Ein Kommentar

  1. An P.Tauber :
    Das würde aber der „Mutti“ nicht gefallen, denn die schmeißt diese Fahne angewidert weg – demnach ist diese Fahne in den Farben schwarz/rot/gold nix für ihr neues Volk …

    Und nu ?

    Für Pegida zu schade … und von „Mutti“ als widerlich empfunden ?!!

    Aber die „Flüchtlinge“ finden sie toll … na dann muss „Mutti“ jetzt aber flugs eine 180 Grad Wendung hinlegen und sich etwas einfallen lassen um schwarz/rot/gold eine Bedeutung zu geben die die Historie vergessen lässt – und eine gänzlich neue Ära zum Gefallen/Verstehen in Raute-Laute zu fassen …

    10 Jahre A.Merkel reichten aus um D/EU und damit Europa endgültig in die Versenkung zu führen die von „übern Teich geflohener Intriganten“ ein lang gehegter Wunsch ist :-((
    Wir rätseln heute wie wohl die Germanen u.Kelten lebten vor dem „Deutschem Reich römischer Nation“, unsere Nachfahren sollen von D soviel „wissen“ dürfen wie wir vom sagenhaften „Avalon“…
    Aber … noch ist nicht aller Tage Abend !
    Die Sonne geht im Osten auf – im Westen geht sie unter.

    Was auch bedeutet das es ohne Osten kein Westen möglich ist, was in den Mächten der USA so bekannt ist wie den Mächten in RUS /China.
    Aber auch in allen Ländern zwischen der Interessen dieser Mächte …
    Und nu wirds schwierig/kompliziert !

    Die Oberen der verbliebenen 3 Großmächte wollen sich ihre Stücke der Torte sichern, am liebsten hätten sie die ganze Torte für sich allein !!

    ALLES dazwischen ist endweder nützlich oder entbehrlich, jedenfalls aus der Sicht dieser „Schachbrett-Strategen“.
    Nu sind aber die Figuren im „Spiel“ nicht aus schon totem Holz oder Bein … sondern lebendige Menschen die es bisher noch immer schafften den Mächten einen Strich durch ihre Rechnungen zu machen.

    Gerade habe ich den „Roman“ : „Der fünfte Reiter“ nochmals … gelesen, unter anderem, was derzeit nicht auszuzschließen ist, geht es auch darum wie sich die Mächte die Welt/Menschen untereinander teilen, wobei dieser „Roman“ schon einige Jährchen alt ist …
    Aber das „Schachbrett“ eines Brzezinski ist ja auch schon betagt –

    Und genau genommen hatten alle „Mächtigen“ bzw. die denen man dies in Aussicht stellt(e), bis sie dann „entbehrlich“ wurden, das Bedürfnis sich über Bücher mitzuteilen – sozusagen schrieb jeder derer seinen eigenen „Mein Kampf“ !

    Nu brennt Papier gut – was bisherige Bücherverbrennungen ausreichend bestätigen.

    Und es brannte allüberall … und doch gibt es Schriften die unangetastet blieben … als hätte jemand dafür gesorgt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.