Deutschland braucht einen Systemwechsel

kix40oq1sz

Nicht daß die deutschen Politiker nicht schon längst daran arbeiten. Einschleusung von Fremdpersonal, Vorratsdatenspeicherung, Lauschangriffe auf die eigenen Bürger und Absenkung des Lebensstandards sind nur ein Teil des Umvölkungsprogramms.

Wer sich die soziale Sicherung der letzten Jahrzehnte ansieht, wird nicht umhin kommen, zu erkennen, daß der Steuerzahler immer mehr Lohnsteuer und Sozialversicherungsabgaben zu zahlen hat und als Gegenleistung dafür immer weniger Ausgleich erhält. Die Renten werden immer niedriger, die Krankenkassen erbringen immer weniger Leistungen, und der Bürger wird immer mehr zur Kasse gebeten.

Neuanschaffungen, egal welcher Art, sind oftmals nur möglich, indem sich der Bürger mehr und mehr verschuldet. Die Werbung verleitet den manipulierbaren Verbraucher zu neuen Anschaffungen und Verschuldungen, treibt ihn also weiter in die Schuldenfalle und in die Abhängigkeiten von Banken, dem Schuldsystem. Ein Beispiel nur: Handyverträge und Handys, jedes Jahr neue Geräte, schöner, besser, teurer. Haben Sie sich mal gefragt, wie lange Sie von 600 Euro leben könnten, wenn sie sich statt eines neuen Handys von diesem Geld Lebensmittel kaufen würden?

600 Euro, das ist mehr, als so manch einer an Miete bezahlt, und wofür? Nur damit Sie sich unterwegs mit Ihren Freunden per WhatsApp unterhalten können oder immer erreichbar sind. Halten Sie sich für so wichtig? Richtiger ist bei diesen Handys eher, daß die Regierung und ihre Lauscher Sie jederzeit orten und abhören können. Die Regierung muß schließlich zu jeder Zeit wissen, was seine Untertanen tun und denken, was der simple Bürger ihnen allein schon durch diverse Apps und Social Media auch gerne bringt.

Zurück zum Systemwechsel. Daß hier nach und nach Millionen von fremdländischen Menschen eingeschleust werden, ist eine Tatsache, und die Urheber dessen sitzen in Regierungskreisen als willfährige Vasallen der US-Administration und jener, die Tod und Verderben in eben jene Länder gebracht haben, aus denen sie jetzt die Menschen nach Deutschland und Europa locken. Die Menschen dort ködern sie mit unhaltbaren Versprechungen, und den Bürgern hierzulande versuchen sie, die Mitschuld an der Invasion unterzujubeln. Klappt ja auch beinahe, ein nicht unerheblicher Teil deutscher Bürger glaubt ja immer noch, daß die Regierung nie etwas unternehmen würde, was dem deutschen Volke schadet.

Diesen Träumern wird alsbald geholfen werden, da die Invasoren keinesfalls gekommen sind, um hier nach guter alter deutscher Tradition für ihren Lebensunterhalt selbst zu arbeiten, versprach man ihnen doch Haus und Hof und Geld, das auf Bäumen wächst. (Da fragt man sich allerdings, wie blöd muß ein Mensch sein, um so einen Mist zu glauben.) Viele von jenen, die jetzt Deutschland und Europa überschwemmen, sind auch nicht gewillt, von ihrer eigenen Kultur und ihrer Religion abzulassen und sich zu integrieren. Wozu auch, solange hierzulande völlig hirnlose Appeasement-Politik betrieben wird. Man habe diese Menschen zu tolerieren, auch ihre Sitten und Gebräuche. Von der Gefahr für Leib und Leben, die von einer solchen Appeasement-Poitik ausgeht, spricht keiner.

Der größte Teil dieser hier Ankommenden sind islamischen Glaubens, und sie leben und richten auch danach. Daß heißt, nicht nur Hand ab bei kleineren Diebstählen, sondern auch Steinigung bei untreuen Ehefrauen, Kinderzwangsheirat. Haben sich jene, die diese Menschen nach Deutschland locken, das auch genau überlegt? Davon ist auszugehen. Denken aber auch jene daran, welche sich in völliger Hingabe an die Regierungslinie der Selbstaufgabe verschrieben zu haben scheinen? Denken diese, im allgemeinen als Gutmenschen Erkannte daran, daß ihnen eines Tages das bisherige Rechtswesen verschlossen sein könnte und ihnen, sofern sie nicht zum Islam konvertiert sind, keinerlei Rechte mehr zustehen?

Weiterlesen: buergerstimme.com

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.