auf. Die Kamera filmte weiter, nachdem sie umgekippt worden war – sie zeigt, wie die Journalistin beleidigt und der Kameramann mit Kaffee begossen wird.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.